0049 361 222 48 40
Leben denn die Piraten noch - ja, sie leben noch!

Leben denn die Piraten noch - ja, sie leben noch!

Manfred Schubert von den Erfurter Piraten im Salvetalk mit Peter Schulze-Sandow....

    Manfred Schubert von den Erfurter Piraten im Salvetalk mit Peter Schulze-Sandow....
Der reisende Tisch - Folge 1

Der reisende Tisch - Folge 1

In der Sendereihe “Der reisende Tisch” werden Delikatessen entlang des Kaiserkanals vorgestellt. Der Kaiserkanal verbind....

    In der Sendereihe “Der reisende Tisch” werden Delikatessen entlang des Kaiserkanals vorgestellt. Der Kaiserkanal verbindet die Städte Hangzhou und Beijing, und gilt als längster, antiker Kanal der Welt. Wir besuchen heute zusammen die Städte Hangzhou, Huzhou, Suzhou und Yangzhou, und probieren deren, bekannte, lokale Delikatessen, wie Bambus-Hühnchen, Barben-Lungen-Suppe, Suppen-Jiaozi und Wensi-Tofu.....
Jolene im Reich der Meerjungfrau

Jolene im Reich der Meerjungfrau

Dolly Partons herzergreifende Ballade "Jolene" wurde mehrfach gecovered, aber es mussten erst die drei EARLKINGS nach Ba....

    Dolly Partons herzergreifende Ballade "Jolene" wurde mehrfach gecovered, aber es mussten erst die drei EARLKINGS nach Bad Sulza kommen, ehe feststand: das Reich der unbeschreiblichen Jolene ist das Reich der sehnsuchtsvollen Meerjungfrau, bzw. das Reich der Toskana Therme beim Vollmondkonzert. Die Earlkings, das sind die Landmusiker (um das Wort Country zu vermeiden) : Silke Gonska, Christiane Meyer-Koch und Udo Hemmann. Und wer den Text von Jolene immer noch nicht auswendig kann, darf hier nachlesen und/oder mitsingen: ....
ANJA UNTERWEGS: Der Weg zur Arbeit...

ANJA UNTERWEGS: Der Weg zur Arbeit...

Für den Weg zur Arbeit brauchen die meisten Mehr-als-50-Kilometer-Pendler laut Statistischem Bundesamt mindestens 60 Min....

    Für den Weg zur Arbeit brauchen die meisten Mehr-als-50-Kilometer-Pendler laut Statistischem Bundesamt mindestens 60 Minuten - macht täglich zwei Stunden im Auto, Zug oder Bus. Wo sparen Berufspendler diese Zeit ein? Sie schlafen kürzer, treiben seltener Sport und nehmen sich weniger Zeit zum Kochen...? ....
Die ehemalige Strickerei Jacobi - Wegner in Apolda

Die ehemalige Strickerei Jacobi - Wegner in Apolda

Die Strickerei-Ära der Familie Jacobi-Wegner ging von 1876 bis 2005. Heute befinden sich dem Gebäude in Apolda moderne E....

    Die Strickerei-Ära der Familie Jacobi-Wegner ging von 1876 bis 2005. Heute befinden sich dem Gebäude in Apolda moderne Eigentumswohnungen. Einzig der Name de Komplexes erinnert noch an Vergangenes: Alte Strickerei. Ein Nachfahre der Familie Wegner hat im Erdgeschoss eine kleine Ausstellung zur Geschichte der Strickerei gestaltet. Ein Beitrag von Stefan Kempf....
Die Schätze der Geschichtsmuseen Erfurts

Die Schätze der Geschichtsmuseen Erfurts

Der Direktor der Erfurter Geschichtsmuseen Dr. Anselm Hartinger im Salvetalk mit Peter Schulze-Sandow.......

    Der Direktor der Erfurter Geschichtsmuseen Dr. Anselm Hartinger im Salvetalk mit Peter Schulze-Sandow.......
Stadtbahnen, die in mehrstöckige Häuser fahren

Stadtbahnen, die in mehrstöckige Häuser fahren

In der Stadt Chongqing gibt es eine besondere Stadtbahn, die das Interesse vieler Touristen weckt. An einem spektakuläre....

    In der Stadt Chongqing gibt es eine besondere Stadtbahn, die das Interesse vieler Touristen weckt. An einem spektakulären Ausblick, an dem die Bahn in ein Gebäude hineinfährt, kann man oft viele Menschen mit Kameras entdecken. Aufgrund des besonderen Designs, wie Gummiräder und schalldämpfende Installationen innerhalb der Bahn, wird das Leben der Bewohner im Gebäude kaum beeinträchtigt. Ein weiteres Highlight sind die enormen Steigungen und großen Kurven, die die Bahn scheinbar spielend nehmen kann. Durch all diese Besonderheiten hat sich die Stadtbahn von Chongqing zu einem einzigartigen, öffentlichen Verkehrsmittel entwickelt. Heute besuchen wir Chongqing und schauen uns diese besondere Stadtbahn an.....
Mamuth - Malerei, Musik und Theater im Weimarer Kulturcafé

Mamuth - Malerei, Musik und Theater im Weimarer Kulturcafé

Marlene Schnabel-Marquard im Salvekulturtalk mit Peter Schulze-Sandow....

    Marlene Schnabel-Marquard im Salvekulturtalk mit Peter Schulze-Sandow....
ANJA UNTERWEGS: Festnetz oder Handy?

ANJA UNTERWEGS: Festnetz oder Handy?

Haben Sie sich schon mal überlegt, Ihren Festnetzanschluss abzuschaffen? Wofür noch jeden Monat Grundgebühren zahlen, we....

    Haben Sie sich schon mal überlegt, Ihren Festnetzanschluss abzuschaffen? Wofür noch jeden Monat Grundgebühren zahlen, wenn alles auch ganz anders geht! Oder doch nicht? ....
Ein Gürtel, eine Straße - Gemeinsames Schicksal - Abschnitt 2

Ein Gürtel, eine Straße - Gemeinsames Schicksal - Abschnitt 2

Vor über 1000 Jahren entwickelte sich die Seidenstraße zu einem wichtigen Handelsweg. In den letzten Jahrhunderten gerie....

    Vor über 1000 Jahren entwickelte sich die Seidenstraße zu einem wichtigen Handelsweg. In den letzten Jahrhunderten geriet sie in Vergessenheit. Aber durch den Vorschlag Chinas zur Wiederbelebung dieses antiken Handelswegs im Rahmen der „Ein Gürtel, eine Straße“-Initiative, erwacht die Seidenstraße zu neuem Leben. In der heutige Sendung stellen wir Ihnen einige Hintergründe vor und erklären die Fortschritte beim Aufbau der “modernen Seidenstraße”. ....
Der 27. Januar in Buchenwald

Der 27. Januar in Buchenwald

Am 27. Januar gedachte man auf einer Veranstaltung des Thüringer Landtags in der Gedenkstätte Buchenwald der Opfer in de....

    Am 27. Januar gedachte man auf einer Veranstaltung des Thüringer Landtags in der Gedenkstätte Buchenwald der Opfer in den Konzentrations- und Vernichtungslagern. In diesem Jahre bekam der Vorsitzende der Landtagsfraktion der AFD, Björn Höcke, für die Zeit der Gedenkfeier Hausverbot wegen seiner Äußerungen in Dresden. Ein Beitrag von Stefan Kempf....
BdT – Pendler-Chaos auf Sylt

BdT – Pendler-Chaos auf Sylt

Nach dem Ausfall der 90 NOB Züge und der Übernahme der Marschbahn seitens der DB mussten nicht nur Touristen, sondern au....

    Nach dem Ausfall der 90 NOB Züge und der Übernahme der Marschbahn seitens der DB mussten nicht nur Touristen, sondern auch die täglichen Pendler an zahlreichen Verspätungen und Ausfällen leiden. Hinzu kommt, dass die zur Zeit eingesetzten Wagons der DB nicht auf den neuesten Stand sind und so spotthaft auch ‚80er Jahre Style‘ oder ‚Retrowaggons‘ genannt werden.....
Heimtextil

Heimtextil

In Frankfurt gab es auf der Heimtextil die neuesten Stoffe, Materialien und Textilien zu sehen. Auch die schöne Eva Padb....

    In Frankfurt gab es auf der Heimtextil die neuesten Stoffe, Materialien und Textilien zu sehen. Auch die schöne Eva Padberg hat es sich nicht nehmen lassen über die Messe zu schlendern.... auf der Suche nach Inspiration für Ihre eigenen Kreationen. Was das Model von Heimtextilien hält und wie sie privat eingerichtet ist, sehen Sie jetzt. ....
Turmleuchten 2017 - Neujahrsspektakel in Warnemünde

Turmleuchten 2017 - Neujahrsspektakel in Warnemünde

So emotional war die Neujahrsinszenierung am Warnemünder Leuchtturm noch nie: Unter dem Motto „Sehnsucht“ hatte die Hans....

    So emotional war die Neujahrsinszenierung am Warnemünder Leuchtturm noch nie: Unter dem Motto „Sehnsucht“ hatte die Hanseatische Eventagentur eine Licht-, Laser- und Feuerwerksshow auf die Beine gestellt, die 85.000 Besucher begeisterte. ....
Eisenbahnromantiker

Eisenbahnromantiker

Eisenbahnromantiker waren am Wochenende in Oschatz genau am richtigen Ort. Denn von dort aus ging es mit der Döllnitzb....

    Eisenbahnromantiker waren am Wochenende in Oschatz genau am richtigen Ort. Denn von dort aus ging es mit der Döllnitzbahn durch ein wahres Winterwunderland. Die Fahrt stand unter einem ganz besonderen Motto. Wir haben ein paar Impressionen für Sie eingefangen. ....
Ein Gürtel, eine Straße - Gemeinsames Schicksal - Abschnitt 1

Ein Gürtel, eine Straße - Gemeinsames Schicksal - Abschnitt 1

Die Sendereihe “Ein Gürtel, eine Straße” zeigt die Entwicklung in den Ländern und Regionen entlang der modernen Seidenst....

    Die Sendereihe “Ein Gürtel, eine Straße” zeigt die Entwicklung in den Ländern und Regionen entlang der modernen Seidenstraße und der maritime Seidenstraße. Diese Zusammenarbeit basiert auf der chinesischen “Ein Gürtel, eine Straße”-Initiative an der China und die Länder entlang der Route beteiligt sind. Über 30 Länder auf vier Kontinenten arbeiten in Bereichen, wie Infrastruktur und Kultur, zusammen. In der Sendereihe werden über 60 chinesische und ausländische Persönlichkeiten dazu interviewt. Heute präsentieren wir Ihnen die erste Folge : “Gemeinsames Schicksal”, Abschnitt 1. Dieser Teil handelt von der Geschichte der Seidenstraße und beleuchtet den Hintergrund der “Ein Gürtel, eine Straße”-Initiative.....
HAURAUS - Bauhaus Universität Weimar - 9. Sendung

HAURAUS - Bauhaus Universität Weimar - 9. Sendung

HAURAUS, das monatliche Studenten-Magazin der Bauhaus-Universität Weimar. Studenten und Auszubildende der Universität pr....

    HAURAUS, das monatliche Studenten-Magazin der Bauhaus-Universität Weimar. Studenten und Auszubildende der Universität produzieren in eigener Regie das Magazin. Neue Sichtweisen junger Menschen auf die Kulturstadt Weimar erfrischen beim Zuschauen... ....
KenFM im Gespräch mit: Ulrich Teusch   Lückenpresse

KenFM im Gespräch mit: Ulrich Teusch Lückenpresse

"Es gibt n u r ein perspektivisches Sehen, n u r ein perspektivisches ‚Erkennen‘; und je mehr Affekte wir über eine Sach....

    "Es gibt n u r ein perspektivisches Sehen, n u r ein perspektivisches ‚Erkennen‘; und je mehr Affekte wir über eine Sache zu Worte kommen lassen, je mehr Augen, verschiedene Augen wir uns für dieselbe Sache einzusetzen wissen, um so vollständiger wird unser ‚Begriff‘ dieser Sache, unsere ‚Objektivität‘ sein." Diese Erkenntnis von Friedrich Nietzsche und ist von zentraler Bedeutung, vor allem, wenn man sich entschließt, den Beruf des Journalisten auszuüben. Bis heute lernen Journalisten während des Studiums und später in den Redaktionen, sie mögen bitte objektiv sein. Doch diese geforderte Objektivität existiert gar nicht. Niemand ist neutral. Wir alle haben Standpunkte, Meinungen und sind individuell sozialisiert. Kein Mensch kann daher ein objektives, ein all umfassendes Bild von einer Person oder einem Geschehen produzieren, denn schon der Auswahl einer Story geht eine höchst subjektive Entscheidung voraus. Der Teil der Realität, der es in die Zeitung, die Talkshow, die Nachrichten geschafft hat, ist immer nur ein winziger Ausschnitt der unüberschaubaren Gegenwart. Massenmedien beschreiben daher nicht die Realität, sie erzeugen ein Paralleluniversum, das für den Durchschnittskonsumenten zur Gegenwart wird. Dieser Eindruck fußt dann aber auf einer Selbsttäuschung. Presse ist nur perspektivisch vermittelbar. Nur durch die Konzentration, das Erzeugen von Lücken, ist Information vermittelbar. Wer einen bestimmten Standpunkt vermitteln will, muss den größten Teil aller anderen Standpunkte konsequent ausblenden, um nicht zu verwirren. Der Begriff "Lügenpresse", der in großen Abständen immer wieder auf der Straße Hochkonjunktur erfährt und das Misstrauen der Bevölkerung gegenüber der Mainstreampresse zum Ausdruck bringen soll, beruht daher auf einer Fehleinschätzung der Presse an sich. Presse lügt immer, wenn man sie daran misst, ob sie die absolute Wahrheit publiziert. Das kann sie gar nicht. Eine Lüge beginnt aber schon dann, wenn man bewusst Teile der Wahrheit weglässt, obschon man weiß, dass dieses Weglassen zu einer groben Verzerrung dessen führen würde, was man tatsächlich weiß. Presse ist immer Lückenpresse. Sie informiert nur zum Teil und das meiste von dem, was da draußen geschieht, steht eben nicht in der Zeitung, schafft es eben nicht über die Presse in unser Bewusstsein. Trotz oder gerade wegen dieser berufsbedingten Lücken bei der Berichterstattung, sollten Pressevertreter aufrichtig sein. Sie sollten stets einräumen, immer nur einen perspektivischen Ausschnitt der Realität veröffentlichen zu können. Der Absolutheitsanspruch, mit dem große Pressehäuser jahrzehntelang ihren Job gemacht haben, ist absurd und wird durch das Internet entzaubert. Das hat ernsthafte Folgen für die Machtstruktur der Eliten, die ihre Stabilität vor allem aus der Kontrolle der Medien bezogen haben. Massenmedien sind Kontrollinstrumente gegenüber dem Volk und werden durch entsprechende Gate-Keeper gesteuert. Dass dieses Netzwerk der Alpha-Journalisten es nicht mehr schafft, die Bevölkerung kollektiv an der Nase herumzuführen, indem relevante Informationen konsequent unterdrückt werden, zeigt der für die Eliten überraschende Wahlsieg eines vollkommenen Außenseiters wie Donald Trump. Trump konnte in den Lücken gedeihen, die von der Mainstreampresse erst erzeugt wurden. Das Netz ist zur ernsthaften Konkurrenz der kontrollierten Presse geworden. Das Meinungskartell verliert an Boden. Die Lücken der Presse werden zur Chance für die Demokratie, wenn hier ein neuer Netzjournalismus das Vertrauen der Bürger gewinnt. KenFM traf sich mit Prof. Dr. Ulrich Teusch, um mit ihm über dessen aktuelles Buch "Lückenpresse" zu sprechen. Es handelt sich um eine detaillierte Analyse der Medienkrise. Teusch prophezeit das Ende der Presse, wie wir sie bisher kannten. Der Wahlsieg Trumps gibt seinen Thesen recht. ....