Krankenwagen beim Klima-Hungerstreik 
Im Berliner Regierungsviertel befinden sich mehrere Klimaaktivisten seit Tagen in einem Hungerstreik. Nun musste einer von ihnen per Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden. Paul Zinken/dpa © DPA

Demonstration

Erster Klimaaktivist wegen Hungerstreik im Krankenhaus

Erster Klimaaktivist wegen Hungerstreik im Krankenhaus

Sie nennen sich «die letzte Generation», der Politik werfen sie «Mord» und «Verrat» vor: Der Hungerstreik einiger junger Aktivisten setzt die Kanzlerkandidaten vor der Bundestagswahl unter Druck.

Simon Helmstedt ist ein schmaler junger Mann mit blassblauen Augen und blondem Pferdeschwanz. Schon vor zwei Wochen, an Tag drei seines Hungerstreiks für eine radikale Klimawende, wirkte der 22-jährige Biologiestudent hohlwangig, hager, geschwächt.

Jetzt kann sich Helmstedt kaum noch auf den Beinen halten. Er sitzt auf einem Plastikstuhl auf der Wiese im Klimacamp in der Nähe des Berliner Reichstags. «Die letzten drei Tage waren hart», sagt Helmstedt. Er habe ans Aufhören gedacht. «Aber... nein.» Die Ziele seien noch nicht erreicht. Es geht weiter.

Die Ziele der sechs Hungerstreikenden - das ist zum einen ein öffentliches Gespräch mit den drei Kanzlerkandidaten über die Realität der Klimakatastrophe, zum anderen die Einsetzung eines Bürgerrats, der der Politik Sofortmaßnahmen zum Klimaschutz vorgeben soll. Die Angesprochenen - Armin Laschet (CDU/CSU), Olaf Scholz (SPD) und Annalena Baerbock (Grüne) - haben inzwischen die Hungernden aufgefordert, die Protestaktion abzubrechen. Dann seien die Kandidaten zu Gesprächen bereit, nach der Bundestagswahl, einzeln und nicht öffentlich. Ob das reicht?

Mit dem Krankenwagen in die Charité

Die Forderungen der jungen Leute scheinen fast harmlos, gemessen an der Radikalität der Mittel. Die Aktivisten verweigern inzwischen nach eigenen Angaben auch verdünnte Fruchtsäfte, nehmen nur noch Wasser zu sich und Vitaminpillen. Immerhin schauen regelmäßig Ärzte und Sanitäter nach ihnen. Mehrfach seien Hungernde zusammengeklappt, sagt die Pressesprecherin der Aktion, die 20-jährige Hannah Lübbert. Am Dienstagnachmittag geht es dem hungernden Jacob Heinze so schlecht, dass seine Gefährten einen Krankenwagen rufen. Der 27-Jährige wird in die Charité gebracht.

Auf Twitter hat Heinze vorher geschrieben: «Seien wir ehrlich zueinander. Wir sind komplett am Arsch.» Es blieben nur drei Jahre Zeit für die Klimawende, doch keine der Parteien bei der Bundestagswahl nehme die Gefahr von unumkehrbaren Kipppunkten ernst. Es gelte, «das tödliche Weiter-So zu verhindern. Es geht um alles.»

Die Wortwahl ist drastisch, die Verzweiflung spürbar. Sie nennen sich «die letzte Generation», die noch etwas gegen den Klimawandel tun könne. Sie verweisen auf Erkenntnisse des Weltklimarats IPCC. Der Politik werfen sie «Verrat» vor und «Mord an der jungen Generation». Nach 30 Jahren Klimadebatte, nach drei Jahren Protest von Greta Thunberg, nach zwei Jahren Massendemonstrationen von Fridays for Future und Aktionen der Extinction Rebellion: Einige der jungen Leute haben die Geduld verloren.

Driften einige in der Klimaszene ab?

Bei Demonstrationen zur Automesse IAA in München gab es vorige Woche vereinzelt sogar Gewalt. An zwei von Aktivisten besetzten Bäumen nutzte die Polizei Schlagstöcke und Pfefferspray, weil sich Beamte bedrängt fühlten. Das wiederum kritisierten die Protestierenden. Verändert sich hier etwas Grundsätzliches, driften einige in der Klimabewegung ab? «Ich hoffe nicht, weil ich mag keine Gewalt», sagt Aktivist Helmstedt. «Aber ich kann Menschen verstehen, die Gewalt anwenden, wenn ihr Leben bedroht ist. Und genau das ist es gerade.»

Der Hungerstreik, das betont Sprecherin Lübbert, sei komplett friedlich: «Wir tun niemandem etwas an, und wir drohen auch niemandem, wir sind nur bereit, persönliche Opfer zu bringen, weil die Sache so ernst und so wichtig ist.» Helmstedt sagt aber auch, gemünzt auf den Hungerstreik: «Wenn eine Politik komplett versagt, auch nur ansatzweise an der Realität zu sein, dann zwingt diese Politik zu radikalsten Mitteln.»

In das Urteil des Versagens schließt er selbstverständlich auch die Grünen ein - obwohl deren Politik womöglich vielen Wählern schon zu weit geht. «Es geht nicht darum, was politisch möglich ist, es geht darum, was physikalisch nötig ist», sagt Helmstedt. Dass mit dem geforderten Bürgerrat das demokratisch gewählte Parlament zum Teil umgangen werden könnte, lässt er ebenfalls nicht gelten.

Hoffnung auf radikale Entscheidungen

Helmstedt ist überzeugt, dass das Gremium, zusammengesetzt aus allen Teilen der Bevölkerung, genau die drastischen Klimaschutzmaßnahmen gut heißen würde, vor der sich die Politik scheut - weil sie teuer sind oder Einschränkungen erfordern oder bestimmte Gruppen treffen würden. Die Erfahrung zeige, dass Bürgerräte so radikale Entscheidungen treffen, weil sie auf wissenschaftlicher Basis und ohne Lobbyinteressen im Hintergrund passierten, meint der junge Mann, der immer wieder lange Pausen im Gespräch lässt, offenkundig am Ende seiner Kräfte.

Einen «Bürgerrat Klima» gibt es sogar schon, die Schirmherrschaft hat der frühere Bundespräsident Horst Köhler. Die 160 Mitglieder haben gerade Ergebnisse vorgelegt. Damit sollen die Ziele des Pariser Klimaabkommens von 2015 erreicht werden, was auch die Hungerstreikenden wollen. Die ganz schnelle Wende sieht dieser Bürgerrat aber nicht. So heißt es zum Beispiel: «Die gesamte Energieversorgung Deutschlands soll bis 2035 zu 70 Prozent und bis 2040 zu 90 Prozent aus Erneuerbaren Energien gedeckt werden.»

Baerbock und Co. in der Zwickmühle

Für die Hungernden zählen erstmal die nächsten Tage. Weil sie mit den Büros von Laschet, Scholz und Baerbock nach eigenen Angaben nicht weiterkamen, setzten sie den drei Kandidaten kurzerhand selbst einen Termin für das geforderte öffentliche Gespräch: 23. September, drei Tage vor der Bundestagswahl. Baerbock und Co sehen sich in der Zwickmühle, weil sie einerseits die jungen Leute nicht ignorieren können, andererseits aber auch keine Nachahmer wollen.

«Trotz unterschiedlicher politischer Positionen stimmen Frau Baerbock, Herr Laschet und Herr Scholz darin überein, dass sie diese Art des Protests nicht angemessen finden», erklärten die Grünen im Namen der drei Kontrahenten. An die Aktivisten appellierten sie: «Es ist wichtig, dass Sie Ihr Leben schützen. Die Gesellschaft braucht Ihr Engagement.»

(dpa)
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

DEUTSCHLAND & WELT
Babbel 
Das Logo der E-Learning-Plattform Babbel ist auf dem Bildschirm eines Smartphones zu sehen. Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa

«Ungünstige Marktbedingungen»

Sprachlernanbieter Babbel bläst Börsengang ab

Aufgehoben oder aufgeschoben? Der Sprachlernanbieter Babbel hat seinen geplanten Börsengang kurzfristig abgesagt. Das Unternehmen will die Börsenpläne aber mittelfristig realisieren.....

BMW 
BMW weist den behaupteten Anspruch der Umwelthilfe zurück. Christophe Gateau/dpa

Klimaschutz

Umwelthilfe verklagt BMW und Mercedes-Benz

Mit einer Klagewelle für Diesel-Fahrverbote in Städten hat sich die Deutsche Umwelthilfe einen Namen gemacht. Jetzt betritt der Verein wieder juristisches Neuland und will Autokonzerne zum Verbrennera....

A 9 
Polizisten und Helfer stehen mit ihren Fahrzeugen auf der Autobahn 9. Ralph Goppelt/Vifogra/dpa

Autobahn

Mutmaßliche Geiselnahme in Reisebus: A 9 voll gesperrt

Komplettsperrung auf der Autobahn 9 in Bayern: Wegen einer mutmaßlichen Geiselnahme mussten am Abend Spezialkräfte der Polizei ausrücken. Noch ist die Gefahr nicht gebannt.....

Airbus Group 
Airbus sucht mit flüssigem Wasserstoff eine Alternative zum Kerosin. Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Flugzeugbau

Airbus entwickelt Infrastruktur für Wasserstoff-Flieger

Fliegen mit flüssigem Wasserstoff - das ist die Methode, mit der Airbus sich zukunftsfest aufstellen will. 2030 soll das erste Flugzeug mit dieser Betankung abheben.....

Uber 
Die Handy-App zum Bestellen eines Uber-Autos ist die Grundlage des Unternehmens. Carsten Koall/dpa

Fahrdienst

Uber rechnet mit ersten Gewinnen

Ein Uber per App bestellen - nach mehr als einem Jahrzehnt schreibt der Fahrdienst schwarze Zahlen.....

Baerbock 
Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock bei einer Wahlkampfveranstaltung. Arne Dedert/dpa

Bundestagswahl

Baerbock: Bei Vermögensteuer Betriebsvermögen schonen

Annalena Baerbock glaubt fest an die Notwendigkeit einer Vermögenssteuer - doch die Kanzlerkandidatin der Grünen will auch einen Schritt auf die Skeptiker zugehen.....

Bild 
Die Boulevardzeitung «Bild» ist das Flagschiff von Axel Springer. Christoph Soeder/dpa

Medienkonzern

Springer will Zahl der Journalisten auf über 3000 aufstocken

Rund 2400 Journalistinnen und Journalisten arbeiten derzeit für den Medienkonzern Axel Springer. Diese Zahl soll in den nächsten Jahren deutlich steigen.....

Joe Biden 
«Zusammenarbeiten wie nie zuvor»: US-Präsident Joe Biden in New York. Timothy A. Clary/Pool AFP/AP/dpa

Vereinte Nationen

Biden ruft bei UN-Rede «neue Ära» der Diplomatie aus

Unter Donald Trump waren die USA aus dem Pariser Klimaabkommen ausgetreten, bei den Vereinten Nationen predigte Trump über «America First». Joe Biden schlägt in der Generaldebatte ganz andere Töne an.....

Ebrahim Raisi 
Ebrahim Raisi, Präsident des Iran. -/Iranian Presidency/dpa

Wiener Abkommen

Iran: Atom-Gespräche müssen zur Sanktions-Aufhebung führen

Kehren die USA und der Iran an den gemeinsamen Verhandlungstisch zurück? Irans Präsident stellt bei den Vereinten Nationen klare Bedingungen für die Atom-Gespräche.....

VW-Werk Wolfsburg 
Das Logo von Volkswagen ist auf dem Dach des Markenhochhauses auf dem Werksgelände zu sehen. Swen Pförtner/dpa

Lieferengpässe

VW-Stammwerk: Weiter Kurzarbeit wegen fehlender Halbleiter

Auswirkungen der Pandemie auf die globalen Lieferketten sorgen bei VW weiter für Probleme in der Produktion. In Wolfsburg wird wegen fehlender Halbleiter die Kurzarbeit verlängert.....

Armin Laschet 
Unions-Kanzlerkandidat Armnin Laschet (CDU). Sebastian Gollnow/dpa

Bundestagswahlkampf

Empörung über CDU-Wahlwerbespot mit Querdenker

Armin Laschets Umgang mit einem «Querdenker» bei einer Wahlkampfveranstaltung hatte Anfang des Monats für Empörung gesorgt. Jetzt nutzt die CDU die Szene in einem Wahlwerbespot. Es hagelt scharfe Krit....

Laschet und Lindner 
Armin Laschet (r) und Christian Lindner haben in Nordrhein-Westfalen schon zusammen regiert. Jetzt betont der Unions-Kandidat die Gemeinsamkeiten ihrer Parteien (Archivbild). picture alliance / Federico Gambarini/dpa

Wahlkampf

Laschet warnt FDP vor Ampelkoalition

Eine Koalition mit Grünen und FDP ist für CDU-Kandidat Armin Laschet wohl die einzige Aussicht auf das Kanzleramt. Also warnt er die FDP schon einmal vor anderen Avancen.....

Bestatter 
Bestatter bringen das Opfer zu ihrem Fahrzeug. TNN/dpa

Niedersachsen

Sexarbeiterin tot gefunden - Ermittler gehen von Tötung aus

In einer Wohnung in Hannover wird eine Frau leblos und gefesselt entdeckt. Die Rechtsmediziner sind sich nun sicher - die Frau, die in ihrer Wohnung ein Bordell betrieb, starb durch Fremdeinwirkung.....

Grenze zwischen Mexiko und USA 
Beamte der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde versuchen auf Pferden, Migranten an der Überquerung des Grenzflusses Rio Grande zu hindern. Felix Marquez/AP/dpa

Flüchtlinge

Einsatz gegen Migranten - Kritik an US-Beamten auf Pferden

Tausende Migranten aus Haiti harren seit Tagen unter horrenden Bedingungen unter eine Brücke an der US-Südgrenze aus. Nun sorgen brisante Aufnahmen für Empörung - und bringen die Regierung in Erklärun....

Axsos 
Das Firmenschild der IT-Firma Axsos vor dem Sitz des Unternehmens in Stuttgart-Möhringen. Felix Schröder/dpa

Westjordanland

Palästinenser finden Jobs nach IT-Kurs bei Stuttgarter Firma

Die Jobchancen für junge Palästinenser sind in der Regel nicht gut. Umso erfreulicher ist der Erfolg vieler junger Menschen, die im Westjordanland einen IT-Kurs eines Stuttgarter Unternehmens besuchte....

Migranten in Spanien 
Ein leeres Boot an einem Strand in Spanien (Symbolbild). Europa Press/EUROPA PRESS/dpa

Mittelmeer

Sieben ertrunkene Migranten an Küste von Spanien gefunden

Immer wieder versuchen Menschen aus Nordafrika, über das Mittelmeer in die EU zu gelangen. Vor der spanischen Küste sind dabei nun wieder mehrere Menschen ertrunken.....

Putin 
Der russische Präsident Wladimir Putin kann mit dem offiziellen Ergebnis der Parlamentswahl zufrieden sein. Alexei Druzhinin/Sputnik/AP/dpa

Parlamentswahl

Russland: Alle Stimmen ausgezählt - Weiter Betrugsvorwürfe

Das Ergebnis der russischen Parlamentswahl steht endgültig fest: Die Kremlpartei Geeintes Russland verteidigt ihre absolute Mehrheit. Die Opposition ist überzeugt, dass im großen Stil gefälscht wurde.....

Häuser 
Häuser einer Neubausiedlung in Regensburg. Armin Weigel/dpa

Studie

Große Unterschiede bei Wohnnebenkosten in Deutschland

Die jährlichen Wohnnebenkosten in Deutschland unterscheiden sich stark von Stadt zu Stadt. Während ein Mieter in Regensburg im Schnitt 915 Euro zahlt, wird in Leverkusen fast das Doppelte verlangt.....

Landesbausparkassen 
Die Landesbausparkassen West und Nord wollen fusionieren. Guido Kirchner/dpa

Banken

Zusammenschluss der Landesbausparkassen West und Nord

Mit Bausparverträgen soll es Menschen ermöglicht werden, irgendwann ihre eigenen vier Wände zu haben oder aufwendig zu renovieren. Doch das Geschäftsmodell ist in Nullzins-Zeiten unter Druck. Zwei Bau....

Dax 
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Fredrik von Erichsen/dpa

Börse in Frankfurt

Dax erholt sich nach Einbruch zum Wochenstart

Nach dem Kursrutsch zum Wochenstart hat sich der Dax am Dienstag gefangen.....

Armin Laschet 
Armin Laschet, Kanzlerkandidat der CDU, steht während einer Wahlkampfveranstaltung der CDU unter dem Partei-Logo. Sebastian Gollnow/dpa

Bundestagswahlkampf

Laschet zu Aktion von Der Dritte Weg: «Nicht akzeptabel»

Armin Laschet hat eine Aktion der rechtsextremen Kleinstpartei Der Dritte Weg, die sich gegen alle drei Kanzlerkandidaten richtete, kritisiert. Ein Urteil zugunsten der Grünen begrüßte Laschet.....

Emmanuel Macron 
Das Impfzertifikat von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ist im Internet aufgetaucht. Francois Mori/POOL AP/dpa

Frankreich

Macrons Impfzertifikat zirkuliert online

Ein Versehen oder eine Aktion mit politischem Hintergrund? Das Impfzertifikat von Emmanuel Macron ist im Netz aufgetaucht.....

Ungeimpft 
Ein Schild mit der Aufschrift «Ich will keine Impfung» am Rande einer Querdenker-Kundgebung. Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Ungeimpfte in Quarantäne

Ende der Verdienstausfall-Entschädigung ab 11. Oktober?

Wenn man in Quarantäne muss, kann das finanzielle Folgen haben. Am Mittwoch beraten die Gesundheitsminister über den Umgang mit Entschädigungen. Ungeimpfte müssen sich wohl auf Änderungen einstellen.....

Bedford-Strohm 
Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland. Sven Hoppe/dpa

Klimaaktivisten

Evangelische Kirche ruft zu Abbruch des Hungerstreiks auf

In der Evangelischen Kirche wächst die Sorge um die Klimaaktivisten vor dem Bundestag in Berlin. Die bewusste Gefährdung des eigenen Lebens sei der falsche Weg, so der Ratsvorsitzende.....

Gazprom erfüllt Lieferverträge 
Die Großhandelspreise für Erdgas sind derzeit sehr hoch. Dennoch scheint es laut Ost-Ausschuss keine Verknappung durch Russland zu geben. Sina Schuldt/dpa

Gaspreise

Ost-Ausschuss: Gazprom erfüllt Lieferverträge

Höhere Gaspreise durch künstliche Verknappung seitens Russlands? Der Ost-Ausschuss widerspricht.....

Bundestag 
Vom Bundestag beschlossene strengere Regeln gegen Extremismus treten in Kraft. Michael Kappeler/dpa

Bundestag

Strengere Regeln gegen Extremismus und Missbrauch

Wenige Tage vor der Bundestagswahl tritt ein neues Gesetz in Kraft, das kurz vorm Ende der aktuellen Legislaturperiode vom Parlament beschlossen wurde. Es geht um die Bestrafung von Extremisten.....

Heiko Maas 
Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD). Stefanie Loos/AFP Pool/dpa

Sicherheitspolitik

Maas nennt neue US-Allianz «irritierend» und «ernüchternd»

Frankreich muss auf ein 56 Milliarden Euro schweres U-Boot-Geschäft verzichten, weil Australien lieber mit den USA und Großbritannien zusammenarbeitet. Die Kritik daran nimmt zu - nicht nur in Paris.....

Transportflugzeug 
Ein Transportflugzeug A400M der Bundeswehr im Landeanflug auf den niedersächsischen Stützpunkt Wunstorf Ende August. Daniel Reinhardt/dpa

Nach Taliban-Machtübernahme

Die zurückgelassenen afghanischen Ortskräfte der Deutschen

Viele afghanische Mitarbeiter der Bundeswehr und anderer Behörden konnten nicht ausreisen. Ihre Zusagen für Deutschland gelten weiter. Niemand weiß aber, wie die Ortskräfte dorthin kommen sollen.....

Bodo Ramelow 
Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) sieht sich zur Neutralität verpflichtet. Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Gegner von Hans-Georg Maaßen

Streit um Wahlkampagne für SPD-Kandidaten in Südthüringen

Die Grünen haben ihre Anhänger im Wahlkreis 196 aufgefordert, für den SPD-Kandidaten zu stimmen, um den Einzug von Hans-Georg Maaßen in den Bundestag zu verhindern. Ein Verein macht Druck auf Bodo Ram....

Parlament 
Ein Blick in Libyens Parlament (Archivbild). Hamza Turkia/XinHua/dpa

Konflikte

Libyens Übergangsregierung verliert Vertrauen des Parlaments

Ein schlechtes Omen für die angetrebten landesweiten Wahlen in Libyen? Das Parlament in dem von Chaos geplagten Land hat der international gestützten Übergangsregierung das Vertrauen entzogen.....

Der Fall Skripal 
Einsatzkräfte in Schutzanzügen nach dem Anschlag in Salisbury 2018. Andrew Matthews/PA Wire/dpa

Großbritannien

Giftanschlag auf Skripal: Dritter Verdächtiger angeklagt

Der ehemalige russische Doppelagent Sergej Skripal wird im Jahr 2018 in Großbritannien Opfer eines Giftanschlags. Neben zwei Agenten des russischen Geheimdienstes gibt es nun einen dritten Verdächtige....

Maike Kohl-Richter 
Maike Kohl-Richter, Witwe von Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl, steht neben einem Porträt ihres Mannes. Andreas Arnold/dpa

Geschichtsschreibung

Kohl-Witwe plant juristische Schritte gegen Kohl-Stiftung

Vor viereinhalb Monaten hatte der Bundestag eine Helmut-Kohl-Stiftung auf den Weg gebracht. Kohls Witwe war allerdings von Anfang gegen das Vorhaben. Nun wird der Konflikt wohl die Gerichte beschäftig....

Joe Biden 
Joe Biden (l), Präsident der USA, spricht während 76. Generaldebatte der UN-Vollversammlung. Timothy A. Clary/Pool AFP/AP/dpa

UN-Generaldebatte

Biden verspricht Verdopplung von US-Klimahilfen

Unter Donald Trump waren die USA aus dem Pariser Klimaabkommen ausgetreten, bei den Vereinten Nationen predigte Trump über «America First». Joe Biden schlägt in der Generaldebatte ganz andere Töne an.....

Der «Dritte Weg» 
Mit Fahnen und Kerzen in der Hand gehen Demonstrationsteilnehmer der rechtsextremen Kleinstpartei «Der dritte Weg» während eines Marsches durch die Innenstadt von Fulda. Boris Roessler/dpa

Rechtsextremismus

Facebook muss Seite von Der Dritte Weg nicht entsperren

Ihr Facebookseite wurde durch Faceboook gesperrt - dagegen hatte die Partei Der Dritte Weg geklagt. Doch das Bundesverfassungsgericht lehnte den Eilantrag ab.....

Joe Biden 
Joe Biden, Präsident der USA, spricht während der 76. Generaldebatte der UN-Vollversammlung. Eduardo Munoz/Pool Reuters/AP/dpa

UN-Generaldebatte

Biden spricht von neuer Ära der Diplomatie

Joe Bidens erste Rede als US-Präsident vor der UN-Vollversammlung war mit Spannung erwartet worden. Der Demokrat nutzt seinen Auftritt zu einem Bekenntnis zur internationalen Zusammenarbeit - und äuße....