Apoldaer Sektion glücklich über Sensations-Smaragd-Fund

Die Mitglieder der Sektion Apolda im DAV sind zurück von der Vereinsfahrt zur Neuen Thüringer Hütte im Habachtal in Österreich im Salzburger Land. Eine Busfahrt kann auch lustig sein und völlig neue Sichten auf die Landschaft freigeben. Denn meist sind die Berg- und Wanderfreunde im PKW zum Zielort Smaragddorf Bramberg, Nationalpark Hohe Tauern, unterwegs. Der heiße Sommertag ließ die geranienüberfüllten Balkone und die schön herausgeputzten Orte samt ihrer blumenbeladenen Kreisel in einem noch schöneren Licht erscheinen. Vorbei am Wilden Kaiser, durch Kitzbühel und über Pass Thurn nach Bramberg tauchten Erinnerungen an einstige Wanderungen auf. 41 Teilnehmer feierten 20 Jahre Wiedergründung der Sektion Apolda und 15 Jahre Rückkauf der Neuen Thüringer Hütte. Die Enzian-Hütte, 2009 neu errichtet, im naturbelassenen Habachtal war quasi Ausgangspunkt für einige Unternehmungen; Besuch des Bramberger Heimatmuseums, Aufstieg zum Wildkogel (mit der Seilbahn), spazieren auf dem spannenden Smaragden-Weg, gemeinsames Suchen nach Smaragden (durch Auswaschen) im Schotterbereich des Leckbaches und ein unterhaltsamer Vortrag von und mit Peter Rieder, der als Wegewart tätig ist. Im Habachtal befindet sich das einzige relevante Smaragdvorkommen Europas Der „Habachtaler“ zeichnet sich durch die sehr ausgeprägte Grünfärbung aus – ein Smaragd eben. Die Dommonstranz zu Salzburg aus dem Jahr 1697 enthält u.a. 24 Habachtal-Smaragde. Um 1860 baute der Wiener Juwelier Samuel Goldschmidt die auch heute noch bestehende Unterkunftshütte (das Berghaus) und begann den systematischen Vortrieb von drei Stollen. Aus dieser Zeit stammt wohl der bisher wertvollste je gefundene Habachtalsmaragd mit 42 Karat, welcher sich bei den britischen Kronjuwelen befindet und im Londoner Tower aufbewahrt wird. Seit Jahrzehnten lockt das Habachtal viele Hobby-Mineraliensammler. Auch touristisch wird dieses Edelsteinvorkommen stark beworben. Am Taleingang wurde ein neues Hotel „Grundelhof“ errichtet, welches für so manchen Mineraliensammler als Basis dient. Aber auch die Enzian-Hütte oder die Alpenrose sind begehrt als Wanderziele. Haben die Altvorderen aus Thüringen deshalb ihre Hütte 1926 in das Tal und dazu noch hoch droben gebaut? Waren die Smaragden oder die Einsamkeit in der Bergwelt verlockend? Das ist auch heute allemal die Anstrengung wert! Und vielleicht steht der Gruppe das Glück zur Seite? Für die Sektion Apolda im DAV war ein Info-Termin angemeldet. An der „Alpenrose“ standen Gerätschaften bereit, mit denen das Auswaschen ermöglicht wurde. Die Experten und Betreuer der Touristen am Leckbach gaben Hinweise und wünschten: Viel Glück! Und dann die tollste Überraschung! Auf das Konto der Sektion kommt ein "Jahrhundertfund", denn zwei Teilnehmer der Gruppe waren aktiv beim Smaragden suchen und wuschen tatsächlich einen Smaragden in beachtlicher Größe aus. Dieser vom Fachmann bewertete Fund wurde natürlich mit der Gruppe und in der Enzian-Hütte mit einem Schnäpschen gefeiert. 28 Mitglieder der Gruppe wagten sich an den Aufstieg zur Hütte in 2240 Metern Höhe. Erfolgreich! Nach beschwerlichem Aufstieg bei Nebel, Regen und Kälte tauchte nach Stunden die Hütte plötzlich wie aus dem Nichts auf. Ein Aufstieg, der das Erlebnis „wunderbare Bergwelt“ diesmal in wahrlich weite Ferne rückte. Zum Glück erlebten viele der Bergwanderer den Hüttenblick schon einmal im Sonnenschein. Und alle kamen gesund zurück, was den Vereinsvorsitzenden Klaus Tränkner sichtlich berührte, denn am Auf- und Abstieg beteiligten sich drei Männer kurz vor dem 80 Lebensjahr und auch eine Bergfreundin, die die 75 überschritten hat. Alle Achtung! Für die, die erstmals die Hütte erreichten, gab es das silberne Edelweiß. Eine geglückte Überraschung. Auf der proppevollen Thüringer Hütte ging ein Hüttenabend von der schönen Seite über die Dielen, denn hier schwang das großartige Gefühl mit, den kräftezehrenden Weg (900 Höhenmeter und 12.000 Schritte) bewältigt zu haben. Als Gastgeschenk nahm Traudi, die Hüttenwirtin, mit Freude die Vereinschronik der Apoldaer Sektion entgegen. Was man erleben muss und kaum beschreiben kann, war das vollendete Chaos in der Trockenkammer. Über 80 Gäste suchten ein Plätzchen für tropfende Hosen, Wetterjacken und Schuhe. Nass bis auf den Schlüpfer… hörte man. Der Regen durch die Nacht und der Kälteeinbruch sorgten für reichlich Neuschnee und einen total aufgeweichten Boden sowie zahlreiche kleinere und größere Bachläufe, die vorsichtig überquert werden mussten. Ein erneut kräfteraubender Abstieg, bei dem höllisch auf den Weg zu achten war. Martina, Paul und Fritz sicherten kameradschaftlich den Abstieg derer, die schon Schwäche und Schmerzen in den Gelenken verspürten. Im Tal kehrten die Kräfte zurück, besonders als die Sonne ihrer Aufgabe wieder gerecht wurde. Alle bewältigten auch diese Harausforderungen ohne Schaden. Wer den Weg und das Tal kennt, weiß um die Moa-Alm, die seit 1771 im originalen Zustand ist und als älteste Hütte im Habachtal gilt. Sie ist nach sieben Jahren Stille wieder bewirtschaftet und erfreut sich großer Beliebtheit. Man glaubt (nach dem Abstieg) hier gäbe es die beste Buttermilch der Welt. Am Sonntag, dem 20.08.2017, kamen die Teilnehmer der Vereinsfahrt zurück und haben noch viel zu berichten...

Besucher & Bewertungen

Apoldaer Sektion glücklich über Sensations-Smaragd-Fund

Die Mitglieder der Sektion Apolda im DAV sind zurück von der Vereinsfahrt zur Neuen Thüringer Hütte im Habachtal in Österreich im Salzburger Land. Eine Busfahrt kann auch lustig sein und völlig neue Sichten auf die Landschaft freigeben. Denn meist sind die Berg- und Wanderfreunde im PKW zum Zielort Smaragddorf Bramberg, Nationalpark Hohe Tauern, unterwegs. Der heiße Sommertag ließ die geranienüberfüllten Balkone und die schön herausgeputzten Orte samt ihrer blumenbeladenen Kreisel in einem noch schöneren Licht erscheinen. Vorbei am Wilden Kaiser, durch Kitzbühel und über Pass Thurn nach Bramberg tauchten Erinnerungen an einstige Wanderungen auf. 41 Teilnehmer feierten 20 Jahre Wiedergründung der Sektion Apolda und 15 Jahre Rückkauf der Neuen Thüringer Hütte. Die Enzian-Hütte, 2009 neu errichtet, im naturbelassenen Habachtal war quasi Ausgangspunkt für einige Unternehmungen; Besuch des Bramberger Heimatmuseums, Aufstieg zum Wildkogel (mit der Seilbahn), spazieren auf dem spannenden Smaragden-Weg, gemeinsames Suchen nach Smaragden (durch Auswaschen) im Schotterbereich des Leckbaches und ein unterhaltsamer Vortrag von und mit Peter Rieder, der als Wegewart tätig ist. Im Habachtal befindet sich das einzige relevante Smaragdvorkommen Europas Der „Habachtaler“ zeichnet sich durch die sehr ausgeprägte Grünfärbung aus – ein Smaragd eben. Die Dommonstranz zu Salzburg aus dem Jahr 1697 enthält u.a. 24 Habachtal-Smaragde. Um 1860 baute der Wiener Juwelier Samuel Goldschmidt die auch heute noch bestehende Unterkunftshütte (das Berghaus) und begann den systematischen Vortrieb von drei Stollen. Aus dieser Zeit stammt wohl der bisher wertvollste je gefundene Habachtalsmaragd mit 42 Karat, welcher sich bei den britischen Kronjuwelen befindet und im Londoner Tower aufbewahrt wird. Seit Jahrzehnten lockt das Habachtal viele Hobby-Mineraliensammler. Auch touristisch wird dieses Edelsteinvorkommen stark beworben. Am Taleingang wurde ein neues Hotel „Grundelhof“ errichtet, welches für so manchen Mineraliensammler als Basis dient. Aber auch die Enzian-Hütte oder die Alpenrose sind begehrt als Wanderziele. Haben die Altvorderen aus Thüringen deshalb ihre Hütte 1926 in das Tal und dazu noch hoch droben gebaut? Waren die Smaragden oder die Einsamkeit in der Bergwelt verlockend? Das ist auch heute allemal die Anstrengung wert! Und vielleicht steht der Gruppe das Glück zur Seite? Für die Sektion Apolda im DAV war ein Info-Termin angemeldet. An der „Alpenrose“ standen Gerätschaften bereit, mit denen das Auswaschen ermöglicht wurde. Die Experten und Betreuer der Touristen am Leckbach gaben Hinweise und wünschten: Viel Glück! Und dann die tollste Überraschung! Auf das Konto der Sektion kommt ein "Jahrhundertfund", denn zwei Teilnehmer der Gruppe waren aktiv beim Smaragden suchen und wuschen tatsächlich einen Smaragden in beachtlicher Größe aus. Dieser vom Fachmann bewertete Fund wurde natürlich mit der Gruppe und in der Enzian-Hütte mit einem Schnäpschen gefeiert. 28 Mitglieder der Gruppe wagten sich an den Aufstieg zur Hütte in 2240 Metern Höhe. Erfolgreich! Nach beschwerlichem Aufstieg bei Nebel, Regen und Kälte tauchte nach Stunden die Hütte plötzlich wie aus dem Nichts auf. Ein Aufstieg, der das Erlebnis „wunderbare Bergwelt“ diesmal in wahrlich weite Ferne rückte. Zum Glück erlebten viele der Bergwanderer den Hüttenblick schon einmal im Sonnenschein. Und alle kamen gesund zurück, was den Vereinsvorsitzenden Klaus Tränkner sichtlich berührte, denn am Auf- und Abstieg beteiligten sich drei Männer kurz vor dem 80 Lebensjahr und auch eine Bergfreundin, die die 75 überschritten hat. Alle Achtung! Für die, die erstmals die Hütte erreichten, gab es das silberne Edelweiß. Eine geglückte Überraschung. Auf der proppevollen Thüringer Hütte ging ein Hüttenabend von der schönen Seite über die Dielen, denn hier schwang das großartige Gefühl mit, den kräftezehrenden Weg (900 Höhenmeter und 12.000 Schritte) bewältigt zu haben. Als Gastgeschenk nahm Traudi, die Hüttenwirtin, mit Freude die Vereinschronik der Apoldaer Sektion entgegen. Was man erleben muss und kaum beschreiben kann, war das vollendete Chaos in der Trockenkammer. Über 80 Gäste suchten ein Plätzchen für tropfende Hosen, Wetterjacken und Schuhe. Nass bis auf den Schlüpfer… hörte man. Der Regen durch die Nacht und der Kälteeinbruch sorgten für reichlich Neuschnee und einen total aufgeweichten Boden sowie zahlreiche kleinere und größere Bachläufe, die vorsichtig überquert werden mussten. Ein erneut kräfteraubender Abstieg, bei dem höllisch auf den Weg zu achten war. Martina, Paul und Fritz sicherten kameradschaftlich den Abstieg derer, die schon Schwäche und Schmerzen in den Gelenken verspürten. Im Tal kehrten die Kräfte zurück, besonders als die Sonne ihrer Aufgabe wieder gerecht wurde. Alle bewältigten auch diese Harausforderungen ohne Schaden. Wer den Weg und das Tal kennt, weiß um die Moa-Alm, die seit 1771 im originalen Zustand ist und als älteste Hütte im Habachtal gilt. Sie ist nach sieben Jahren Stille wieder bewirtschaftet und erfreut sich großer Beliebtheit. Man glaubt (nach dem Abstieg) hier gäbe es die beste Buttermilch der Welt. Am Sonntag, dem 20.08.2017, kamen die Teilnehmer der Vereinsfahrt zurück und haben noch viel zu berichten...

Besucher & Bewertungen

»Sie spielte Cello ...« - Und tut das auch immer noch! - Dada Royal Folge 25:

»Sie spielte Cello ...« - Und tut das auch immer noch! - Dada Royal Folge 25:

Studiogast: Christina Meißner, Violoncello, gibt im Gespräch mit dem Moderator Einblicke in ihre Arbeit....

    Studiogast: Christina Meißner, Violoncello, gibt im Gespräch mit dem Moderator Einblicke in ihre Arbeit....
KenFM - Standpunkte - Kasper und Krokodil

KenFM - Standpunkte - Kasper und Krokodil

Ein Standpunkt von Paul Schreyer.....

Faschingsumzug in Apolda am 22.Februar 2020

Faschingsumzug in Apolda am 22.Februar 2020

Eine lange Tradition wie in vielen anderen Orten - der Faschingsumzug. Auf Grund der momentan komplizierten politischen....

    Eine lange Tradition wie in vielen anderen Orten - der Faschingsumzug. Auf Grund der momentan komplizierten politischen Situation in Thüringen heißt das Motto passenderweise : EGAL WER IST AN DER MACHT - IN APOLLE WIRD FASCHING GEMACHT !....
Thüringen.TV - Der lokale Überblick vor dem Wochenende

Thüringen.TV - Der lokale Überblick vor dem Wochenende

Heute im Studio: Johanna Geißler....

Geplantes Leben Teil 2

Geplantes Leben Teil 2

Anja unterwegs in Erfurt. Viel vorgenommen für das Leben machen wir uns auf den Weg mit Zielen und allem was so dazu geh....

    Anja unterwegs in Erfurt. Viel vorgenommen für das Leben machen wir uns auf den Weg mit Zielen und allem was so dazu gehört. Der eine hat Glück und weiß auch durch seine Disziplin die Dinge zu schätzen und nimmt das Leben wie es kommt. Der nächste kommt nicht mehr klar. Erfurts Geschichten dazu Teil zwei. ....
Jan Hähnlein marschiert für den guten Zweck

Jan Hähnlein marschiert für den guten Zweck

Und wieder einmal hat Jan Hähnlein ein neues Projekt ins Leben gerufen. Der Spendenmarsch 2020. 50 km in 12 Stunden. Die....

    Und wieder einmal hat Jan Hähnlein ein neues Projekt ins Leben gerufen. Der Spendenmarsch 2020. 50 km in 12 Stunden. Die Anmeldegebühr von 40€ geht komplett an die NCL Stiftung zur Erforschung der Kinderdemenz. Ab 01.03. ist Anmeldestart und wenn es nach Hähnlein geht sollen es 500 Teilnehmer werden. Am 02. Mai geht es dann ab Frömmstedt los. Wer weitere Infos möchte schaut unter www.spendenmarsch.org....
ZUSCHAUERVIDEO: Demo #nichtmituns vom 15.02. auf dem Erfurter Domplatz

ZUSCHAUERVIDEO: Demo #nichtmituns vom 15.02. auf dem Erfurter Domplatz

In dieser Woche erreichte uns ein Zuschauer-Mitschnitt von Norbert Schimmelpfennig, welcher die Proteste gegen die MP-Wa....

    In dieser Woche erreichte uns ein Zuschauer-Mitschnitt von Norbert Schimmelpfennig, welcher die Proteste gegen die MP-Wahl mit der Kamera festhielt. Besten an Herrn Schimmelpfennig und gern bis zum nächsten Mal! Hier seine Aufnahmen der Demo.....
Geplantes Leben Teil 1

Geplantes Leben Teil 1

Anja unterwegs in Erfurt. Viel vorgenommen für das Leben machen wir uns auf den Weg mit Zielen und allem was so dazu geh....

    Anja unterwegs in Erfurt. Viel vorgenommen für das Leben machen wir uns auf den Weg mit Zielen und allem was so dazu gehört. Manchmal kommt dann eine geplante oder ungeplante Überraschung und wirft unsere Pläne durcheinander. Hier sind die Geschichten der Erfurter. ....
Achtsamkeit und Selbstfürsorge

Achtsamkeit und Selbstfürsorge

Anja unterwegs in Erfurt. Aber heute auf dem Sofa unterwegs und thematisch bunt gemischt rund um den Stress. TV Verhalt....

    Anja unterwegs in Erfurt. Aber heute auf dem Sofa unterwegs und thematisch bunt gemischt rund um den Stress. TV Verhaltens- Therapeut Frank Bangert ist zu Gast und wir reden über die Welt, die uns doch täglich sehr fordert und wie wir gute und gesunde Wege finden, damit klar zu kommen.....
Politik-Archiv September 2014: Spitzengespräch zwischen Lieberknecht und Ramelow kurz vor der Landtagswahl

Politik-Archiv September 2014: Spitzengespräch zwischen Lieberknecht und Ramelow kurz vor der Landtagswahl

Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und Spitzenkandidat der LINKEN Bodo Ramelow im Gespräch mit Klaus-Dieter Böhm....

    Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und Spitzenkandidat der LINKEN Bodo Ramelow im Gespräch mit Klaus-Dieter Böhm.....
Der royale Rock'n'Roller und sein Hofnarr - KANI in der Andreas-Max-Martin-Show

Der royale Rock'n'Roller und sein Hofnarr - KANI in der Andreas-Max-Martin-Show

Blasse Haut, aber tiefschwarz im Herzen. Er legt Konzertsäle in Trümmer und geht nur noch per stage diving auf Toilette.....

    Blasse Haut, aber tiefschwarz im Herzen. Er legt Konzertsäle in Trümmer und geht nur noch per stage diving auf Toilette. Bühnenlegende Bernhard »Kani« Kanold beehrt den Keller des Herrn Martin. Ein absolutes Original, der Genosse Kantholz!....
Mit Thüringen.TV ins Wochenende

Mit Thüringen.TV ins Wochenende

Andrea Ludwig und das Team von Thüringen.TV blicken auf eine Woche Grünes Herz zurück und verabschiedet Sie ins Wochenen....

    Andrea Ludwig und das Team von Thüringen.TV blicken auf eine Woche Grünes Herz zurück und verabschiedet Sie ins Wochenende.....
Sind die unbeschwerten Zeiten vorbei?

Sind die unbeschwerten Zeiten vorbei?

Anja unterwegs in Erfurt. Weltschlagzeilen: Coronavirus, Klimawandel, Unwetter, Rezession, Poltikbeben und und und. Was ....

    Anja unterwegs in Erfurt. Weltschlagzeilen: Coronavirus, Klimawandel, Unwetter, Rezession, Poltikbeben und und und. Was bewegt Erfurt und wie geht der Landeshauptstadt mit den anhaltenden unruhigen Dauermeldungen? ....
10 Mio. Euro im Eurojackpot - Freitag, 21:00 Uhr auf salve.tv

10 Mio. Euro im Eurojackpot - Freitag, 21:00 Uhr auf salve.tv

Millionär sein, wer träumt nicht davon? Der Eurojackpot der staatlichen Lotteriegesellschaften kann diesen Traum ermögli....

    Millionär sein, wer träumt nicht davon? Der Eurojackpot der staatlichen Lotteriegesellschaften kann diesen Traum ermöglichen. Jeden Freitag, um 21:00 Uhr überträgt salve.tv die Lotto-Ziehung des Eurojackpots aus Helsinki.....
Neuwahlen in Thüringen?

Neuwahlen in Thüringen?

Anja unterwegs in Erfurt. Wünschen Sie sich Neuwahlen oder einen neuen Ministerpräsident vom Thüringer Parlament gewählt....

    Anja unterwegs in Erfurt. Wünschen Sie sich Neuwahlen oder einen neuen Ministerpräsident vom Thüringer Parlament gewählt? Bleiben Sie Ihrer Partei treu und gehen Sie erneut wählen? Die Meinungen sind vermischt. ....
15. Interkulturelles Neujahrsfest in der Weimarhalle

15. Interkulturelles Neujahrsfest in der Weimarhalle

»Gemeinsam für Weimar« lud der Weimarer Ausländerbeirat am 25. Januar zum traditionellen interkulturellen Neujahrsfest i....

    »Gemeinsam für Weimar« lud der Weimarer Ausländerbeirat am 25. Januar zum traditionellen interkulturellen Neujahrsfest ins congress centrum weimarhalle. Musik, Tanz und Kulinarisches aus verschiedenen Ländern ließen den Abend wieder zu einem bunten Feuerwerk werden.....
Zum Glück ..! - gibt es das Europaparlament

Zum Glück ..! - gibt es das Europaparlament

Frau Marion Walsmann ist eine erfahrene Politikerin. Seit dem Fall der Mauer im Jahre 1989 ist sie bereits in der Politi....

    Frau Marion Walsmann ist eine erfahrene Politikerin. Seit dem Fall der Mauer im Jahre 1989 ist sie bereits in der Politik aktiv. Sie ist Erfurterin mit Leib und Seele und mit Begeisterung ehrenamtlich in vielen Vereinen und Verbänden der Stadt aktiv.....
Thüringen.TV - Unser Freistaat im Rückblick

Thüringen.TV - Unser Freistaat im Rückblick

Andrea Ludwig hat in dieser Woche folgende Themen im Gepäck:

Jena: Bildungsminister Helmut Holter verschafft ....

    Andrea Ludwig hat in dieser Woche folgende Themen im Gepäck:

    Jena: Bildungsminister Helmut Holter verschafft sich Bild vom Unterrichtsausfall

    Gotha: Tiere suchen ein Zuhause

    Weimar: Interkulturelles Neujahrsfest in der Weimarhalle

    Altenburg: »Der Religionslehrer« - Großes Theater im Zelt

    Jena: Neue Musikshow im Zeiss-Planetarium

    Meiningen: Bühnenball feiert die goldenen 20er

    Altenburg: Lindenau-Museum zieht um

    Erfurt: Ministerpräsidentenwahl mit »großer« Überraschung

    Gotha: Baggereinsatz auf dem Hauptmarkt....
Kemmerich-Abgesang: Wie es jetzt in Thüringen weitergehen könnte

Kemmerich-Abgesang: Wie es jetzt in Thüringen weitergehen könnte

Thüringens Politikereignisse überschlagen sich, die Nerven im Freistaat und Bund liegen blank. Norbert und Klaus-Dieter ....

    Thüringens Politikereignisse überschlagen sich, die Nerven im Freistaat und Bund liegen blank. Norbert und Klaus-Dieter daher in höchster Diskussionslaune. Die wichtigsten Fragen und Antworten. ....