Volkswagen 
Verlangte Prevent-Firma Wucherpreise von VW? Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa © DPA

Zuliefer-Streit mit Prevent

Bekommt VW Schadenersatz wegen Wuchers?

Die Dauerfehde zwischen VW und dem Ex-Zulieferer Prevent beschäftigt Heerscharen von Juristen in mehreren Ländern. Nun könnte eine weitere Entscheidung fallen.

Vor dem Braunschweiger Landgericht stehen sich an diesem Mittwoch wieder die erbittert streitenden Gegner Volkswagen und Prevent gegenüber.

Die zuständige Kammer soll prüfen, ob beim Abbruch der Geschäftsbeziehungen durch Europas größten Autokonzern und den als überzogen kritisierten Preisen des Zulieferers alles mit rechten Dingen zuging. Beide Unternehmen führen seit Jahren eine der heftigsten Auseinandersetzungen in der Branche.

In ihren Verhandlungen über Preise, Mengen und Alternativangebote von Konkurrenten kämpfen Autozulieferer und Autobauer oft mit harten Bandagen. In diesem Fall waren die Folgen jedoch besonders drastisch.

Der Konflikt mit der aus Bosnien kontrollierten Zuliefergruppe war im August 2016 dadurch eskaliert, dass die Prevent-Firmen ES Guss und Car Trim die Belieferung aussetzten. Sechs VW-Werke wurden damit zwischenzeitlich lahmgelegt. In der Folge überzogen sich beide Seiten mit Vorwürfen. Nach Darstellung von Prevent hatte Volkswagen den Lieferstopp mit einseitig verschlechterten Vertragskonditionen heraufbeschworen. Die Wolfsburger, die lange von der Gruppe abhängig waren, beschuldigten den Lieferanten ihrerseits, Vereinbarungen gebrochen und in erpresserischer Absicht die Preise erhöht zu haben.

Im März 2018 kündigte VW die Verträge. Prevent bestand auf einer Fortsetzung - und geriet wegen der fehlenden Abnahme immer stärker unter Druck. Zuvor hatte sich die Tonlage wegen der Preisforderungen der zwischenzeitlich von Prevent übernommenen Neuen Halberg Guss (NHG) weiter verschärft. Die Gießerei hatte für VW-Konzernmarken unter anderem Motorenteile und ganze Motorblöcke hergestellt.

Gab es eine Vertragsgrundlage für die Verteuerung der Bauteile? Ein Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) am Sitz der - heute abgewickelten - NHG in Saarbrücken hatte dies kürzlich verneint. Auf welcher Basis kalkulierte der Zulieferer dann aber die um das bis zu Achtfache angehobenen Preise, wenn ein Rahmenabkommen mit Volkswagen fehlte?

Prevent-Manager Barbaros Arslan sagt, er habe mehr verlangen müssen, weil VW die ursprünglich abgesprochenen Mengen nach der Übernahme der NHG durch Prevent drastisch verringert und den Bestellzeitraum extrem verkürzt habe. Auch angesichts schon getätigter Investitionen habe NHG daher pro verbliebenen Motorblock deutliche Aufschläge berechnen müssen - VW habe die nötige «Anpassung» letztlich selbst ausgelöst. Eine Orientierung an einem Durchschnittspreis für solche Güter in der Autobranche sei nicht realistisch gewesen, weil der Wolfsburger Konzern aus Sicht von NHG eben der dominante Abnehmer gewesen sei.

VW sieht das ganz anders. Es habe zwar in der Tat keine über Jahre laufende Vereinbarung zu fest definierten Preisen und Mengen gegeben ? sehr wohl aber andere gültige Verträge, die eine flexible Lieferung auf Abruf und «bedarfsorientierte Versorgung» sichern sollten. «Diese Verträge hat Prevent nicht eingehalten.» Wegen des Wuchers sei VW dann zu deren Kündigung gezwungen gewesen. Dass die OLG-Richter keinen fixen Rahmenvertrag sahen, sei insofern nicht zu bestreiten, jedoch auch gar nicht die Kernfrage gewesen. «Taktisch handelt es sich bei dem Verfahren vor dem OLG Saarbrücken um den Versuch (von Prevent), die Wucherpreise in ein legitimes Licht zu rücken.»

Die Richterkollegen in Braunschweig hatten in einem früheren Eilbeschluss schon durchblicken lassen, dass die Zuwächse als Wucher eingestuft werden könnten. Genauer soll dies nun aber noch einmal in einem Hauptsache-Verfahren beleuchtet werden. 46 Millionen Euro aus dem späteren Weiterverkauf der NHG an eine andere Firma waren Anfang 2019 eingefroren worden, damit VW hieraus mögliche Rückforderungen stellen kann. Zu dem Termin am Mittwoch verlangt der Konzern das Geld jetzt als Schadenersatz für überhöhte Preise. Hinzu kommen Ansprüche aus weiteren VW-Werken, insgesamt geht es um rund 66 Millionen Euro.

Arslan sieht das Saarbrücker Urteil umgekehrt als gutes Signal für eine mögliche Rückerstattung der einbehaltenen Summe an ihn: «Das ist schon ein Brett.» VW kontert, die Entscheidung habe keine inhaltliche Bedeutung für Braunschweig - zudem habe NHG die Verfahrenskosten übernehmen müssen. Und NHG habe den Hauptantrag, mit dem VW zur Abnahme bis Ende 2020 verpflichtet werden sollte, zurückgenommen.

Neben der Frage, wer Druck auf wen ausübte und wann welche Geschäfte in Deutschland beendet werden durften, beschäftigt der Streit auch Gerichte und Ermittler in anderen Ländern. In den USA geht es in verschiedenen Arenen weiter, jüngst reichte Prevent eine Klageschrift bei einem Gericht in Detroit ein. Dabei wird Volkswagen, dem heutigen Kernmarken-Chef und früheren Einkaufsmanager Ralf Brandstätter sowie den Sitzherstellern Adient und Lear wettbewerbswidriges Verhalten vorgeworfen. Sie sollen versucht haben, Prevent vom Markt der Sitzbezüge für Autos auszuschließen. Volkswagen wies das zurück.

Im vergangenen Sommer sorgte eine Spitzelaffäre um mitgeschnittene Gespräche einer internen VW-Arbeitsgruppe für Aufsehen. Bevor man 2018 die Prevent-Verträge kündigte, sollen Konzernvertreter über den Umgang mit der Firma beraten haben. Ende Juli wurde der mutmaßliche Maulwurf enttarnt - kurz darauf fand die Polizei dessen Leiche in einem ausgebrannten Auto. Für die Ermittler deutet vieles auf einen Suizid hin. Abschließend geklärt war dies aber noch nicht.

Vor Weihnachten hatte Prevent vor dem OLG Celle einen juristischen Etappensieg verbucht: Die VW-Tochter Skoda muss dem Ex-Lieferanten nach der Aufkündigung eines Vertrags Schadenersatz zahlen. Es geht auch hier um Bauteile für Autositze. Ein VW-Konzernsprecher kritisierte, die Richter hätten nicht ausreichend berücksichtigt, dass eine Drohung mit einem erneuten Boykott im Raum gestanden habe.

(dpa)
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Topmeldungen
Sommerurlaube 
Die Reisebranche bereitet Sommerurlaube auf Basis von Impfpass und Schnelltests vor. Grgo Jelavic/Pixsell via XinHua/dpa

Corona-Pandemie

Politiker warnen vor überzogenen Erwartungen an EU-Impfpass

Mehr Freiheiten mit einem Impfpass? Wirtschaftsverbände machen Druck. Politiker dämpfen Erwartungen. Auch vor dem nächsten Bund-Länder-Treffen regiert in der Politik die Vorsicht.....

Durchsuchung bei CSU-Abgeordnetem Nüßlein 
Der Bundestag hat die Immunität des CSU-Abgeordneten Georg Nüßlein aufgehoben und damit den Vollzug gerichtlicher Durchsuchungs- und Beschlagnahmebeschlüsse genehmigt. Bernd von Jutrczenka/dpa

Korruptionsverdacht

Ministerium: Nüßlein leitete Verkaufsangebot weiter

Hat der CSU-Politiker Nüßlein im Zusammenhang mit dem Ankauf von Corona-Schutzmasken die Hand aufgehalten? Untersuchungen laufen. Nüßlein selbst hält den Vorwurf der Bestechlichkeit für unbegründet.....

Impfungen 
Trotz der Impfungen rechnet ein Experte mit einem starken Anstieg der Infektionen bis zum April. Guido Kirchner/dpa

Prognose

Corona-Ausbreitung wie vor Weihnachten vorhergesagt

Die Zahlen der Corona-Infektionen und der Todesfälle in Deutschland steigen wieder. Lockerungen dürften die Verbreitung der ansteckenderen britischen Variante nun noch beschleunigen.....

Coronavirus - Grüner Pass in Israel 
Der Grüne Pass wird in Israel benötigt, um bestimmte Orte zu betreten und an bestimmten Aktivitäten teilzunehmen. Ein Vorbild auch für Deutschland? Ilia Yefimovich/dpa

YouGov-Umfrage

Mehrheit der Deutschen für Impfpass nach Vorbild Israels

Wäre ein «Grüner Pass» wie in Israel auch für Geimpfte in Deutschland ein Weg zu mehr Freiheiten in der Corona-Krise? Das finden viele - nur zur Frage ab wann gibt es verschiedene Ansichten.....

Corona-Beförderungsverbot 
Die Bundesregierung will das Beförderungsverbot für Einreisende aus sogenannten Virusvarianten-Gebieten bis 17. März verlängern. Ondøej Hájek/CTK/dpa

Neue Virusvarianten

Bundesregierung will Corona-Beförderungsverbot verlängern

Weiter keine Entspannung bei Einreisen aus Tschechien oder Tirol in Sicht. Wegen der neuen Virus-Mutanten soll das Beförderungsverbot noch einmal verlängert werden.....

Lady Gaga 
Lady Gaga kann aufatmen: Ihr Hunde sind zurück. Jordan Strauss/Invision/AP/dpa/Archivbild

Nach Diebstahl

Lady Gagas Hunde sind wieder da

Gute Nachrichten für Lady Gaga: Ihre beiden Bulldoggen, die bei einem bewaffneten Raubüberfall gestohlen wurden, sind wieder aufgetaucht.....

Spotify 
App des Musikdienstes Spotify. Der Musikstreaming-Marktführer baut seine Podcast-Offensive mit zwölf neuen Titeln in deutscher Sprache aus. Fabian Sommer/dpa

Musikstreaming

Spotify startet zwölf weitere deutschsprachige Podcasts

Gründer und Chef Daniel Ek will die führende Position beim Musikstreaming nutzen, um Spotify zur Nummer eins bei Audioinhalten aller Art zu machen. Dafür investiert er auch massiv in Podcasts.....

Kalenderblatt 
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. dpa

Was geschah am ...

Kalenderblatt 2021: 25. Februar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 25.....

Sommerurlaube 
Die Reisebranche bereitet Sommerurlaube auf Basis von Impfpass und Schnelltests vor. Grgo Jelavic/Pixsell via XinHua/dpa

Sommersaison

Reisebranche bereitet Urlaube mit Impfpass vor

Obwohl keine Entspannung der Corona-Zahlen in Sicht ist, lockt die Reisebranche mit der Aussicht auf Sommerurlaub am Mittelmeer. Mehr Tests und ein digitaler Impfpass sollen das möglich machen.....

Vogelgrippe 
Das Archivfoto zeigt Hühner auf einem Markt in Hongkong. Alex Hofford/EPA/dpa

Tierseuche

Russland: Erste Fälle von Vogelgrippe-Virus bei Menschen

Wie gefährlich ist die Vogelgrippe für den Menschen? In Russland ist erstmals die Übertragung des Virus H5N8 auf Mitarbeiter einer Geflügelfarm nachgewiesen worden. Wie reagieren die Behörden?....

Eisberg in der Antarktis 
Spektakuläre Bilder aus der Eiskammer der Erde: Seit geraumer Zeit hatten Forscher in der Antarktis einen Riss im Schelfeis beobachtet - nun löste sich der Eisberg. Andy Van Kints/British Antarctic Survey/dpa

Naturphänomen

Gigantischer Eisberg in der Antarktis abgebrochen

1270 Quadratkilometer groß ist der schwimmende Koloss - etwa halb so groß wie das Saarland. Einer nahegelegenen Forschungsstation wird er aber wohl nicht gefährlich.....

Hecht 
Die Fischerei fördert laut einer neuen Studie das Nachwachsen kleiner und scheuer Fische. Alexander Prautzsch/zB/dpa

Auslesefaktor

Studie: Fischerei fördert kleine und scheue Fische

Schüchterne kleine Fische leben länger. Und geben ihre Gene auch eher weiter an die nächste Generation. So könnte das Fischen und Angeln zu immer kleineren Tieren führen, legt eine Studie nahe.....

US-Präsident 
US-Präsident Joe Biden fährt gegenüber Saudi-Arabien einen anderen Kurs als sein Vorgänger Trump. Evan Vucci/AP/dpa

Nach Mord an Khashoggi

Biden verschärft Kurs gegen Riad

Joe Biden hat schon im Wahlkampf eine härtere Gangart gegenüber Saudi-Arabien angekündigt. Nun lässt der US-Präsident seinen Worten Taten folgen: Wegen des Khashoggi-Mordes kommen Sanktionen.....

Coronavirus 
Lisa Federle, Lothar H. Wieler und Jens Spahn beantworten Fragen von Journalisten zur Corona-Lage. Wolfgang Kumm/dpa

Corona-Krise

Spahn: «Noch liegt zu viel Impfstoff im Kühlschrank»

Elf Millionen Dosen Corona-Impfstoff sollen bis Ende nächster Woche hierzulande verteilt sein, verspricht der Gesundheitsminister. Kanzleramtschef Braun hofft durch breites Testen auf «eine Menge Öffn....

Youtube 
Auf Youtube eingestellte Videos, etwa von der «Jerusalema-Challenge», können teuer werden. Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Urheberrecht

Muss ich bei selbstgedrehten Musikvideos zahlen?

Die «Jerusalema-Challenge» sollte in der Corona-Krise eigentlich die Stimmung aufhellen. Doch viele Teilnehmer des Tanzwettbewerbs bekamen stattdessen eine Rechnung ins Haus.....

Internet 
Auch untwegs online: Eine junge Frau an einem Busbahnhof. Marius Becker/dpa

Studie

Immer mehr Menschen online

Immer mehr Menschen sind laut einer Studie online - sowohl im Privaten als auch im Berufsleben. Aber: Nicht alle profitieren gleichermaßen von der Digitalisierung.....

Morgan Freeman 
Morgan Freeman bei der Premiere des Films «Angel Has Fallen» 2019 in Los Angeles. Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Award-Season

Morgan Freeman zollt Cicely Tyson Tribut

Das American Film Institute (AFI) vergab seine Preise virtuell. Dabei erinnerte Morgan Freeman an die verstorbene afroamerikanische Schauspielerin Cicely Tyson.....

Schule unter Corona-Bedingungen 
Schulen sollen schrittweise wieder geöffnet werden. Guido Kirchner/dpa/Archiv

Faktencheck

Technik oder Fenster auf: Was schützt Schüler gegen Corona?

Viele Familien werden aufatmen: Im verlängerten Lockdown gibt es regional Ausnahmen für Schulen und Kitas. Was sorgt dort am wirksamsten für virenfreie Luft?....

Digitalisierung 
Der Europäische Rechnungshof bemängelt, dass in der EU zu wenig für digitale Fähigkeiten von Erwachsenen getan wird. Felix Kästle/dpa

Analyse

Vielen Erwachsenen fehlen grundlegende Digital-Fähigkeiten

Wie finde ich bestimmte Informationen im Netz - und sind die auch seriös? Erschreckend viele Menschen in Deutschland sind mit solchen Fragen überfordert, bemängelt der Europäische Rechnungshof.....

CSU-Abgeordneter Nüßlein pausiert als Unionsfraktionsvize 
CSU-Politiker Georg Nüßlein schweigt bislang zu den Korruptionsvorwürfen - sein Anwalt lässt mitteilen, dass sein Mandant die Beschuldigungen für nicht begründet halte. Bernd von Jutrczenka/dpa

Korruptionsermittlungen

CSU-Politiker Nüßlein pausiert als Fraktionsvize

Corona-Masken und ein Verdacht: Gegen den CSU-Politiker laufen derzeit Vorermittlungen wegen Bestechlichkeit. Ein Parteikollege spricht von «schweren Vorwürfen» - Nüßleins Anwalt wiegelt ab.....

Corona-Impfung 
Eine Seniorin bekommt in einem Impfzentrum in Calden ihre Impfung gegen Covid-19. Uwe Zucchi/dpa

Faktencheck

Der Mythos von den Corona-Impftoten

Nach einer Corona-Impfung gibt es mitunter unangenehme Reaktionen, in sehr seltenen Fällen auch Komplikationen. Doch ist das schlimmer als der Erreger selbst?....

Online-Bundesparteitag der Linken 
Janine Wissler (l) und Susanne Hennig-Wellsow, die neuen Bundesvorsitzenden der Partei Die Linke nach ihrer Wahl beim Online-Bundesparteitag der Linken. Bernd von Jutrczenka/dpa

Bundesparteitag

Zwei Frauen führen ab jetzt die Linkspartei

Nach fast neun Jahren hat die Linkspartei eine neue Führung. Die Doppelspitze aus Janine Wissler und Susanne Hennig-Wellsow will bei der Bundestagswahl möglichst ein zweistelliges Ergebnis holen.....

Coronavirus 
Ein Forscher zeigt, wie ein PCR-Test für die Analyse und Untersuchung auf Mutationen des Coronavirus vorbereitet wird. Sebastian Gollnow/dpa

Coronavirus

US-Forscher besorgt über Corona-Variante in New York

B.1.526 - so heißt eine neue in New York entdeckte Corona-Variante. US-Forscher zeigen sich nun zunehmend besorgt: Reagiert sie möglicherweise weniger stark auf bisherige Impfstoffe?....

Ständiges Reklamieren 
War genervt vom Verhalten von Bremens Trainer Florian Kohfeldt (l): Eintracht-Coach Adi Hütter. Carmen Jaspersen/dpa

Eintracht-Pleite in Bremen

Hütters scharfe Kritik: «Das hat mit Niveau nichts zu tun»

Frankfurter und Bremer gerieten nach dem Freitagabendspiel der Fußball-Bundesliga heftig nacheinander. Und das hatte nicht nur etwas mit dem Ende der Frankfurter Erfolgsserie zu tun.....

Bitkom zu Impftermin-Vergabe 
Achim Berg, Präsident Bitkom, spricht bei einer Pressekonferenz. Der Digitalverband Bitkom hat eine deutliche Verbesserung des Corona-Impfmanagements in Deutschland gefordert. Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Corona-Pandemie

Bitkom: Impf-Chaos einer High-Tech-Nation unwürdig

Einen Impf-Termin bekommen? Keine leichte Sache. Dabei ließe sich mit digitalen Hilfsmitteln bequem Abhilfe schaffen. Doch dabei hakt es in der High-Tech-Nation Deutschland.....

Joe Biden 
US-Präsident Joe Biden warnt aufgrund der Corona-Mutationen vor einem Anstieg der Fallzahlen. Patrick Semansky/AP/dpa

Corona-Pandemie

Virus-Varianten: Biden warnt vor steigenden Fallzahlen

Nach dem Machtwechsel in Washington sind die Corona-Fallzahlen gefallen. Doch nun stagnieren sie zum ersten Mal. US-Präsident Biden appelliert an das Durchhaltevermögen der Bevölkerung.....

Microsoft 
Nach dem eskalierten Streit zwischen der australischen Regierung und Facebook zur Bezahlung von Verlagsinhalten haben sich europäische Verleger und Microsoft für ein ähnliches Modell wie in Australien ausgesprochen. Toby Scott/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa

Lösung für Europa

Verleger und Microsoft für Schlichtungsmechanismus

Während sich in Australien derzeit ein Streit zwischen der Regierung und Facebook immer weiter hochschaukelt, versucht man in Europa Vorsorge zu treffen.....

Essig-Streit zwischen Italien und Slowenien um den Balsamico 
Italiens Essig-Hersteller gehen in eine neue Runde in ihrem hartnäckigen Kampf um die Qualität und den Namen ihrer Produkte. picture alliance / dpa

Aceto Balsamic

Essig-Streit zwischen Italien und Slowenien um den Balsamico

Sollen sich alle Weinessige mit Traubenmost «Aceto Balsamico» nennen dürfen? Das geht zu weit - und verstößt gegen EU-Recht, empören sich die Essig-Hersteller in Italien.....

SpaceX-Raumfrachter 
Ein SpaceX-Raumfrachter nach der Rückkehr aus dem All zur Erde. Foto: Spacex/Planet Pix/ZUMA/dpa

Raumflug bei SpaceX

US-Arzthelferin soll in den Weltraum fliegen

Hayley Arceneaux steht wohl vor ihrer spannensten Reise. Noch in diesem Jahr macht sie den Abflug gen Weltraum. Es wäre die erste Mission, bei der keiner der Teilnehmer ein bei einer Raumfahrtbehörde ....

Johnson & Johnson 
Ampullen mit dem Corona-Impfstoff Janssen des amerikanischen Pharmazie- und Konsumgüterhersteller Johnson & Johnson. Uncredited/Johnson & Johnson/dpa

Covid-19

Impfstoff von Johnson & Johnson gutes Zeugnis ausgestellt

Es ist ein Corona-Impfstoff, der nur einmal gespritzt werden muss. Vor der endgültigen Zulassung in den USA erhält das Vakzin von der US-Azneimittelbehörde FDA gute Noten.....

Facebook 
Facebook entschuldigt sich für die Sperrung. Uli Deck/dpa

Film über Hanau-Attentat

Facebook stellt gesperrten «Monitor»-Beitrag wieder online

Nach einer Beschwerde hebt der US-Konzern einen Film des WDR-Nachrichtenmagazins mit dem Titel «Ein Jahr nach dem Attentat von Hanau: Tödliche Versäumnisse?» wieder auf die Plattform.....

Frau telefoniert mit ihrem Smartphone 
Die Zahl der Smartphonenutzer stieg im vergangenen Jahr auf 79 Prozent der Bundesbürger ab 16 Jahren. Hauke-Christian Dittrich/dpa

Digitalverband

Berechnungen: 56 Millionen Smartphone-Nutzer in Deutschland

Die Zahl der Smartphone-Nutzer in Deutschland wächst weiter. Und damit nimmt auch die Bedeutung des mobilen Geräts zu, denn die meisten können sich ein Leben ohne Smartphone gar nicht mehr vorstellen.....

Königin Elizabeth II. 
Königin Elizabeth II. von Großbritannien geht es gesundheitlich weiterhin gut. Victoria Jones/PA Wire/dpa

Royals

Die Queen wirbt fürs Impfen

Eigentlich sind Informationen zur Gesundheit der Royals strikte Privatsache - aber nun hat sich die Queen zu ihrer Corona-Impfung geäußert. Die überraschende Einlassung der 94-Jährigen dient einem kla....

Kalenderblatt 
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. dpa

Was geschah am ...

Kalenderblatt 2021: 23. Februar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 23.....

Alice Cooper 
Alice Cooper bei einem Benefizkonzert 2020 in Sydney. Joel Carrett/AAP/dpa

Schockrocker

Alice Cooper: «Daheim bin ich ein echter Softie»

Auf der Bühne liebt er die harten Beats und grellen Posen. Privat dagegen ist Alice Cooper ein lieber Großvater.....

Coronavirus - Grüner Pass in Israel 
Der Grüne Pass wird in Israel benötigt, um bestimmte Orte zu betreten und an bestimmten Aktivitäten teilzunehmen. Ein Vorbild auch für Deutschland? Ilia Yefimovich/dpa

YouGov-Umfrage

Mehrheit der Deutschen für Impfpass nach Vorbild Israels

Wäre ein «Grüner Pass» wie in Israel auch für Geimpfte in Deutschland ein Weg zu mehr Freiheiten in der Corona-Krise? Das finden viele - nur zur Frage ab wann gibt es verschiedene Ansichten.....