Der SALVE Steigflug im historischen Treppenhaus

Beim Eröffnungsritual von Salve.tv in Erfurt überwindet ein Ballon symbolstark die Schwerkraft. Ein Regionalsender im Steigflug! Seit es im weltweiten Internet immer mehr Bewegtbilder zu sehen gibt, verändert sich das gute alte Fernsehen rapide. Salve.tv hat diesen Trend frühzeitig erkannt und stellt schon seit einigen Jahren Filme, Nachrichten und Reportagen konsequent ins Netz – womit sie überall und jederzeit abrufbar sind. Die Folge solcher Weitsicht: Salve.tv hat sich nicht nur in der Region, sondern im weltweiten Netz etabliert und wird dort im Monatsdurchschnitt 1,3 Millionen Mal angeklickt, Tendenz steigend. Mit der Verbreitung im Internet hört Salve.tv jedoch keineswegs auf, ein Sender aus und für die Mitte Thüringens zu sein. Viele Menschen in der Landeshauptstadt haben es schon bemerkt: wo auf ihren Bildschirmen lange Zeit nur ein schwarzes Loch geflimmert hat, ist plötzlich jede Mange Leben. Denn seit kurzem ist Salve.tv nicht nur für die Fans und „Stammzuschauer“ mit Kabelanschluss in Weimar und Apolda zu empfangen, sondern auch in Erfurt, Arnstadt und Umgebung. Salve.tv präsentiert regionale Themen aus Politik, Wirtschaft, Alltag und Kultur mit unnachahmlichem Charme. Es wird gezeigt, was hierzulande auf den Tisch kommt, aber der Blick geht weit über den Tellerrand hinaus. So wundert es nicht, dass das Salve-Publikum nicht nur im Thüringer Kernland zu finden ist, was der Regionalsender ausstrahlt, hat inzwischen auch überregionale, sogar internationale Wirkung. Das wiederum kommt Thüringer Themen zu gute, die auch in der Welt von Interesse sind. Ein echtes Highlight ist der von Salve.tv im Auftrag der TTG produzierte Thüringer Imagefilm „Wo der Weltgeist spazieren geht ..“. Mit einer modernen Bildsprache und einem wunderschönen Song (von „Chapeau Claque“!) fasst er auf 3 ½ Minuten zusammen, was Thüringen als Tourismus- und Heimatland so reizvoll macht. Medienpartnerschaften verbindet Salve.tv auch mit den Thüringer Fussballclubs und Fans, mit dem „Apolda European Design Award“, der Bauhaus-Uni Weimar, dem Uni Erfurt, dem FullDome Festival in Jena. Und sogar mit Link.tv aus San Francisco gibt es einen in jeder Hinsicht weltoffenen Programmaustausch. Salve.tv ist über Kabel, Internet und Handy zu empfangen. Der Regionalsender im Steigflug kommt aus einem Land, wo der Weltgeist spazieren geht. Was Goethe dazu gesagt hätte? „Salve!“ hätte er gesagt, auf deutsch: „Willkommen!“

Besucher & Bewertungen

Der SALVE Steigflug im historischen Treppenhaus

Beim Eröffnungsritual von Salve.tv in Erfurt überwindet ein Ballon symbolstark die Schwerkraft. Ein Regionalsender im Steigflug! Seit es im weltweiten Internet immer mehr Bewegtbilder zu sehen gibt, verändert sich das gute alte Fernsehen rapide. Salve.tv hat diesen Trend frühzeitig erkannt und stellt schon seit einigen Jahren Filme, Nachrichten und Reportagen konsequent ins Netz – womit sie überall und jederzeit abrufbar sind. Die Folge solcher Weitsicht: Salve.tv hat sich nicht nur in der Region, sondern im weltweiten Netz etabliert und wird dort im Monatsdurchschnitt 1,3 Millionen Mal angeklickt, Tendenz steigend. Mit der Verbreitung im Internet hört Salve.tv jedoch keineswegs auf, ein Sender aus und für die Mitte Thüringens zu sein. Viele Menschen in der Landeshauptstadt haben es schon bemerkt: wo auf ihren Bildschirmen lange Zeit nur ein schwarzes Loch geflimmert hat, ist plötzlich jede Mange Leben. Denn seit kurzem ist Salve.tv nicht nur für die Fans und „Stammzuschauer“ mit Kabelanschluss in Weimar und Apolda zu empfangen, sondern auch in Erfurt, Arnstadt und Umgebung. Salve.tv präsentiert regionale Themen aus Politik, Wirtschaft, Alltag und Kultur mit unnachahmlichem Charme. Es wird gezeigt, was hierzulande auf den Tisch kommt, aber der Blick geht weit über den Tellerrand hinaus. So wundert es nicht, dass das Salve-Publikum nicht nur im Thüringer Kernland zu finden ist, was der Regionalsender ausstrahlt, hat inzwischen auch überregionale, sogar internationale Wirkung. Das wiederum kommt Thüringer Themen zu gute, die auch in der Welt von Interesse sind. Ein echtes Highlight ist der von Salve.tv im Auftrag der TTG produzierte Thüringer Imagefilm „Wo der Weltgeist spazieren geht ..“. Mit einer modernen Bildsprache und einem wunderschönen Song (von „Chapeau Claque“!) fasst er auf 3 ½ Minuten zusammen, was Thüringen als Tourismus- und Heimatland so reizvoll macht. Medienpartnerschaften verbindet Salve.tv auch mit den Thüringer Fussballclubs und Fans, mit dem „Apolda European Design Award“, der Bauhaus-Uni Weimar, dem Uni Erfurt, dem FullDome Festival in Jena. Und sogar mit Link.tv aus San Francisco gibt es einen in jeder Hinsicht weltoffenen Programmaustausch. Salve.tv ist über Kabel, Internet und Handy zu empfangen. Der Regionalsender im Steigflug kommt aus einem Land, wo der Weltgeist spazieren geht. Was Goethe dazu gesagt hätte? „Salve!“ hätte er gesagt, auf deutsch: „Willkommen!“

Besucher & Bewertungen

Der SALVE Steigflug im historischen Treppenhaus

Der SALVE Steigflug im historischen Treppenhaus

Beim Eröffnungsritual von Salve.tv in Erfurt überwindet ein Ballon symbolstark die Schwerkraft. Ein Regionalsender im St....

    Beim Eröffnungsritual von Salve.tv in Erfurt überwindet ein Ballon symbolstark die Schwerkraft. Ein Regionalsender im Steigflug! Seit es im weltweiten Internet immer mehr Bewegtbilder zu sehen gibt, verändert sich das gute alte Fernsehen rapide. Salve.tv hat diesen Trend frühzeitig erkannt und stellt schon seit einigen Jahren Filme, Nachrichten und Reportagen konsequent ins Netz – womit sie überall und jederzeit abrufbar sind. Die Folge solcher Weitsicht: Salve.tv hat sich nicht nur in der Region, sondern im weltweiten Netz etabliert und wird dort im Monatsdurchschnitt 1,3 Millionen Mal angeklickt, Tendenz steigend. Mit der Verbreitung im Internet hört Salve.tv jedoch keineswegs auf, ein Sender aus und für die Mitte Thüringens zu sein. Viele Menschen in der Landeshauptstadt haben es schon bemerkt: wo auf ihren Bildschirmen lange Zeit nur ein schwarzes Loch geflimmert hat, ist plötzlich jede Mange Leben. Denn seit kurzem ist Salve.tv nicht nur für die Fans und „Stammzuschauer“ mit Kabelanschluss in Weimar und Apolda zu empfangen, sondern auch in Erfurt, Arnstadt und Umgebung. Salve.tv präsentiert regionale Themen aus Politik, Wirtschaft, Alltag und Kultur mit unnachahmlichem Charme. Es wird gezeigt, was hierzulande auf den Tisch kommt, aber der Blick geht weit über den Tellerrand hinaus. So wundert es nicht, dass das Salve-Publikum nicht nur im Thüringer Kernland zu finden ist, was der Regionalsender ausstrahlt, hat inzwischen auch überregionale, sogar internationale Wirkung. Das wiederum kommt Thüringer Themen zu gute, die auch in der Welt von Interesse sind. Ein echtes Highlight ist der von Salve.tv im Auftrag der TTG produzierte Thüringer Imagefilm „Wo der Weltgeist spazieren geht ..“. Mit einer modernen Bildsprache und einem wunderschönen Song (von „Chapeau Claque“!) fasst er auf 3 ½ Minuten zusammen, was Thüringen als Tourismus- und Heimatland so reizvoll macht. Medienpartnerschaften verbindet Salve.tv auch mit den Thüringer Fussballclubs und Fans, mit dem „Apolda European Design Award“, der Bauhaus-Uni Weimar, dem Uni Erfurt, dem FullDome Festival in Jena. Und sogar mit Link.tv aus San Francisco gibt es einen in jeder Hinsicht weltoffenen Programmaustausch. Salve.tv ist über Kabel, Internet und Handy zu empfangen. Der Regionalsender im Steigflug kommt aus einem Land, wo der Weltgeist spazieren geht. Was Goethe dazu gesagt hätte? „Salve!“ hätte er gesagt, auf deutsch: „Willkommen!“ ....
Wie erlebte Ingrid Kranz die Wendezeit

Wie erlebte Ingrid Kranz die Wendezeit

Die ehemalige Mitarbeiterin der Hochschul-Bibliothek Ingrid Kranz berichtet sehr persönlich über die Entwicklung der Wen....

    Die ehemalige Mitarbeiterin der Hochschul-Bibliothek Ingrid Kranz berichtet sehr persönlich über die Entwicklung der Wendezeit in Weimar. Ein Beitrag von Kathleen Neumann....