Highlight

Brunnenbesitzer ärgern sich im Raum Weimar über die Nitratbelastung in ihrem Wasser

Der VSR-Gewässerschutz e.V musste leider wieder Bürgern mitteilen, dass ihr Brunnenwasser zu viel Nitrat enthält. Viele Menschen kamen in der Hoffnung, dass ihr Brunnenwasser nicht von den Nitratbelastungen betroffen ist, an den Informationsstand am 25. Juni in Weimar.

Besucher & Bewertungen

Brunnenbesitzer ärgern sich im Raum Weimar über die Nitratbelastung in ihrem Wasser

Der VSR-Gewässerschutz e.V musste leider wieder Bürgern mitteilen, dass ihr Brunnenwasser zu viel Nitrat enthält. Viele Menschen kamen in der Hoffnung, dass ihr Brunnenwasser nicht von den Nitratbelastungen betroffen ist, an den Informationsstand am 25. Juni in Weimar.

Jeder vierte Brunnenbesitzer wurde enttäuscht und musste erfahren, dass der Grenzwert der deutschen Trinkwasserverordnung von 50 Milligramm pro Liter in seinem Brunnen überschritten ist. Insgesamt wurde das Wasser von 117 privat genutzten Brunnen aus dem Raum Weimar – Blankenhain - Heideland analysiert. »Ein Grund für die hohen Belastungen ist die intensive Landwirtschaft. Diese hat sich in den letzten Jahrzehnten immer weiter ausgebreitet. Die bisherigen Düngeverordnungen ermöglichten der Agrarindustrie zu wachsen und ihre landwirtschaftlichen Flächen auf Kosten der Umwelt zu überdüngen.« so Susanne Bareiß-Gülzow, Vorsitzende im VSR-Gewässerschutz. Die umweltverträgliche Form der Landwirtschaft, zu der viele bäuerlichen Betriebe zählen, verschwinden dagegen immer mehr. Die Gewässerschutzorganisation rät Bürgern bei ihrem Einkauf bewusst darauf zu achten, dass die Produkte von Landwirten stammen, welche die Nitratbelastungen und die Sorgen der Menschen in der Region ernst nehmen.

Dipl. Phys. Harald Gülzow, Projektleiter im VSR-Gewässerschutz und Milan Toups, Bundesfreiwilliger fanden bei den Untersuchungen 197 Milligramm Nitrat pro Liter in einem privat genutzten Brunnen in Tiefurt. Weitere mit Nitraten stark verschmutzte Brunnen stellten die Umweltschützer in Eleringsdorf mit 60 Milligramm pro Liter (mg/l), Blankenhain (Neubaugebiet) mit 108 mg/l und in Rudelsdorf mit 77 mg/l fest. Am Informationsstand und auch bei der telefonischen Beratung zeigten viele Brunnenbesitzer, dass sie über die Nitratbelastungen der Region wütend sind. Sie möchten es nicht mehr einfach hinnehmen, dass ihr Brunnenwasser nur eingeschränkt nutzbar ist. Ärgerlich ist insbesondere, dass das Wasser nicht zum Befüllen von Gartenteichen geeignet ist. Es besteht die Gefahr, dass es zur Massenvermehrung von Algen kommt. Abgestorbene Pflanzen können anschließend zu Fischsterben führen. Auch beim Gießen des selbst angebauten Gemüses sollte das Brunnenwasser nicht zu einer Nitratanreicherung führen. Der einzelne Brunnenbesitzer kann eine Anreicherung vermeiden, wenn er die Nitratbelastung des Brunnenwassers in die Düngeberechnung einbezieht.

Hierfür ist es allerdings dringend nötig die Nitratkonzentration im Brunnenwasser zu kennen. Wer den Termin am Labormobil verpasst hat, kann eine Wasserprobe auch mit der Post an die Geschäftsstelle senden. Die gemeinnützige Umweltschutzorganisation hat auf ihrer Homepage https://www.vsr-gewässerschutz.de/ viele Tipps rund um das Thema Brunnenwasser zusammengestellt. Hier findet man auch Informationen wie man den zugeführten Stickstoff durch das Gießwasser ausrechnet.

Die erneut anstehende Novellierung der Düngeverordnung zeigt, dass etwas mächtig schief gelaufen ist. Die Nitratbelastung im Grundwasser blieb aufgrund von zu laschen Düngeverordnungen unverändert hoch. »Die Agrarlobby sorgte über Jahrzehnte dafür, dass so gedüngt werden durfte, dass auf den Feldern die höchst möglichen Erträge erzielt werden können und die Gülleentsorgung der Massentierhaltungen möglichst geringe Kosten verursacht. « so Susanne Bareiß-Gülzow. So wurden auch im Raum Weimar viel zu hohe Düngemengen aufgebracht. Durch die Entwicklung in der Landwirtschaft zu immer größeren Betrieben in denen Investoren die Vorgaben machen, kam ein extremer Preisdruck auf die bäuerliche Landwirtschaft zu. Teilweise versuchte diese mit den großen Betrieben mitzuhalten und genau so günstig zu produzieren. Leider kam es dadurch ebenfalls zu starken Grundwasserbelastungen. Doch eine regionale Vermarktung stellt nun für diese Betriebe eine gute Chance dar wieder stärker die Lebensmittelqualität und eine umweltverträgliche Landwirtschaft in den Vordergrund zu stellen.

Gerade die vielen Massentierhaltungen und ihre enorme Belastung für das Grundwasser wollen viele Menschen nicht mehr unterstützen und kaufen ihre Produkte bei ihrem heimischen Landwirt mit dem sie im Kontakt stehen. Das sind bäuerliche Betriebe mit weniger Tieren. Das Futter wird selbst oder von anderen Landwirten in der Region angebaut. Viele dieser Höfe haben inzwischen auch auf ökologischen Landbau umgestellt. Der direkte Einkauf beim Landwirt wird immer beliebter - die Menschen fahren zum Hofladen, auf den Markt oder lassen sich Lebensmittel nach Hause liefern. Die anderen achten beim Einkauf im Discounter darauf, dass die Produkte aus der heimischen bäuerlichen Landwirtschaft stammen. Die Menschen kaufen in den seltensten Fällen bewusst Produkte einer Massentierhaltung. Denn hier werden sie als Kunde mit ihren Wünschen nicht ernst genommen. Diese produzieren für einen anonymen Handel. Hier spielt die Grundwasserqualität der Region, die Gesundheit der Verbraucher und das Tierwohl nur im gesetzlichen Rahmen eine Rolle. Das reicht vielen Verbrauchern nicht mehr aus – sie handeln selbst. Viele kaufen deshalb auch bewusst ökologische Produkte. Hier gelten wesentlich strengere Regeln bezüglich der Tierhaltung und der Düngung auf den Feldern.

Der VSR-Gewässerschutz ruft alle Menschen auf bewusster einzukaufen und so Einfluss darauf zu nehmen wie unsere Landwirtschaft aussieht. Jeder einzelne kann dazu beitragen.

Besucher & Bewertungen

Topmeldungen
Auch Verantwortliche aus dem Kanzleramt sollen befragt werden

Finanzausschuss beschließt zwei weitere Sondersitzungen zu Wirecard

Berlin (AFP) - Der Finanzausschuss des Bundestages hat zwei weitere Sondersitzungen zum Wirecard-Bilanzskandal anbera....

    Eine Dame die wir befragt haben wäre gerne mit in Berlin gewesen, sie hat uns erzählt warum. Den Demonstranten geht es in erster Linie um ihre Freiheit, dass sie sich extrem eingeschränkt in allem fühlen und darum, dass Corona frei erfunden ist. ....
Organisation geht von mehr als 4000 Verletzten aus

Rotes Kreuz: Mehr als hundert Tote durch Explosionen in Beirut

Beirut (AFP) - Nach den schweren Explosionen im Hafen von Beirut hat das libanesische Rote Kreuz die Zahl der Toten m....

    Eine Dame die wir befragt haben wäre gerne mit in Berlin gewesen, sie hat uns erzählt warum. Den Demonstranten geht es in erster Linie um ihre Freiheit, dass sie sich extrem eingeschränkt in allem fühlen und darum, dass Corona frei erfunden ist. ....
Hofreiter: Gebraucht werden bundesweit klare Leitlinien

Grünen kritisieren Versäumnisse der Bundesregierung bei Corona-Schutz an Schulen

Berlin (AFP) - Die Grünen haben der Bundesregierung schwere Versäumnisse bei der Bekämpfung des Coronavirus an den Sc....

    Eine Dame die wir befragt haben wäre gerne mit in Berlin gewesen, sie hat uns erzählt warum. Den Demonstranten geht es in erster Linie um ihre Freiheit, dass sie sich extrem eingeschränkt in allem fühlen und darum, dass Corona frei erfunden ist. ....
Tichanowskaja: Kanzlerin soll sich für faire Wahl einsetzen

Belarussische Oppositionskandidatin bittet Merkel um Hilfe

Berlin (AFP) - Wenige Tage vor der Präsidentschaftswahl in Belarus hat die Oppositionskandidatin Swetlana Tichanowska....

    Eine Dame die wir befragt haben wäre gerne mit in Berlin gewesen, sie hat uns erzählt warum. Den Demonstranten geht es in erster Linie um ihre Freiheit, dass sie sich extrem eingeschränkt in allem fühlen und darum, dass Corona frei erfunden ist. ....
US-Präsident beruft sich auf Angaben seiner Generäle

Trump bezeichnet Explosionen in Beirut als mutmaßlichen "Angriff" mit "Bombe"

Washington (AFP) - US-Präsident Donald Trump hat die Explosionen in Beirut als mutmaßlichen "Angriff" mit einer "Art ....

    Eine Dame die wir befragt haben wäre gerne mit in Berlin gewesen, sie hat uns erzählt warum. Den Demonstranten geht es in erster Linie um ihre Freiheit, dass sie sich extrem eingeschränkt in allem fühlen und darum, dass Corona frei erfunden ist. ....
Blauhelmsoldaten auf UN-Schiff teilweise schwer verletzt

Mindestens 73 Tote und 3700 Verletzte in Beirut

Beirut (AFP) - Bei den gewaltigen Explosionen in der libanesischen Hauptstadt Beirut sind am Dienstag nach Behördenan....

    Eine Dame die wir befragt haben wäre gerne mit in Berlin gewesen, sie hat uns erzählt warum. Den Demonstranten geht es in erster Linie um ihre Freiheit, dass sie sich extrem eingeschränkt in allem fühlen und darum, dass Corona frei erfunden ist. ....
salve MEDIATHEK
Tag der Freiheit - Demonstrationen in Berlin - Anja unterwegs in Erfurt Teil 2

Tag der Freiheit - Demonstrationen in Berlin - Anja unterwegs in Erfurt Teil 2

Eine Dame die wir befragt haben wäre gerne mit in Berlin gewesen, sie hat uns erzählt warum. Den Demonstranten geht es i....

    Eine Dame die wir befragt haben wäre gerne mit in Berlin gewesen, sie hat uns erzählt warum. Den Demonstranten geht es in erster Linie um ihre Freiheit, dass sie sich extrem eingeschränkt in allem fühlen und darum, dass Corona frei erfunden ist. ....
Tag der Freiheit - Demonstrationen in Berlin - Anja unterwegs in Erfurt

Tag der Freiheit - Demonstrationen in Berlin - Anja unterwegs in Erfurt

Am 1. August 2020 demonstrierten Tausende Menschen gegen die Corona Maßnahmen der Bundesregierung ohne Mund und Nasensch....

    Am 1. August 2020 demonstrierten Tausende Menschen gegen die Corona Maßnahmen der Bundesregierung ohne Mund und Nasenschutz. Was sagen die Erfurter zu dieser Massenveranstaltung und deren Inhalte? ....
Thüringen.TV - Unser Wochenrückblick vor der Sommerpause

Thüringen.TV - Unser Wochenrückblick vor der Sommerpause

Ein hitziges Wochenende kündigt sich an. Andrea Ludwig bewahrt trotzdem kühlen Kopf und hat die lokalen Neuigkeiten dies....

    Ein hitziges Wochenende kündigt sich an. Andrea Ludwig bewahrt trotzdem kühlen Kopf und hat die lokalen Neuigkeiten dieser Woche von allen Partnersendern für Sie zusammengetragen. ....
Landtagspräsidentin in wilden Zeiten - Birgit Keller im Salve-Talk

Landtagspräsidentin in wilden Zeiten - Birgit Keller im Salve-Talk

Ob Theaterstückchen bei der MP-Wahl Kemmerichs (inkl. geflügelter Blumensträuße, starken Protesten und Rücktritt), die C....

    Ob Theaterstückchen bei der MP-Wahl Kemmerichs (inkl. geflügelter Blumensträuße, starken Protesten und Rücktritt), die Corona-Pandemie oder Stinkefinger von höchster Stelle, Birgit Kellers bisherige Amtszeit als Alltag zu bezeichnen, funktioniert wohl höchstens in einer Polit-Komödie. ....
Kaufen Sie Ihr Ei gekühlt? - Anja unterwegs in Erfurt

Kaufen Sie Ihr Ei gekühlt? - Anja unterwegs in Erfurt

Das Ei ungekühlt kaufen, um es am Ende daheim in den Kühlschrank zu legen? Fast jeder macht es, jedoch ist das »Warum?« ....

    Das Ei ungekühlt kaufen, um es am Ende daheim in den Kühlschrank zu legen? Fast jeder macht es, jedoch ist das »Warum?« meist unklar. Für Aufklärung sorgt Anja! Und ob da wirklich noch was schlüpfen kann, darüber reden wir heute ebenso. ....
Beunruhigen aktuellen Corona Meldungen? - Anja unterwegs in Erfurt

Beunruhigen aktuellen Corona Meldungen? - Anja unterwegs in Erfurt

Weltweit sind mehr als 16,2 Millionen Corona-Infektionen registriert worden. Mehr als 649.000 Menschen starben daran. Al....

    Weltweit sind mehr als 16,2 Millionen Corona-Infektionen registriert worden. Mehr als 649.000 Menschen starben daran. Allein mehr als 146.000 in den USA (Stand Juli 2020). Wie beunruhigt sind die Erfurter nach dem Anstieg der Zahlen in einzelnen Regionen/Städten Deutschlands? ....
Dreh in den Sommer - Anja unterwegs in Erfurt

Dreh in den Sommer - Anja unterwegs in Erfurt

Ein auf dem Freigelände der Messe Erfurt geplanter Rummel wurde aktuell abgesagt. Rund 100 Schausteller, 40 aus Thüringe....

    Ein auf dem Freigelände der Messe Erfurt geplanter Rummel wurde aktuell abgesagt. Rund 100 Schausteller, 40 aus Thüringen, wollten in der Corona-Krise so erstmals ihre Kassen auffüllen. Das temporäre Schausteller-Fest war seit Mai geplant und für die Sommerferien vorgesehen. Die Stadt sagt nein, was sagt Erfurt? ....
Museen - Das kulturelle Gedächtnis der Menschheit stützen - IM GESPRÄCH mit Dr. des. Thomas T. Müller

Museen - Das kulturelle Gedächtnis der Menschheit stützen - IM GESPRÄCH mit Dr. des. Thomas T. Müller

Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirts....

    Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, Forscher, Schriftsteller, Denker und Macher. Menschen aller Art, die den Zuschauern etwas zu erzählen haben. Die Sendung nimmt sich dabei die Zeit, die während des Tages kaum jemand hat. So entsteht eine intensive und persönliche Gesprächsebene. In dieser Folge begrüßen wir Dr. des. Thomas T. Müller, Präsident des Museumsverbands Thüringen e. V.....
Thüringen.TV - Thüringen im Rückblick

Thüringen.TV - Thüringen im Rückblick

Heute für Sie im Studio: Andrea Ludwig....

Erfurt - vom Geheimtipp zum Tourismusmagnet -  IM GESPRÄCH mit Dr. Carmen Hildebrandt

Erfurt - vom Geheimtipp zum Tourismusmagnet - IM GESPRÄCH mit Dr. Carmen Hildebrandt

Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirts....

    Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, Forscher, Schriftsteller, Denker und Macher. Menschen aller Art, die den Zuschauern etwas zu erzählen haben. Die Sendung nimmt sich dabei die Zeit, die während des Tages kaum jemand hat. So entsteht eine intensive und persönliche Gesprächsebene. In dieser Folge begrüßen wir Dr. Carmen Hildebrandt, Geschäftsführerin der Erfurt Tourismus und Marketing GmbH.....
Urlaub 2020 - Anja unterwegs in Erfurt

Urlaub 2020 - Anja unterwegs in Erfurt

Für alle Menschen auf dieser Erde ist er dieses Jahr, durch Corona, die große Herausforderung. Wir haben unterschiedlic....

    Für alle Menschen auf dieser Erde ist er dieses Jahr, durch Corona, die große Herausforderung. Wir haben unterschiedliche Urlaubsberichte gesammelt. ....
»Musik zu erfahren ist auch ein leibliches Erfahren« - Welt Kultur Thüringen

»Musik zu erfahren ist auch ein leibliches Erfahren« - Welt Kultur Thüringen

Auch in unserem Kultur-Talk gibt Corona heute den Gesprächsfaden vor. Die damit verbundene Digitalisierung in der Musikb....

    Auch in unserem Kultur-Talk gibt Corona heute den Gesprächsfaden vor. Die damit verbundene Digitalisierung in der Musikbranche, z.B. durch Live-Streams oder zusammengeschaltete Gruppenkonzerten, ist erstrebenswert - ersetzt aber in keinster Weise das Erlebnis einer Konzerterfahrung mit allen Empfindungen und Gefühlen bei Musiker und Zuhörer. Soziologe Hartmut Rosa und Sozialgeograf Benno Werlen haben sich hierzu Gedanken gemacht. Durch die Sendung führen Sie Michael Helbing und Tiago de Oliveira Pinto. ....
Baustellensommer 2020 - Anja unterwegs in Erfurt Teil 2

Baustellensommer 2020 - Anja unterwegs in Erfurt Teil 2

Die Gelassenheit der Erfurter zieht sich auch durch Teil zwei. Was muss, das muss und da gehen wir durch. Freuen tun sic....

    Die Gelassenheit der Erfurter zieht sich auch durch Teil zwei. Was muss, das muss und da gehen wir durch. Freuen tun sich dann die Erfurter auf das Ergebnis. ....