KenFM im Gespräch mit: Ulrich Teusch Lückenpresse

"Es gibt n u r ein perspektivisches Sehen, n u r ein perspektivisches ‚Erkennen‘; und je mehr Affekte wir über eine Sache zu Worte kommen lassen, je mehr Augen, verschiedene Augen wir uns für dieselbe Sache einzusetzen wissen, um so vollständiger wird unser ‚Begriff‘ dieser Sache, unsere ‚Objektivität‘ sein." Diese Erkenntnis von Friedrich Nietzsche und ist von zentraler Bedeutung, vor allem, wenn man sich entschließt, den Beruf des Journalisten auszuüben. Bis heute lernen Journalisten während des Studiums und später in den Redaktionen, sie mögen bitte objektiv sein. Doch diese geforderte Objektivität existiert gar nicht. Niemand ist neutral. Wir alle haben Standpunkte, Meinungen und sind individuell sozialisiert. Kein Mensch kann daher ein objektives, ein all umfassendes Bild von einer Person oder einem Geschehen produzieren, denn schon der Auswahl einer Story geht eine höchst subjektive Entscheidung voraus. Der Teil der Realität, der es in die Zeitung, die Talkshow, die Nachrichten geschafft hat, ist immer nur ein winziger Ausschnitt der unüberschaubaren Gegenwart. Massenmedien beschreiben daher nicht die Realität, sie erzeugen ein Paralleluniversum, das für den Durchschnittskonsumenten zur Gegenwart wird. Dieser Eindruck fußt dann aber auf einer Selbsttäuschung. Presse ist nur perspektivisch vermittelbar. Nur durch die Konzentration, das Erzeugen von Lücken, ist Information vermittelbar. Wer einen bestimmten Standpunkt vermitteln will, muss den größten Teil aller anderen Standpunkte konsequent ausblenden, um nicht zu verwirren. Der Begriff "Lügenpresse", der in großen Abständen immer wieder auf der Straße Hochkonjunktur erfährt und das Misstrauen der Bevölkerung gegenüber der Mainstreampresse zum Ausdruck bringen soll, beruht daher auf einer Fehleinschätzung der Presse an sich. Presse lügt immer, wenn man sie daran misst, ob sie die absolute Wahrheit publiziert. Das kann sie gar nicht. Eine Lüge beginnt aber schon dann, wenn man bewusst Teile der Wahrheit weglässt, obschon man weiß, dass dieses Weglassen zu einer groben Verzerrung dessen führen würde, was man tatsächlich weiß. Presse ist immer Lückenpresse. Sie informiert nur zum Teil und das meiste von dem, was da draußen geschieht, steht eben nicht in der Zeitung, schafft es eben nicht über die Presse in unser Bewusstsein. Trotz oder gerade wegen dieser berufsbedingten Lücken bei der Berichterstattung, sollten Pressevertreter aufrichtig sein. Sie sollten stets einräumen, immer nur einen perspektivischen Ausschnitt der Realität veröffentlichen zu können. Der Absolutheitsanspruch, mit dem große Pressehäuser jahrzehntelang ihren Job gemacht haben, ist absurd und wird durch das Internet entzaubert. Das hat ernsthafte Folgen für die Machtstruktur der Eliten, die ihre Stabilität vor allem aus der Kontrolle der Medien bezogen haben. Massenmedien sind Kontrollinstrumente gegenüber dem Volk und werden durch entsprechende Gate-Keeper gesteuert. Dass dieses Netzwerk der Alpha-Journalisten es nicht mehr schafft, die Bevölkerung kollektiv an der Nase herumzuführen, indem relevante Informationen konsequent unterdrückt werden, zeigt der für die Eliten überraschende Wahlsieg eines vollkommenen Außenseiters wie Donald Trump. Trump konnte in den Lücken gedeihen, die von der Mainstreampresse erst erzeugt wurden. Das Netz ist zur ernsthaften Konkurrenz der kontrollierten Presse geworden. Das Meinungskartell verliert an Boden. Die Lücken der Presse werden zur Chance für die Demokratie, wenn hier ein neuer Netzjournalismus das Vertrauen der Bürger gewinnt. KenFM traf sich mit Prof. Dr. Ulrich Teusch, um mit ihm über dessen aktuelles Buch "Lückenpresse" zu sprechen. Es handelt sich um eine detaillierte Analyse der Medienkrise. Teusch prophezeit das Ende der Presse, wie wir sie bisher kannten. Der Wahlsieg Trumps gibt seinen Thesen recht.

Besucher & Bewertungen

KenFM im Gespräch mit: Ulrich Teusch   Lückenpresse

KenFM im Gespräch mit: Ulrich Teusch Lückenpresse

"Es gibt n u r ein perspektivisches Sehen, n u r ein perspektivisches ‚Erkennen‘; und je mehr Affekte wir über eine Sach....

    "Es gibt n u r ein perspektivisches Sehen, n u r ein perspektivisches ‚Erkennen‘; und je mehr Affekte wir über eine Sache zu Worte kommen lassen, je mehr Augen, verschiedene Augen wir uns für dieselbe Sache einzusetzen wissen, um so vollständiger wird unser ‚Begriff‘ dieser Sache, unsere ‚Objektivität‘ sein." Diese Erkenntnis von Friedrich Nietzsche und ist von zentraler Bedeutung, vor allem, wenn man sich entschließt, den Beruf des Journalisten auszuüben. Bis heute lernen Journalisten während des Studiums und später in den Redaktionen, sie mögen bitte objektiv sein. Doch diese geforderte Objektivität existiert gar nicht. Niemand ist neutral. Wir alle haben Standpunkte, Meinungen und sind individuell sozialisiert. Kein Mensch kann daher ein objektives, ein all umfassendes Bild von einer Person oder einem Geschehen produzieren, denn schon der Auswahl einer Story geht eine höchst subjektive Entscheidung voraus. Der Teil der Realität, der es in die Zeitung, die Talkshow, die Nachrichten geschafft hat, ist immer nur ein winziger Ausschnitt der unüberschaubaren Gegenwart. Massenmedien beschreiben daher nicht die Realität, sie erzeugen ein Paralleluniversum, das für den Durchschnittskonsumenten zur Gegenwart wird. Dieser Eindruck fußt dann aber auf einer Selbsttäuschung. Presse ist nur perspektivisch vermittelbar. Nur durch die Konzentration, das Erzeugen von Lücken, ist Information vermittelbar. Wer einen bestimmten Standpunkt vermitteln will, muss den größten Teil aller anderen Standpunkte konsequent ausblenden, um nicht zu verwirren. Der Begriff "Lügenpresse", der in großen Abständen immer wieder auf der Straße Hochkonjunktur erfährt und das Misstrauen der Bevölkerung gegenüber der Mainstreampresse zum Ausdruck bringen soll, beruht daher auf einer Fehleinschätzung der Presse an sich. Presse lügt immer, wenn man sie daran misst, ob sie die absolute Wahrheit publiziert. Das kann sie gar nicht. Eine Lüge beginnt aber schon dann, wenn man bewusst Teile der Wahrheit weglässt, obschon man weiß, dass dieses Weglassen zu einer groben Verzerrung dessen führen würde, was man tatsächlich weiß. Presse ist immer Lückenpresse. Sie informiert nur zum Teil und das meiste von dem, was da draußen geschieht, steht eben nicht in der Zeitung, schafft es eben nicht über die Presse in unser Bewusstsein. Trotz oder gerade wegen dieser berufsbedingten Lücken bei der Berichterstattung, sollten Pressevertreter aufrichtig sein. Sie sollten stets einräumen, immer nur einen perspektivischen Ausschnitt der Realität veröffentlichen zu können. Der Absolutheitsanspruch, mit dem große Pressehäuser jahrzehntelang ihren Job gemacht haben, ist absurd und wird durch das Internet entzaubert. Das hat ernsthafte Folgen für die Machtstruktur der Eliten, die ihre Stabilität vor allem aus der Kontrolle der Medien bezogen haben. Massenmedien sind Kontrollinstrumente gegenüber dem Volk und werden durch entsprechende Gate-Keeper gesteuert. Dass dieses Netzwerk der Alpha-Journalisten es nicht mehr schafft, die Bevölkerung kollektiv an der Nase herumzuführen, indem relevante Informationen konsequent unterdrückt werden, zeigt der für die Eliten überraschende Wahlsieg eines vollkommenen Außenseiters wie Donald Trump. Trump konnte in den Lücken gedeihen, die von der Mainstreampresse erst erzeugt wurden. Das Netz ist zur ernsthaften Konkurrenz der kontrollierten Presse geworden. Das Meinungskartell verliert an Boden. Die Lücken der Presse werden zur Chance für die Demokratie, wenn hier ein neuer Netzjournalismus das Vertrauen der Bürger gewinnt. KenFM traf sich mit Prof. Dr. Ulrich Teusch, um mit ihm über dessen aktuelles Buch "Lückenpresse" zu sprechen. Es handelt sich um eine detaillierte Analyse der Medienkrise. Teusch prophezeit das Ende der Presse, wie wir sie bisher kannten. Der Wahlsieg Trumps gibt seinen Thesen recht. ....
Sinnliche Spiele mit Tatar

Sinnliche Spiele mit Tatar

Der Sünde des Fleisches kann sich keiner entziehen! Und sollten Sie nun doch dem Vegetarismus frönen, packen wir für Sie....

    Der Sünde des Fleisches kann sich keiner entziehen! Und sollten Sie nun doch dem Vegetarismus frönen, packen wir für Sie das Trojanische Pferd des fleischlosen Kochens obendrauf! ....
Die Fachfrau für Bäume aus Arnstadt

Die Fachfrau für Bäume aus Arnstadt

Helen Lehmann arbeitet als Sachbearbeiterin für Bäume und Grünflächen für die Stadt Arnstadt. In der grünen Stadt mißt s....

    Helen Lehmann arbeitet als Sachbearbeiterin für Bäume und Grünflächen für die Stadt Arnstadt. In der grünen Stadt mißt sie den Umfang der Bäume und klopft sie ab. Auch im Winter. Die Ergebnisse ihrer Kontrollgänge dokumeniert sie und reicht sie weiter an die zuständigen Stellen. Ein Beitrag von Stefan Kempf....
Der Förster im Winter

Der Förster im Winter

Der Förster Jürgen Hagemann ist Revierleiter der Wälder in Weimar und im Umland der Stadt. Das ganze Jahr über sorgt er....

    Der Förster Jürgen Hagemann ist Revierleiter der Wälder in Weimar und im Umland der Stadt. Das ganze Jahr über sorgt er in den Wäldern für Fauna und Flora. Besonders im Winter muß er sich um neue Baumanpflanzungen kümmern. Auch die Tiere bedürfen seiner besonderen Aufmerksamkeit. Ein Beitrag von Stefan Kempf ....
ANJA UNTERWEGS: Lieblingswort

ANJA UNTERWEGS: Lieblingswort

Wort, das jemand fast allen anderen vorzieht.....

Weniger müssen müssen...

Weniger müssen müssen...

Lebensbegleiterin Christa Angela Thiem im Salvetalk mit Peter Schulze-Sandow....

    Lebensbegleiterin Christa Angela Thiem im Salvetalk mit Peter Schulze-Sandow....
Neue Filmsammlung an der Bauhaus Universität Weimar

Neue Filmsammlung an der Bauhaus Universität Weimar

Die Bauhaus Universität hat 2011 eine Filmsammlung vererbt bekommen. Diese Sammlung stammt von dem Sparkassenangestellte....

    Die Bauhaus Universität hat 2011 eine Filmsammlung vererbt bekommen. Diese Sammlung stammt von dem Sparkassenangestellten Heimo Bachstein aus Marktheidenfeld. Über Jahrzehnte hat dieser Filmenthusiast Texte, Plakate, Filmdosen und Fotos von Kinofilmen gesammelt. Jetzt wurde ein Buch über diese Sammlung an der Uni hergestellt, das der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Ein Beitrag von Stefan Kempf....
ANJA UNTERWEGS: Führerschein im Alter

ANJA UNTERWEGS: Führerschein im Alter

Anders als im Ausland werden Gesundheitschecks für autofahrende Senioren derzeit in Deutschland abgelehnt. Wichtiger se....

    Anders als im Ausland werden Gesundheitschecks für autofahrende Senioren derzeit in Deutschland abgelehnt. Wichtiger sei es, so die Meinung der Experten, dass Angehörige ihre in die Jahre gekommenen Eltern oder Großeltern im Auge behalten und sich bei Bedarf Rat bei der Polizei holen. ....
Sportlergala Weimar

Sportlergala Weimar

Am 21.01.2017 fand die jährliche Sportlergala in der Weimarhalle statt. Überzeugen Sie sich von herausragenden Erfolgen ....

    Am 21.01.2017 fand die jährliche Sportlergala in der Weimarhalle statt. Überzeugen Sie sich von herausragenden Erfolgen !....
Mit Emotionen erhöhen Sie Ihre Wirksamkeit

Mit Emotionen erhöhen Sie Ihre Wirksamkeit

Der Montag-Mental-Tipp von und mit Bestformcoach Thomas Schlechter.....

    Der Montag-Mental-Tipp von und mit Bestformcoach Thomas Schlechter.....
Vom Fleischerhaus zum Tonstudio

Vom Fleischerhaus zum Tonstudio

Andreas Max Martin stellt Ihnen heute Bernd Witter und dessen Tonstudio "wi-music" vor. Mitten im Herzen Erfurts kann hi....

    Andreas Max Martin stellt Ihnen heute Bernd Witter und dessen Tonstudio "wi-music" vor. Mitten im Herzen Erfurts kann hier jeder sein Gesangsglück versuchen und für die Ewigkeit auf CD bannen.....
OLDTEMA in Erfurt 2017

OLDTEMA in Erfurt 2017

Die OLDTEMA ist ein Markt für Veteranenfahrzeuge, für Oldtimerteile und alles, was mit dem Hobby „Oldtimer“ im weitesten....

    Die OLDTEMA ist ein Markt für Veteranenfahrzeuge, für Oldtimerteile und alles, was mit dem Hobby „Oldtimer“ im weitesten Sinne zu tun hat. Vor allem werden komplette Fahrzeuge, Anhänger und Fahrräder sowie neue und gebrauchte Teile für alte Motorräder, Autos und Traktoren angeboten. Stark vertreten sind Anbieter mit Literatur, Werkzeugen, Bereifung, Fahrzeugmodellen, Gummiteilen, Lederbekleidung und -pflegemitteln sowie Schleif- und Poliermitteln. Durch die Anwesenheit einiger renomierter Oldtimerclubs sind auch attraktive Veteranenfahrzeuge zu bestaunen. Außerdem ist hier eine unverbindliche Möglichkeit gegeben, mit diesen Clubs Kontakte aufzunehmen. Die Oldtema ist sehr daran interessiert, über Club’s, Autohäuser und Privatpersonen Veteranenfahrzeuge als Austellungsstücke in unsere Hallen zu bekommen. Bei rechtzeitiger Anmeldung bieten wir dazu Stellflächen kostenlos an. Für alle Fragen der Versicherung von alten Motorrädern und Autos bietet mindestens ein Stand eines namhaften Versicherers fachkundige Antworten und Hilfe, ebenso für die Bewertung von Fahrzeugen. Nach dem Rundgang oder zwischendurch ist dafür gesorgt, den kleinen Hunger und den großen Durst zu stillen !....
O Tannebaum, dein Kleid will mich was lehren

O Tannebaum, dein Kleid will mich was lehren

Weihnachten ist nun schon lange vorbei. Nach dem Fest stellt sich dann oft die Frage: Wohin mit dem Weihnachtsbaum? Zah....

    Weihnachten ist nun schon lange vorbei. Nach dem Fest stellt sich dann oft die Frage: Wohin mit dem Weihnachtsbaum? Zahlreiche Feuerwehren und Vereine veranstalten mittlerweile ein traditionelles Weihnachtsbaumfeuer und nehmen gemeinsam in fröhlicher und geselliger Runde Abschied von den Weihnachtsbäumen. So auch die Tannrodaer. Die geschätzten, aber nunmehr auch ausgedienten Weihnachtsbäume wurden am 14. Januar von den Kameraden der Feuerwehr Tannroda und der Stützpunktfeuerwehr Bad Berka verbrannt. Ein Beitrag von Bad Berka TV....
Krisenstimmung auf der Bühne

Krisenstimmung auf der Bühne

Das Theaterhaus Jena spießt in seiner neuen Produktion „Mein süsses Unbehagen“ etwas auf, was viele Menschen bewegt. Irg....

    Das Theaterhaus Jena spießt in seiner neuen Produktion „Mein süsses Unbehagen“ etwas auf, was viele Menschen bewegt. Irgendetwas scheint in der Politik aus dem Gleichgewicht geraten, die Krisen rücken näher, die alte Ordnung bekommt Risse. Wie die Theaterleute dieses Thema auf die Bühne bringen, zeigten sie bei einer Probe. Die Kollegen von Jena.TV waren dabei.....
Alternativbebauung am Eichplatz

Alternativbebauung am Eichplatz

Das Thema Eichplatz beschäftigt wieder den Stadtrat in Jena. Nach Abschluss und Auswertung der Bürgerwerkstätten soll ei....

    Das Thema Eichplatz beschäftigt wieder den Stadtrat in Jena. Nach Abschluss und Auswertung der Bürgerwerkstätten soll ein Rahmenplan verabschiedet werden. Einen Schritt weiter ist ein der Öffentlichkeit bislang unbekanntes Alternativmodell, das eine private Initiative aus Architekten und Städteplanern exklusiv für JenaTV vorstellte.....
Hilfe zur Selbsthilfe - KenFM im Gespräch mit Athanassios Giannis

Hilfe zur Selbsthilfe - KenFM im Gespräch mit Athanassios Giannis

Athanassios Giannis wurde in der Mitte des 20. Jahrhunderts in einem vom Zweiten Weltkrieg massiv gezeichneten Griechenl....

    Athanassios Giannis wurde in der Mitte des 20. Jahrhunderts in einem vom Zweiten Weltkrieg massiv gezeichneten Griechenland geboren. Er wuchs in sehr bescheidenen Verhältnissen auf. Bücher waren in seiner Welt ein sehr kostbares, teures und daher seltenes Gut. Doch die Welt der Bücher und der Bildung zogen Athanassios magisch an. Als in seiner Nachbarschaft ein Touristenehepaar aus Deutschland regelmäßig seinen Urlaub verbrachte, stieß der junge Grieche auf deren Bücher und ihre fremde Sprache. Dieser Zufall gab dem Leben von Athanassios Giannis eine entscheidende Wendung. Der Autodidakt brachte sich die Grundzüge der deutschen Sprache selber bei und beschloss, später in Deutschland eine akademische Laufbahn einzuschlagen. Heute leitet Prof. Dr. Athanassios Giannis an der Universität Leipzig eine eigene Abteilung für organische Chemie und Mineralogie. Grundlagenforschung mit dem Fokus, neue Medikamente für den Menschen zu produzieren. Giannis hat neben Chemie auch Medizin studiert. Er ist ein wandelndes Lexikon. Was Giannis auszeichnet, ist der Umstand, dass er nie seine Wurzeln vergessen hat. So kam der Vater von fünf Kindern während der Hochzeit der Griechenlandkrise auf die Idee, seiner von der Bankenmafia geschundenen Heimat mit Medikamenten und medizinischem Gerät zu helfen. Nur, wie sollte der Professor das von der Uni Leipzig aus bewerkstelligen? Über den Journalisten Dirk Pohlmann, mit dem Prof. Giannis befreundet ist, kam die Idee der Griechenlandhilfe zu KenFM.....
Kleine Waldgeister bei der Fütterung

Kleine Waldgeister bei der Fütterung

Der Blankenhainer Kindergarten „Waldgeister am Steintisch“ hat seinen Schwerpunkt auf das „Erleben in der Natur“ gesetzt....

    Der Blankenhainer Kindergarten „Waldgeister am Steintisch“ hat seinen Schwerpunkt auf das „Erleben in der Natur“ gesetzt. Naturnahe Bildung und Erziehung der Kinder liegt den Erziehern sehr am Herzen. Die optimale Lage des Kindergartens, verkehrsarm und am Wald gelegen, ist die beste Voraussetzung dafür. Am 10. Januar liefen die Kinder zusammen mit ihren Erzieherinnen und Michael Lange vom Thüringenforst in den winterlichen Wald um die einheimischen Tiere zu füttern. Ein Beitrag der Kollegen von Bad Berka TV....
Schätze unterm Museumsdach

Schätze unterm Museumsdach

Das Altenburger Schlossmuseum beherbergt so einige Schätze. Dort wo normale Besucher nicht hinkommen, werfen die Kollege....

    Das Altenburger Schlossmuseum beherbergt so einige Schätze. Dort wo normale Besucher nicht hinkommen, werfen die Kollegen von TV Altenburg heute einen Blick hinein. Im Magazin unter dem Dach des Museums steht noch nicht ganz fertig restauriertes Mobiliar aus der Zeit von Herzog Ernst des I. Uwe Strömsdörfer ist Restaurator und sorgt dafür, dass die Möbel bald im Museum zu bestaunen sind.....