Jugend forscht – erfolgreich mit Schleimpilz und Exoplaneten

15 Jungforscher aus Thüringen qualifizieren sich für das 53. Bundesfinale von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb Für den 53. Bundeswettbewerb von Jugend forscht haben sich 15 talentierte junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Thüringen qualifiziert. Die Landessieger wurden gestern in Jena ausgezeichnet. Beim diesjährigen Landeswettbewerb, ausgerichtet von der Jenoptik AG und der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen, präsentierten 93 Jungforscherinnen und Jungforscher insgesamt 42 Forschungsprojekte.

Besucher & Bewertungen

Landessieger im Fachgebiet Arbeitswelt wurde Göran Hegenberg vom Friedrich-Schiller-Gymnasium Eisenberg. Der 16-Jährige entwickelte eine spezielle Smartphone-App, die etwa Schüler und Studierende bei chemischen Berechnungen unterstützen soll. Sie dient zudem als Informationsdatenbank rund um das Thema Chemie. Anna Lia Schicktanz (16), Florian Merx (16) und Mara-Sophie Montag (15) vom Albert-Schweitzer-Gymnasium in Erfurt siegten in Biologie. Die drei befassten sich mit Schleimpilzen, die bislang noch nicht umfassend erforscht sind. Am Beispiel von Physarum polycephalum untersuchten sie unter anderem Reizverarbeitung und Reizreaktion wie auch das Wachstum der skurrilen Einzeller. Die Verschmutzung der Ozeane durch unpolare Stoffe wie Öl ist ein großes Problem. Chemie-Landessieger Malek Sbeih (19) vom Carl-Zeiss-Gymnasium Jena überzeugte die Jury im Fachgebiet Chemie mit dem Einsatz fotochemisch schaltbarer Tenside als innovatives Verfahren für die Wasseraufbereitung. Im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften siegten Michael Boin (18) und Kenneth von Bünau (18) vom Carl-Zeiss-Gymnasium Jena. Die Jungforscher untersuchten die Eigenschaften zweier bekannter Exoplaneten, das sind Planeten außerhalb unseres Sonnensystems. Niklas Degel (18), Max Philipp (18) und Olexiy Davydov (19) vom Albert-Schweitzer-Gymnasium in Erfurt errangen den Landessieg im Fachgebiet Mathematik/Informatik. Sie gingen der Frage nach, ob sich mithilfe künstlicher neuronaler Netze ein Zusammenhang zwischen den diskreten Signalen der Herzaktivität und möglicherweise vorhandenen Krankheiten nachweisen lässt. Den ersten Preis im Fachgebiet Physik erhielt Florian Grunert (17) vom Zabel-Gymnasium Gera. Ziel seines Forschungsprojekts war es, die Fallbeschleunigung auf der Erde mittels einer Formel möglichst genau zu berechnen. Tony Wunderlich von der Johann-Friedrich-Pierer-Schule in Altenburg konstruierte eine mit Schrittmotoren ausgestattete Teleskopsteuerung. Damit lassen sich astronomische Objekte in den Blick nehmen und gegen die Erddrehung verfolgen. Der 17-Jährige war im Fachgebiet Technik erfolgreich. Mit dem Landessieg für die beste interdisziplinäre Arbeit wurden Julian Gommlich (18), Jakob Heinrich (18) und Christoph Wernike (18) vom Albert-Schweitzer-Gymnasium in Erfurt ausgezeichnet, die sich mit den faszinierenden Eigenschaften von Kohlenstoffnanoröhrchen beschäftigten. Sie untersuchten ihre strukturelle Beschaffenheit ebenso wie die elektrochemischen und sensorischen Fähigkeiten. Nach den Landeswettbewerben im März und April findet das 53. Bundesfinale vom 24. bis 27. Mai 2018 in Darmstadt statt – gemeinsam ausgerichtet von Merck als Bundespatenunternehmen und der Stiftung Jugend forscht e. V. Merck mit Sitz in Darmstadt ist ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials. Gegründet 1668 ist Merck das älteste pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt.

Jugend forscht – erfolgreich mit Schleimpilz und Exoplaneten

Jugend forscht – erfolgreich mit Schleimpilz und Exoplaneten

15 Jungforscher aus Thüringen qualifizieren sich für das 53. Bundesfinale von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbew....

    15 Jungforscher aus Thüringen qualifizieren sich für das 53. Bundesfinale von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb Für den 53. Bundeswettbewerb von Jugend forscht haben sich 15 talentierte junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Thüringen qualifiziert. Die Landessieger wurden gestern in Jena ausgezeichnet. Beim diesjährigen Landeswettbewerb, ausgerichtet von der Jenoptik AG und der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen, präsentierten 93 Jungforscherinnen und Jungforscher insgesamt 42 Forschungsprojekte.....
Thüringen.TV - Die komplette Sendung

Thüringen.TV - Die komplette Sendung

Was war diese Woche los in Thüringen? Andrea Ludwig zeigt es Ihnen.....

    Was war diese Woche los in Thüringen? Andrea Ludwig zeigt es Ihnen.....
Die Rasur – Eine »Haupt« sache im alten Peking

Die Rasur – Eine »Haupt« sache im alten Peking

Das traditionsreiche Pekinger Barbierhandwerk ist heute beinahe ausgestorben. Dabei ist es eine hohe Kunst, die sehr gut....

    Das traditionsreiche Pekinger Barbierhandwerk ist heute beinahe ausgestorben. Dabei ist es eine hohe Kunst, die sehr gut zum modernen Bedürfnis nach Wellness passt. Glücklicherweise gibt es noch immer Friseure, die die Fähigkeiten, die früher ganz selbstverständlich zu ihrem Beruf gehörten, weiterhin pflegen und damit ihren Beitrag zur Erhaltung des alten Peking leisten.....
Die Langeweile des Leuchtturms

Die Langeweile des Leuchtturms

Eros und Tanathos, die Beständigkeit oder die Langeweile des Leuchtturms, das künstliche Licht als größte Errungenschaft....

    Eros und Tanathos, die Beständigkeit oder die Langeweile des Leuchtturms, das künstliche Licht als größte Errungenschaft der Neuzeit, Feuersbrünste und das göttliche Recht und der Rechtsanspruch für Jedermann!....
Digitalisierung, Alexa und Co

Digitalisierung, Alexa und Co

Anja unterwegs in Erfurt: Wer lauscht bei wem zu Hause mit? Und diese Frage bezieht sich auf die Künstliche Intelligenz.....

    Anja unterwegs in Erfurt: Wer lauscht bei wem zu Hause mit? Und diese Frage bezieht sich auf die Künstliche Intelligenz. Digitalisierung Teil 2 in den Straßen von Erfurt mit Anja und Alexa.....
Der Bewahrer der Tradition, der Meister und der Büßer

Der Bewahrer der Tradition, der Meister und der Büßer

Die heutige Folge unserer Reihe der Dritte Pol dreht sich um die Bewahrung der Kultur und des Glaubens der tibetischen V....

    Die heutige Folge unserer Reihe der Dritte Pol dreht sich um die Bewahrung der Kultur und des Glaubens der tibetischen Völker. Zuerst folgen wir noch einmal Lin Dong, der mit einem schmackhaften Abendessen seinem Enkel den traditionellen Lebensstil ihres Volkes näherbringt. Danach erleben wir wie ein Meister für eine spezielle Art von Bildrollen, die Thangkas genannt wird, eine Kuh mit tibetischer Arznei rettet und gleichzeitig seine Kunstwerke rechtzeitig fertigstellt. Danach begleiten wir den Tibeter Ci Wang, der sich von seinen Sünden reinwäscht und dafür in 20 Tagen auf dem Boden ausgestreckt vorwärts kriecht, um so den heiligen Berg Kailash zu umrunden.....
Liebevoll bleiben in einer lieblosen Welt

Liebevoll bleiben in einer lieblosen Welt

Der Hirnforscher Prof. Gerald Hüther und der Psychotherapeut Dr. Hans-Joachim Maaz ergänzen ihre Erkenntnisse über die B....

    Der Hirnforscher Prof. Gerald Hüther und der Psychotherapeut Dr. Hans-Joachim Maaz ergänzen ihre Erkenntnisse über die Bedeutung der Qualität der frühen Beziehungen (Mutter – Vater – Kind) für die Gehirnentwicklung mit prägender Bedeutung für die Persönlichkeit. Wichtig ist beiden das Verständnis für liebevolle Frühbetreuung, die nicht nach den Vorstellungen und Erwartungen der Eltern oder den Normen gesellschaftlicher Anpassung gestaltet werden darf, sondern nach den Bedürfnissen des Kindes. Sich als verstanden und bestätigt erfahren, heißt Liebe zu erleben, was ein befriedigendes und friedfertiges Leben sichert und beste Voraussetzungen für die Potentialentfaltung des Gehirns schafft. Liebesdefizite bedeuten Stress und hirnfunktionell Blockierung der menschlichen Möglichkeiten mit der Gefahr destruktiven Ausagierens aufgestauter Affekte. »Beziehungskultur« bekommt eine zentrale Bedeutung im Bemühen, liebevoll bleiben zu können. Prof. Dr. Gerald Hüther und Dr. Hans-Joachim Maaz im Gespräch....
Digitalisierung Fluch oder Segen?

Digitalisierung Fluch oder Segen?

Anja unterwegs in Erfurt: Mit dieser und anderen Fragen spazierte Anja über den Sonnen- und Menschen- durchfluteten Ange....

    Anja unterwegs in Erfurt: Mit dieser und anderen Fragen spazierte Anja über den Sonnen- und Menschen- durchfluteten Anger in Erfurt. Fazit: Die meisten Menschen ... ach sehen Sie selbst.....
Auch Senioren haben Mitspracherecht in Erfurt

Auch Senioren haben Mitspracherecht in Erfurt

Wenn es um die städtischen Belange der älteren Leute in Erfurt geht, dann kommt der Seniorenbeirat ins Spiel. Gudrun Stü....

    Wenn es um die städtischen Belange der älteren Leute in Erfurt geht, dann kommt der Seniorenbeirat ins Spiel. Gudrun Stübling ist Vorsitzende des Seniorenbeirates Erfurt und erklärt zusammen mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Bernhard Weilke, was genau der Seniorenbeirat macht.....
der Tempelwächter, der Handwerker und der Jäger

der Tempelwächter, der Handwerker und der Jäger

In der heutigen Folge unserer Reihe der Dritte Pol richten wir unser Augenmerk auf das Leben der Tibeter. Zuerst stellen....

    In der heutigen Folge unserer Reihe der Dritte Pol richten wir unser Augenmerk auf das Leben der Tibeter. Zuerst stellen wir Ihnen einen Mann vor, der seit über 20 Jahren einen Tempel in den tiefen des Himalaya-Gebirges bewacht und für die Bergsteiger am Mount Everest betet. Danach präsentieren wir Ihnen einen Mann vom Volk der Menba vor, der seinen Sohn das alte Handwerk der Steintopfherstellung beibringen möchte. Nebenbei erfahren wir einige interessante Details über dieses seit Generationen weitergegebene Handwerk. Zum Schluss begleiten wir den Jäger Lin Dong vom Volk der Lhoba, der außerhalb der Stadt in den Tiefen des Gebirges lebt. Er bereitet sich auf ein Wochenende mit seinem 10-jährigen Enkel im Gebirge vor.....
Die Mutter des FLUXUS - Dada Royal - Folge 5

Die Mutter des FLUXUS - Dada Royal - Folge 5

Mary Bauermeister, die umgedrehte deutsche Flagge und die V. DADAMENTA 2015....

    Mary Bauermeister, die umgedrehte deutsche Flagge und die V. DADAMENTA 2015....
Die Massivbau Wohlsborn GmbH

Die Massivbau Wohlsborn GmbH

Die Massivbau Wohlsborn GmbH wurde im Januar 2001 gegründet und wird als Familienunternehmen geführt. Unser Firmensitz b....

    Die Massivbau Wohlsborn GmbH wurde im Januar 2001 gegründet und wird als Familienunternehmen geführt. Unser Firmensitz befindet sich in Wohlsborn ca. 5km nördlich von Weimar/Thüringen. Wir führen für Sie alle Leistungen im Hochbau sowie Tiefbauleistungen in kleinerem Umfang aus. Gern bieten wir Ihnen auch, in Zusammenarbeit mit anderen Firmen, komplexere Leistungsumfänge bis hin zum schlüsselfertigen Bau an.....
Eine Altarstadt aus Sand und heilende Quellen

Eine Altarstadt aus Sand und heilende Quellen

In der heutigen Folge unserer Reihe der Dritte Pol zeigen wir Ihnen die Wichtigkeit von Gewässern im Leben der Menschen ....

    In der heutigen Folge unserer Reihe der Dritte Pol zeigen wir Ihnen die Wichtigkeit von Gewässern im Leben der Menschen in Tibet auf. Im ersten Teil bauen wir mit buddhistischen Mönchen aus speziellem Sand die Altarstadt auf, die eine Darstellung des Wohnortes von Buddha in der realen Welt ist. Sie wird zut Feier des Saga-Dawa-Festes in buddhistischen Klostern errichtet. Danach folgen wir der jungen Tibeterin Bai Ma, die durch das Baden in heiligen, heißen Quellen versucht ihr lahmes Bein bis zu ihrer baldigen Hochzeit zu kurieren. Dabei finden wir heraus, dass die Menschen eigentlich durch die herzliche Umgebung mit netten Menschen geheilt werden.....
It's your turn

It's your turn

Anja unterwegs in Erfurt: Störende Radfahrer und fehlendes Grün sind heute unteranderem die Themen in Anjas Strassen-Umf....

    Anja unterwegs in Erfurt: Störende Radfahrer und fehlendes Grün sind heute unteranderem die Themen in Anjas Strassen-Umfrage.....
Lindas Pixelwelten

Lindas Pixelwelten

So nennt die ehemalige Kulturamtsmitarbeiterin von Erfurt ihre Homepage. Wenn man hineinschaut, dann entdeckt man darin ....

    So nennt die ehemalige Kulturamtsmitarbeiterin von Erfurt ihre Homepage. Wenn man hineinschaut, dann entdeckt man darin märchenhafte, kreisrunde und verschieden farbige Ornamente, die sie im Laptop gestaltet. Ein Beitrag von Stefan Kempf ....
Die Bunte Brücke in der VHS

Die Bunte Brücke in der VHS

Im Februar wurde in der VHS Weimar ein neuer Almanach vorgestellt, der von der Kindermalgruppe Bunte Brücke vorgestellt ....

    Im Februar wurde in der VHS Weimar ein neuer Almanach vorgestellt, der von der Kindermalgruppe Bunte Brücke vorgestellt wurde. Leiterin Katja Weber erklärte das Projekt und wirkte auch musikalisch auf der Tuba in einer Band, die aufspielte. Ein Beitrag von Stefan Kempf....
An- und Umbau an der Kita »Anne Frank« beginnt mit Spatenstich

An- und Umbau an der Kita »Anne Frank« beginnt mit Spatenstich

Weimar, 9. April 2018 - Die erste Erde wurde bewegt: Gemeinsam mit Oberbürgermeister Stefan Wolf, Bürgermeister Kleine, ....

    Weimar, 9. April 2018 - Die erste Erde wurde bewegt: Gemeinsam mit Oberbürgermeister Stefan Wolf, Bürgermeister Kleine, dem Elternratsvorsitzenden und den Kindern der Kita vollzog der Bauherr JUL den Spatenstich in der »Kita Anne Frank« und beschließt damit das Ende der Planungsphase. In den nächsten Monaten verändern Bauarbeiter das äußere und innere Bild der Weimarer Kita. Und die kleinen Bewohner dürfen die spannenden Arbeiten mitverfolgen.....
Fleischwurst-Frühling in der Andreas Max Martin Show

Fleischwurst-Frühling in der Andreas Max Martin Show

Willkommen schöner Jüngling Martin beim Sender für die Ewigkeit. Hier bist Du Frühlingsmensch, hier darfst Du sein. Kams....

    Willkommen schöner Jüngling Martin beim Sender für die Ewigkeit. Hier bist Du Frühlingsmensch, hier darfst Du sein. Kamst Du eben noch daher wie Gollum im dunklen Keller, so erstrahlst Du heute als Schönling der Fernsehunterhaltung.

    Gut in Form präsentierst Du dich - das Fasten vom Hauen steht Dir außerordentlich - hier der Grimme-Preis light für DICH!....
Heilige Gewässer

Heilige Gewässer

Diese Folge unserer Reihe der Dritte Pol dreht sich um heilige Gewässer in Tibet und die Traditionen, die sich um sie ra....

    Diese Folge unserer Reihe der Dritte Pol dreht sich um heilige Gewässer in Tibet und die Traditionen, die sich um sie ranken. Zuerst begleiten wir eine Gruppe Inder, die sich zum heiligen Berg Kailash aufmachen, um in einem lokalen See Schmutz und Kummer in einer heiligen Zeremonie aus ihren Herzen zu waschen. Danach schauen wir bei der Herstellung von traditionellen Rindslederflößen zu und begleiten die Einheimischen beim Fischfang. Zum Abschluss schauen wir uns noch die Herstellung von tibetischen Räucherstäbchen aus Zypressenholz an.....
Das Vermächtnis der Epensänger

Das Vermächtnis der Epensänger

In der heutigen Folge unserer Reihe der Dritte Pol präsentieren wir Ihnen zuerst den Epensänger Sita Duoji in der Qingha....

    In der heutigen Folge unserer Reihe der Dritte Pol präsentieren wir Ihnen zuerst den Epensänger Sita Duoji in der Qinghai-Tibet-Hochebene, der über König Gesar berichtet. Die Lebensgeschichte des legendären Königs, der gegen böse Menschen und Dämonen kämpfte, ist das längste Epos der Welt und wird bis heute besungen. Danach bereiten wir mit einem tibetischen Mönch traditionelle, tibetische Arzneien zu und zum Schluss erzählen wir ihnen etwas über die Überwinterung von Schafen im Dorf Duicun. Die Hirten legen mit den Schafen eine gefährliche Strecke über einen vereisten See zurück, um die Schafe auf saftigen Wiesen auf einer Insel im See weiden zu lassen.....