0049 361 222 48 40

Hummelshain Museum - Jena TV - Thüringen.TV

Das Tante Irma Dorfmuseum im nach Jena eingemeindeten Dörfchen öffnet jedes Wochenende zwischen 13 - und 16 Uhr die Türen. Stefan Schröder weiß mehr...

Besucher & Bewertungen

Kampf um dem Klassenerhalt

Kampf um dem Klassenerhalt

Jonas Kronseder und Heiko Herzberg im Sporttalk. Der Trainer und Manager über den Volleyball-Erstligisten Schwarz-Weiß E....

    Jonas Kronseder und Heiko Herzberg im Sporttalk. Der Trainer und Manager über den Volleyball-Erstligisten Schwarz-Weiß Erfurt.....
Thüringen.TV - Die komplette Sendung

Thüringen.TV - Die komplette Sendung

Was war diese Woche los in Thüringen? Andrea Ludwig verrät es ihnen.....

    Was war diese Woche los in Thüringen? Andrea Ludwig verrät es ihnen.....
Apoldaer Sektion glücklich über Sensations-Smaragd-Fund

Apoldaer Sektion glücklich über Sensations-Smaragd-Fund

Die Mitglieder der Sektion Apolda im DAV sind zurück von der Vereinsfahrt zur Neuen Thüringer Hütte im Habachtal in Öste....

    Die Mitglieder der Sektion Apolda im DAV sind zurück von der Vereinsfahrt zur Neuen Thüringer Hütte im Habachtal in Österreich im Salzburger Land. Eine Busfahrt kann auch lustig sein und völlig neue Sichten auf die Landschaft freigeben. Denn meist sind die Berg- und Wanderfreunde im PKW zum Zielort Smaragddorf Bramberg, Nationalpark Hohe Tauern, unterwegs. Der heiße Sommertag ließ die geranienüberfüllten Balkone und die schön herausgeputzten Orte samt ihrer blumenbeladenen Kreisel in einem noch schöneren Licht erscheinen. Vorbei am Wilden Kaiser, durch Kitzbühel und über Pass Thurn nach Bramberg tauchten Erinnerungen an einstige Wanderungen auf. 41 Teilnehmer feierten 20 Jahre Wiedergründung der Sektion Apolda und 15 Jahre Rückkauf der Neuen Thüringer Hütte. Die Enzian-Hütte, 2009 neu errichtet, im naturbelassenen Habachtal war quasi Ausgangspunkt für einige Unternehmungen; Besuch des Bramberger Heimatmuseums, Aufstieg zum Wildkogel (mit der Seilbahn), spazieren auf dem spannenden Smaragden-Weg, gemeinsames Suchen nach Smaragden (durch Auswaschen) im Schotterbereich des Leckbaches und ein unterhaltsamer Vortrag von und mit Peter Rieder, der als Wegewart tätig ist. Im Habachtal befindet sich das einzige relevante Smaragdvorkommen Europas Der „Habachtaler“ zeichnet sich durch die sehr ausgeprägte Grünfärbung aus – ein Smaragd eben. Die Dommonstranz zu Salzburg aus dem Jahr 1697 enthält u.a. 24 Habachtal-Smaragde. Um 1860 baute der Wiener Juwelier Samuel Goldschmidt die auch heute noch bestehende Unterkunftshütte (das Berghaus) und begann den systematischen Vortrieb von drei Stollen. Aus dieser Zeit stammt wohl der bisher wertvollste je gefundene Habachtalsmaragd mit 42 Karat, welcher sich bei den britischen Kronjuwelen befindet und im Londoner Tower aufbewahrt wird. Seit Jahrzehnten lockt das Habachtal viele Hobby-Mineraliensammler. Auch touristisch wird dieses Edelsteinvorkommen stark beworben. Am Taleingang wurde ein neues Hotel „Grundelhof“ errichtet, welches für so manchen Mineraliensammler als Basis dient. Aber auch die Enzian-Hütte oder die Alpenrose sind begehrt als Wanderziele. Haben die Altvorderen aus Thüringen deshalb ihre Hütte 1926 in das Tal und dazu noch hoch droben gebaut? Waren die Smaragden oder die Einsamkeit in der Bergwelt verlockend? Das ist auch heute allemal die Anstrengung wert! Und vielleicht steht der Gruppe das Glück zur Seite? Für die Sektion Apolda im DAV war ein Info-Termin angemeldet. An der „Alpenrose“ standen Gerätschaften bereit, mit denen das Auswaschen ermöglicht wurde. Die Experten und Betreuer der Touristen am Leckbach gaben Hinweise und wünschten: Viel Glück! Und dann die tollste Überraschung! Auf das Konto der Sektion kommt ein "Jahrhundertfund", denn zwei Teilnehmer der Gruppe waren aktiv beim Smaragden suchen und wuschen tatsächlich einen Smaragden in beachtlicher Größe aus. Dieser vom Fachmann bewertete Fund wurde natürlich mit der Gruppe und in der Enzian-Hütte mit einem Schnäpschen gefeiert. 28 Mitglieder der Gruppe wagten sich an den Aufstieg zur Hütte in 2240 Metern Höhe. Erfolgreich! Nach beschwerlichem Aufstieg bei Nebel, Regen und Kälte tauchte nach Stunden die Hütte plötzlich wie aus dem Nichts auf. Ein Aufstieg, der das Erlebnis „wunderbare Bergwelt“ diesmal in wahrlich weite Ferne rückte. Zum Glück erlebten viele der Bergwanderer den Hüttenblick schon einmal im Sonnenschein. Und alle kamen gesund zurück, was den Vereinsvorsitzenden Klaus Tränkner sichtlich berührte, denn am Auf- und Abstieg beteiligten sich drei Männer kurz vor dem 80 Lebensjahr und auch eine Bergfreundin, die die 75 überschritten hat. Alle Achtung! Für die, die erstmals die Hütte erreichten, gab es das silberne Edelweiß. Eine geglückte Überraschung. Auf der proppevollen Thüringer Hütte ging ein Hüttenabend von der schönen Seite über die Dielen, denn hier schwang das großartige Gefühl mit, den kräftezehrenden Weg (900 Höhenmeter und 12.000 Schritte) bewältigt zu haben. Als Gastgeschenk nahm Traudi, die Hüttenwirtin, mit Freude die Vereinschronik der Apoldaer Sektion entgegen. Was man erleben muss und kaum beschreiben kann, war das vollendete Chaos in der Trockenkammer. Über 80 Gäste suchten ein Plätzchen für tropfende Hosen, Wetterjacken und Schuhe. Nass bis auf den Schlüpfer… hörte man. Der Regen durch die Nacht und der Kälteeinbruch sorgten für reichlich Neuschnee und einen total aufgeweichten Boden sowie zahlreiche kleinere und größere Bachläufe, die vorsichtig überquert werden mussten. Ein erneut kräfteraubender Abstieg, bei dem höllisch auf den Weg zu achten war. Martina, Paul und Fritz sicherten kameradschaftlich den Abstieg derer, die schon Schwäche und Schmerzen in den Gelenken verspürten. Im Tal kehrten die Kräfte zurück, besonders als die Sonne ihrer Aufgabe wieder gerecht wurde. Alle bewältigten auch diese Harausforderungen ohne Schaden. Wer den Weg und das Tal kennt, weiß um die Moa-Alm, die seit 1771 im originalen Zustand ist und als älteste Hütte im Habachtal gilt. Sie ist nach sieben Jahren Stille wieder bewirtschaftet und erfreut sich großer Beliebtheit. Man glaubt (nach dem Abstieg) hier gäbe es die beste Buttermilch der Welt. Am Sonntag, dem 20.08.2017, kamen die Teilnehmer der Vereinsfahrt zurück und haben noch viel zu berichten... ....
Das Kunsthaus Lukas in Buttstädt

Das Kunsthaus Lukas in Buttstädt

Die Einrichtung wurde 2014 in Buttstädt eröffnet. Seitdem haben hier Menschen mit und ohne Behinderung die Möglichkeit,....

    Die Einrichtung wurde 2014 in Buttstädt eröffnet. Seitdem haben hier Menschen mit und ohne Behinderung die Möglichkeit, gemeinsam zu malen und ihre Kreativität künstlerisch umzusetzen. Der Maler und Pädagoge Michael Dyroff leitet sensibel diese Einrichtung. Ein Beitrag von Stefan Kempf....
Die Werkstatt für behinderte Menschen Apolda

Die Werkstatt für behinderte Menschen Apolda

In der Einrichtung des Lebenshilfewerks Weimar/Apolda arbeiten 165 körperlich und geistig behinderte Menschen. Die Arbei....

    In der Einrichtung des Lebenshilfewerks Weimar/Apolda arbeiten 165 körperlich und geistig behinderte Menschen. Die Arbeit hier findet in verschiedenen Bereichen statt. Sie ist dem Leistungsvermögen der einzelnen angepasst. Ein Beitrag von Stefan Kempf....
Fechten in Erfurt – schon lange Tradition!

Fechten in Erfurt – schon lange Tradition!

Wussten Sie, dass es in Erfurt einen Fecht-Verein gibt? Wir auch nicht, deshalb haben wir uns mit Michael Bertku, dem V....

    Wussten Sie, dass es in Erfurt einen Fecht-Verein gibt? Wir auch nicht, deshalb haben wir uns mit Michael Bertku, dem Vorstand der Abteilung Fechten, unterhalten. Was muss man mitbringen, wenn man fechten möchte, welche Waffen gibt es, wie gefährlich ist der Sport und ist das auch etwas für die Jugend? ....
Glockenklang rund um den Globus

Glockenklang rund um den Globus

Mit viel Musik auf der Bühne und viel Publikum davor fand am 5. August 2017 das 5. Apoldaer Weltglockengeläut statt. Pro....

    Mit viel Musik auf der Bühne und viel Publikum davor fand am 5. August 2017 das 5. Apoldaer Weltglockengeläut statt. Prominente Glocken aus vier Himmelsrichtungen wurden in Bild und Ton nach Apolda, und per Livestream von Apolda in alle Welt übertragen. Entfernungen wurden mit Bildern, Klängen und neuen Medien überbrückt. Die Fäden des weltweiten Konzerts liefen auf der Bühne der Landesgartenschau Apolda zusammen. Mit dabei: • eine 110 Jahre alte Apoldaer Glocke in Kotagiri, Indien, sie vertrat den Osten • ein Schilling-Glockenspiel in Sandefjord, Norwegen stand für den Norden • in Bangkok, Thailand, erklangen Glocken des globalen Südens • Wer den Westen vertreten durfte, wurde erst während der Veranstaltung verraten: es war Erfurt, immerhin 30 km westlich von Apolda. Dort tauchte auch Moderatorin Lena Liberta wieder auf, die - so behauptete Impresario Micky Remann - zuvor mit einem Ballon die ganze Welt umkreis hatte. Zum Geläut des in Apolda gegossenen Carillons im Erfurter Bartholomäusturm gesellte sich Sänger Ronny Weiland mit einem Überraschungsauftritt von "Freude schöner Götterfunken". Zwischendurch unterhielten die „Apolda Bell All Stars“ unter der Leitung von Ludger Nowak das Publikum, auch das Rohrglocken-Revival-Orchester hatte einen Auftritt. Mit dem Motto „Glocken sind Musik, Glocken verbinden, Glocken lassen aufhorchen“ gehörte die Hommage an die Apoldaer Glockengießer zu den Höhepunkten der Landesgartenschau.....
Die Pfefferminzbahn muss bleiben

Die Pfefferminzbahn muss bleiben

Dieser Meinung ist auch Andreas Max Martin. Für das Aktionsbündnis, das von der Familie Jung, Bad Sulza, ins Leben geru....

    Dieser Meinung ist auch Andreas Max Martin. Für das Aktionsbündnis, das von der Familie Jung, Bad Sulza, ins Leben gerufen wurde und inzwischen eine Menge Unterstützer gefunden hat, hat der Weimarer Künstler eigens ein Lied geschrieben und komponiert. Der Entertainer, Sänger und Songwriter lebt schon seit vielen Jahren in unserer Region und ist der Meinung, dass Traditionelles und Nützliches gleichmaßen erhalten bleiben muss. Das »Lied von der Pfefferminzbahn« ist eine kostenlose Komposition und Produktion, die er dem Aktionsbündnis zur freien Verfügung stellt.....
Thüringen.TV - Die komplette Sendung

Thüringen.TV - Die komplette Sendung

Frisch zurück aus dem Urlaub erstrahlt Frau Andrea Ludwig im Studio und hat eine komplette Woche Thüringen für Sie im Ge....

    Frisch zurück aus dem Urlaub erstrahlt Frau Andrea Ludwig im Studio und hat eine komplette Woche Thüringen für Sie im Gepäck.....
Erfurter Oktoberfest 2017

Erfurter Oktoberfest 2017

Es ist Oktoberfestzeit und das nicht nur in München. Am 22. September wird eines der größten Thüringer Volksfeste seine ....

    Es ist Oktoberfestzeit und das nicht nur in München. Am 22. September wird eines der größten Thüringer Volksfeste seine Pforten öff­nen, um dann 17 Tage lang.....
16. Liquid Sound Festival - Schweben in anderen Sphären

16. Liquid Sound Festival - Schweben in anderen Sphären

In den Toskana Thermen Bad Sulza, Bad Orb und Bad Schandau findet zeitgleich das 16. Liquid Sound Festival statt. Vom 03....

    In den Toskana Thermen Bad Sulza, Bad Orb und Bad Schandau findet zeitgleich das 16. Liquid Sound Festival statt. Vom 03.11 - 05.11. können Besucher am Tage und durch die Nacht das musische Baden mit spannenden und entspannenden Klängen und Performances unter und über Wasser erleben. Das Motto des Festivals ist Programm: halb träumend, halb tanzend ... ....
Birgit Lehmann im Kunsthaus Apolda

Birgit Lehmann im Kunsthaus Apolda

Ein filmischer Auflug in die Vergangenheit „Ikonen der Leinwand“ – die jüngste Ausstellung des Kunstvereins Apolda Avan....

    Ein filmischer Auflug in die Vergangenheit „Ikonen der Leinwand“ – die jüngste Ausstellung des Kunstvereins Apolda Avantgarde konzentrierte sich auf die grossen Divas der klassischen Hollywood-Ära. Passend dazu gab es einen Abend, der auch filmisch in die Vergangenheit führte. Vor 30 Jahren wurde die Fotografin, Filmemacherin und Regisseurin Birgit Lehmann in Auerstedt zu ihrem Dokumentarfilm „Als Hitchcock in Auerstedt Eiermanns Else traf“ angeregt, für den sie mit mehreren nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet wurde. Der Film lief u.a. zur besten Sendezeit im australischen Fernsehen Silvester 2001/2002 zusammen mit “Dinner for one”. Inhalt: Ein Foto aus dem Jahre 1956 soll belegen, dass sich Hitchcock im thüringischen Auerstedt aufhielt. Dort begegnete er Else Eiermann, einem Auerstedter Original. Deren Lebensgeschichte soll den großen Meister dazu inspiriert haben, sein größtes Meisterwerk “Psycho” zu drehen. Ausser diesem, ihrem berühmtesten Kurzfilm, wurden auch zwei weitere Arbeiten von Birgit Lehmann vorgeführt. Birgit Lehmann sowie einige Zuschauer kommentieren die Vorführung. Bestellen können Sie den Film „Als Hitchcock in Auerstedt auf Eiermanns Else traf“ hier: http://www.toskanaworld.net/web/de/shop/shop.php?Language=de&loc=&gruppe=Eintritt%20Therme&artikel_id=825 ....
Die Öl- und Graupenmühle in Mühlberg

Die Öl- und Graupenmühle in Mühlberg

Die aus dem Jahre 1528 stammende Öl- und Graupenmühle wurde vor wenigen Jahren von Volker Stelzig erworben. Er renoviert....

    Die aus dem Jahre 1528 stammende Öl- und Graupenmühle wurde vor wenigen Jahren von Volker Stelzig erworben. Er renoviert das historische Gebäude und hat dort bereits seinen Antiquitätenhandel untergebracht. Ein Beitrag von Stefan Kempf....
Sanierung des Hofes der Oberkirche Arnstadt

Sanierung des Hofes der Oberkirche Arnstadt

Das Johannes Falk Projekt Arnstadt unterstützt die Sanierung des Hofes der Oberkirche. Dabei kommen straffällig geworden....

    Das Johannes Falk Projekt Arnstadt unterstützt die Sanierung des Hofes der Oberkirche. Dabei kommen straffällig gewordene junge Erwachsene und Jugendliche zum Einsatz. Sie leisten hier gemeinnützige Arbeit. Ein Beitrag von Stefan Kempf....
Welttag des Hundes

Welttag des Hundes

Man sagt er sei der beste Freund des Menschen. Doch nicht immer wird er dementsprechend behandelt. Aber es gibt auch ein....

    Man sagt er sei der beste Freund des Menschen. Doch nicht immer wird er dementsprechend behandelt. Aber es gibt auch eine gute Seite...

    Am 10. Oktober findet der internationale Welthundetag statt. Anlässlich diesen Tages widmen wir diesen Neu-Zusammenschnitt aus Archivbeiträgen unseren treuen Vierbeinern. ....
Thüringen.TV - Die komplette Sendung

Thüringen.TV - Die komplette Sendung

Lena Liberta blickt mit ihnen auf die vergangene Woche zurück.....

    Lena Liberta blickt mit ihnen auf die vergangene Woche zurück.....
Festwoche in Auerstedt - Umzug, Markttreiben und Hoffest

Festwoche in Auerstedt - Umzug, Markttreiben und Hoffest

Die Wochenenden vom 14./15. und 21./22. Oktober stehen in Auerstedt ganz im Zeichen von Jubiläumsveranstaltungen. Die Er....

    Die Wochenenden vom 14./15. und 21./22. Oktober stehen in Auerstedt ganz im Zeichen von Jubiläumsveranstaltungen. Die Ersterwähnung der Gemeinde Auerstedt wird gefeiert. Es wird ein buntes Hoffest geben sowie Umzüge und eine Schlachtnachstellung von Jena-Auerstedt. Besucher sind herzlich willkommen auch an Museumsführungen teilzunehmen und das Hoffest zu genießen. Der Eintritt ist kostenfrei.....
Tag des Offenen Ateliers - Apolda

Tag des Offenen Ateliers - Apolda

Der Tag des Offenen Ateliers in der Kulturfabrik Apolda! Am 16. und 17.September öffneten erstmalig alle Ateliers im Ra....

    Der Tag des Offenen Ateliers in der Kulturfabrik Apolda! Am 16. und 17.September öffneten erstmalig alle Ateliers im Rahmen des Tag des Offenen Ateliers des VBK-Thüringen:....
Das Möhrchenheft der Stadt Weimar

Das Möhrchenheft der Stadt Weimar

Die Stadt Weimar hat erneut ein illustriertes Heft für Grundschüler herausgebracht. Es trägt den Namen "Möhrchenheft" un....

    Die Stadt Weimar hat erneut ein illustriertes Heft für Grundschüler herausgebracht. Es trägt den Namen "Möhrchenheft" und gibt viele wichtige Tipps für den Unterricht und für die Umwelt. Tobias Keppler von der Stadt Weimar hat die Broschüre vorgestellt. Ein Beitrag von Stefan Kempf....
Maier und Mohring – freundlich, aber konsequent

Maier und Mohring – freundlich, aber konsequent

Im Anger-Talk diskutierten der Innenminister und der CDU-Landeschef lebhaft über die Thüringer Gebietsreform, innere Sic....

    Im Anger-Talk diskutierten der Innenminister und der CDU-Landeschef lebhaft über die Thüringer Gebietsreform, innere Sicherheit und den Zustand der Demokratie. ....