0049 361 222 48 40

»Zum Glück ..!« gibt es den Regenwald

Der deutsche Agraringenieur Paul Moll lebt schon seit 35 Jahren im Bundesstaat Acre, Brasilien. Er beschreibt hier seine ersten Erfahrungen im Erlebnisraum Regenwald südlich des Amazonasgebiets und wie sich Natur und Menschen in diesen 35 Jahren verändert haben. Er beschreibt die Situation der Ureinwohner des Regenwalds und gibt uns Einblicke in deren Verwaltung und Selbstverwaltung. Schließlich erfahren wir noch etwas von den dortigen Tieren, Pflanzen und Nahrungsmitteln sowie den Möglichkeiten, in welcher Weise wir hier in Deutschland zur Sicherung und zum Erhalt des Regenwalds beitragen können.

Besucher & Bewertungen

Zum Glück ..! gehört Gemeinschaft

Zum Glück ..! gehört Gemeinschaft

Dr. Ellis Huber ist der Vorsitzende des Berufsverbands der Präventologen eV., Geschäftsführer der St. Leonhards-Akademie....

    Dr. Ellis Huber ist der Vorsitzende des Berufsverbands der Präventologen eV., Geschäftsführer der St. Leonhards-Akademie und stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Paritätischen Berlin e.V. Von 1987-1999 war er Präsident der Ärztekammer Berlin und setze sich in dieser Funktion stark für die Wiedervereinigung Deutschlands im medizinischen Bereich – insbesondere für Patienten und Ärzte – ein. Im Interview mit Marion Schneider schildert er den Zustand des Gesundheitswesens der BRD vor dem Mauerfall und legt dar, wie sich die Situation seit der deutschen Wiedervereinigung bis in die Gegenwart verändert hat. ....
»Zum Glück ..!« gibt es internationale Handelsbeziehnungen

»Zum Glück ..!« gibt es internationale Handelsbeziehnungen

Kerstin Uckrow hat schon als Kind von Afrika geträumt. Als dann nach der Wende alle Wege offen standen, hat sie ihren Tr....

    Kerstin Uckrow hat schon als Kind von Afrika geträumt. Als dann nach der Wende alle Wege offen standen, hat sie ihren Traum Wirklichkeit werden lassen. Heute ist sie Unternehmerin der Firma TradeCon International in Schlöben bei Jena und liefert vor allem deutsche Spezialausrüstungen für den Bau nach Äthiopien, Tansania und die Vereinigten Arabischen Emirate.....
»Zum Glück ..!« gibt es einen Ort für mich

»Zum Glück ..!« gibt es einen Ort für mich

Inge Koch spricht in diesem Interview über die Zeit kurz vor und während des Mauerfalls und wie sie als überzeugte Sozia....

    Inge Koch spricht in diesem Interview über die Zeit kurz vor und während des Mauerfalls und wie sie als überzeugte Sozialistin dies verarbeitet hat. Sie beschreibt, wie das Leben in der neuen Bundesrepublik weiterging und wo sie heute steht. Am Ende des Filmes gibt sie auf unsere Bitte hin einen Ausblick auf das, was sie aus ihrem Leben gelernt hat. Das Team von Salve TV bedankt sich an dieser Stelle für den Mut und die Aufrichtigkeit von Frau Koch, uns einen solch tiefen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle gegeben zu haben und wünschen ihr alles Gute.....
»Zum Glück ..!« gibt es den Mittelstand in Deutschland

»Zum Glück ..!« gibt es den Mittelstand in Deutschland

Der Mittelstand spielt in Deutschland eine ganz besonders wichtige Rolle.....

    Der Mittelstand spielt in Deutschland eine ganz besonders wichtige Rolle.....
Du kannst Weimar nur lieben, wenn Du immer mal gehst

Du kannst Weimar nur lieben, wenn Du immer mal gehst

... so der verzweifeltste und kurzatmigste Moderator Weimars. Der Gesprächsdominator schlechthin erscheint diese Woche, ....

    ... so der verzweifeltste und kurzatmigste Moderator Weimars. Der Gesprächsdominator schlechthin erscheint diese Woche, aufgrund einer Malariatabletten-Diät, leicht halluzinös. Bevor er noch blauer im Gesicht anläuft, erteilen wir der atemberaubenden Sandy Hänsel das Wort. Frisch zurück aus Ecuador berichtet Sie vom Erfurter Theater »Die Schotte«, schlechtgelaunten Vulkanen und, im Angesicht ihrer finalen Bestimmung als Wollmütze, ebenfalls miesepetrig schauenden Alpacas.....
»Zum Glück ..!« gibt es die Geschichtswissenschaft

»Zum Glück ..!« gibt es die Geschichtswissenschaft

Die Weimarerin Inge Koch musste aufgrund der kommunistischen Betätigung ihrer Eltern als Dreijährige nach Machtantritt A....

    Die Weimarerin Inge Koch musste aufgrund der kommunistischen Betätigung ihrer Eltern als Dreijährige nach Machtantritt Adolf Hitlers sehr bald Deutschland verlassen. Dies beschreibt sie genauer in den ersten beiden Folgen dieser Interviewserie. Heute hören wir, wie Inge Koch nach ihrer Rückkehr aus dem Exil in England als Fünfzehnjährige wieder in Deutschland Fuß fasst. Nach ihrer sprachlichen Odyssee von Deutsch über Tschechisch und Englisch wieder zurück ins Deutsche ist dies gar nicht so leicht. Nach Versuchen in der Hauswirtschaft entdeckt sie ihre Leidenschaft für die Polizei. Wir erfahren, wie die junge Ilse sich durchkämpft und dann doch wieder an ihre Schranken stößt – und wie sie damit umgeht und sich dann doch wieder erneut ein Betätigungsfeld sucht, welches sie Glücklich macht: die Übersetzung der Werke von Marx und Engels. ....
»Zum Glück ..!« gibt es Christina Rommel

»Zum Glück ..!« gibt es Christina Rommel

Christina Rommel ist eine Thüringer Musikerin aus dem Kreis Sömmerda. In dieser Sendung schildert sie, wie sie zur Musik....

    Christina Rommel ist eine Thüringer Musikerin aus dem Kreis Sömmerda. In dieser Sendung schildert sie, wie sie zur Musik kam und was sie besonders Glücklich macht. Sie spricht über ihre ersten selbstgeschrieben Texte und Songs, ihre musikalischen Einflüsse und ihre Entwicklung als Künstlerin. Welche Rolle dabei Freiheit, Erfolg und der Kontakt mit den Fans spielen, verrät sie im Interview.....
  »Zum Glück ..!« gibt es die Polizei

»Zum Glück ..!« gibt es die Polizei

Inge Koch kommt als 14-Jährige aus dem Exil in England zurück nach Deutschland. Für ihre Eltern war klar, dass sie sich ....

    Inge Koch kommt als 14-Jährige aus dem Exil in England zurück nach Deutschland. Für ihre Eltern war klar, dass sie sich als Kommunisten am Aufbau des Sozialismus beteiligen wollen – doch was wird aus ihr? Das soll sie selbst entscheiden. Hören und sehen Sie, wie sich Inge behauptet und zu einer zuverlässigen Mitarbeiterin wird – doch das ist ihr nicht genug.....
»Zum Glück ..!« gibt es die Emigration

»Zum Glück ..!« gibt es die Emigration

Inge Koch ist das Kind einer deutschen Mutter und eines tschechischen Vaters. Sie wurde 1930 in Duisburg geboren. Ihre E....

    Inge Koch ist das Kind einer deutschen Mutter und eines tschechischen Vaters. Sie wurde 1930 in Duisburg geboren. Ihre Eltern waren schon damals sehr aktiv in der kommunistischen Bewegung, und Inges Vater wurde nach Machtantritt der Nationalsozialisten mehrmals verhaftet. Aufgrund der Intervention der tschechischen Botschaft konnte er aus dem Gefängnis geholt werden und wurde aus Deutschland ausgewiesen. ....
Zum Glück..! - gibt es den Iran

Zum Glück..! - gibt es den Iran

Im Gespräch zischen Majid Rafiie (Iran) und Marion Schneider wird der Tourismus zwischen Deutschland und Iran erörtert. ....

    Im Gespräch zischen Majid Rafiie (Iran) und Marion Schneider wird der Tourismus zwischen Deutschland und Iran erörtert. Herr Rafiie ist seit über 25 Jahren Fremdenführer für deutsche Touristen. Seit 2010 bringt er auch iranische Touristen nach Deutschland bzw. Europa. Er erörtert seine Erfahrungen und seine Erlebnisse.....
»Zum Glück ..!« – gibt es das Klavier

»Zum Glück ..!« – gibt es das Klavier

Cora Irsen ist eine über Weimars Grenzen weit hinaus wirkende Pianistin. In diesem Interview stellt sie dar, was das Kla....

    Cora Irsen ist eine über Weimars Grenzen weit hinaus wirkende Pianistin. In diesem Interview stellt sie dar, was das Klavier für Menschen bedeuten kann. Lebendig macht sie anschaulich, wie Musik ein Leben bestimmt. Seit sie vier Jahre alt ist, übt sie täglich mindestens 1-2 Stunden. Sie beschreibt auch, wie sie über Chopin und Liszt zu ihrer seelenverwandten französisch-deutschen Komponistin Marie Jaëll gelangte. Derzeit spielt sie erstmalig in der Welt ihr Gesamtwerk ein, von dem bereits drei CDs erhältlich sind. Cora Irsen hat inzwischen auch ein Buch über sie veröffentlicht. Lassen Sie sich von dieser faszinierenden Frau inspirieren!....
»Zum Glück ..!« – gibt es den Eckhaus Verlag in Weimar

»Zum Glück ..!« – gibt es den Eckhaus Verlag in Weimar

Marion Schneider im Gespräch mit Jana Rogge und Ulrich Völkel....

    Marion Schneider im Gespräch mit Jana Rogge und Ulrich Völkel....
»Zum Glück ..!« - gibt es die Familie

»Zum Glück ..!« - gibt es die Familie

Die Familie ist für die meisten Menschen in allen Kulturen, Religionen und Regionen das Zentrum ihrer Identität. Sie gib....

    Die Familie ist für die meisten Menschen in allen Kulturen, Religionen und Regionen das Zentrum ihrer Identität. Sie gibt Stabilität und Sinn für das Leben. Verena Krautmann berichtet über ihre ganz persönlichen, aber auch gesellschaftlichen Erfahrungen mit der Familie und ihrer Rolle für sie und andere. ....
Zum Glück... gibt es »Zukunft Donbass«

Zum Glück... gibt es »Zukunft Donbass«

Frau Dr. Raissa Steinigk ist in der Ukraine geboren und lebt bereits seit den 70er Jahren in Deutschland. Sie hat nach i....

    Frau Dr. Raissa Steinigk ist in der Ukraine geboren und lebt bereits seit den 70er Jahren in Deutschland. Sie hat nach ihrem Studium an der Pädagogischen Hochschule in Kiev in Leipzig weiterstudiert und als Wissenschaftlerin an der Universität Erfurt gearbeitet. Nach der Wende eröffnete sie in Erfurt die Galerie "Raissa", die sie parallel zum "Russischen Handelshaus" zwölf Jahre lang betrieb. 2001 begann Dr. Steinigk eine Beratertätigkeit in der größten Stadt der Krim, Sevastopol und ab 2007 arbeitete sie als Beraterin für die gesamte Ukraine. Der Umsturz in Kiev und der dann beginnende Bürgerkrieg hat Dr. Steinigk zum einen die Geschäftsgrundlage entzogen, zum zweiten ihr aber auch als Mensch enorme Probleme bereitet. Sie entschloss sich deshalb, eine Bürgerintitative mit dem Titel "Zukunft Donbass" zu gründen, der es bereits gelang, mehrere Lastwagen mit Hilfsgütern für zwei Krankenhäuser in Luhansk vor Ort zu bringen.....
»Zum Glück ..!« - gibt es Tom Blue Wolf - Part 2 (deutscher Untertitel)

»Zum Glück ..!« - gibt es Tom Blue Wolf - Part 2 (deutscher Untertitel)

Tom Blue Wolf vom Stamme der Creek, welcher Teil der Muscogee Nation ist, spricht über seine Reise nach Afrika.....

    Tom Blue Wolf vom Stamme der Creek, welcher Teil der Muscogee Nation ist, spricht über seine Reise nach Afrika.....
»Zum Glück ..!« - gibt es Tom Blue Wolf - Part 2 (english)

»Zum Glück ..!« - gibt es Tom Blue Wolf - Part 2 (english)

Tom Blue Wolf of the Creek Tribe with the Muscogee Nation, talks about his journey to Africa.....

    Tom Blue Wolf of the Creek Tribe with the Muscogee Nation, talks about his journey to Africa.....
»Zum Glück ..!« - gibt es Ilana Tsur (alias Ilse Kaiser) - Part 2

»Zum Glück ..!« - gibt es Ilana Tsur (alias Ilse Kaiser) - Part 2

Ilana Tsur heisst ursprünglich Ilse Kaiser und stammt aus Zierenberg bei Kassel.....

    Ilana Tsur heisst ursprünglich Ilse Kaiser und stammt aus Zierenberg bei Kassel.....
»Zum Glück ..!« - gibt es Tom Blue Wolf - Part 1 (deutscher Untertitel)

»Zum Glück ..!« - gibt es Tom Blue Wolf - Part 1 (deutscher Untertitel)

Tom Blue Wolf vom Stamme der Creek, welcher Teil der Muscogee Nation ist, spricht über seine Reise nach Afrika. Er wurde....

    Tom Blue Wolf vom Stamme der Creek, welcher Teil der Muscogee Nation ist, spricht über seine Reise nach Afrika. Er wurde dort von Noria, einer Sangoma (Heilerin) des vhaVenda-Stamms eingeladen, die Gesänge seiner Vorfahren wiederzuerlernen, die diese in der Traumzeit gefunden hatte. Tom beschreibt die Hintergründe für das Aufbewahren der Lieder seines Volkes in der Traumzeit und seine Reise in den Süden Afrikas, die ihn mit den Zulus, dem Volk der San, dem vhaVenda-Stamm und anderen zusammenführte. Er spricht zudem über die wunderbaren Erlebnisse, die ihn zu den Liedern seiner Vorfahren führten. ....
»Zum Glück ..!« - gibt es Tom Blue Wolf - Part 1 (english)

»Zum Glück ..!« - gibt es Tom Blue Wolf - Part 1 (english)

Tom Blue Wolf of the Creek Tribe with the Muscogee Nation, talks about his journey to Africa. He was invited by Noria, a....

    Tom Blue Wolf of the Creek Tribe with the Muscogee Nation, talks about his journey to Africa. He was invited by Noria, a Sangoma (healer) of the vhaVenda tribe with the intention of rediscovering the songs of his ancestors which Noria had found in the dreamtime. Tom describes the background of preserving the songs of his people in the dreamtime. He also speaks about his travel to Southern Africa, connecting with the Zulus, San People and the vhaVenda tribe among others and all the magnificent experiences that guided him to the songs of his ancestors.....