Highlight

Ganz besondere Helden

Impfen oder nicht? Informieren Sie sich über den nachgewiesenen Nutzen. Kann der Impfstoff schwere Krankheitsverläufe, Krankenhauseinweisungen oder Todesfälle verhindern? Wie hoch ist Ihr tatsächliches Risiko an Covid19 zu erkranken? Hat der Impfstoff die Fähigkeit, die Erregerübertragung zu verhindern? Welche Nebenwirkungen sind bekannt? In den bisherigen Pressemitteilungen und Aufklärungsblättern werden diese Fragen teils irreführend oder gar nicht beantwortet. Dies widerspricht der guten ärztlichen Praxis für Ihre informierte Entscheidung. Zum jetzigen Zeitpunkt sprechen viele Gründe gegen eine Impfung. Weiterführende Links zum Thema Impfen finden Sie im Text. Darüber hinaus: Eine Rede, die Angela Merkel im Frühjahr 2020 leider nicht gehalten hat.

Besucher & Bewertungen

Ganz besondere Helden

Impfen oder nicht? Informieren Sie sich über den nachgewiesenen Nutzen. Kann der Impfstoff schwere Krankheitsverläufe, Krankenhauseinweisungen oder Todesfälle verhindern? Wie hoch ist Ihr tatsächliches Risiko an Covid19 zu erkranken? Hat der Impfstoff die Fähigkeit, die Erregerübertragung zu verhindern? Welche Nebenwirkungen sind bekannt? In den bisherigen Pressemitteilungen und Aufklärungsblättern werden diese Fragen teils irreführend oder gar nicht beantwortet. Dies widerspricht der guten ärztlichen Praxis für Ihre informierte Entscheidung. Zum jetzigen Zeitpunkt sprechen viele Gründe gegen eine Impfung. Weiterführende Links zum Thema Impfen finden Sie im Text. Darüber hinaus: Eine Rede, die Angela Merkel im Frühjahr 2020 leider nicht gehalten hat.

 
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
wie Sie wahrscheinlich alle wissen, haben wir es in diesen Tagen mit einer neuen Variante des Corona-Virus zu tun .. Sars-COV2.. ein Virus, dass viele Menschen beunruhigt .. und darum stehe ich hier, meine lieben Mitbürgerinnen und Mitbürger, um Sie zu beruhigen.
  
Zunächst ein paar Fakten, die wir alle kennen sollten: Corona-Viren sind seit 60 Jahren bekannt .. Corona-Viren kommen in jeder Grippe-Saison in einem Mix aus Influenza-Viren, Rhino-Viren, Adeno-Viren und 200 anderen Viren vor .. Corona-Viren sind also grundsätzlich nichts Neues.
  
Neu ist lediglich diese Variante .. und auch das muss uns nicht weiter beunruhigen.. denn wir wissen, dass Viren sich ständig verändern, ja verändern müssen, um existieren zu können..  und wir wissen, dass sie dafür einen Wirt brauchen .. dieser Wirt kann ein Tier sein oder ein Mensch .. das war bisher so und wird auch weiterhin so sein.. Viren sind fester Bestandteil des Lebens.
Was wissen wir noch? .. wir wissen: Händewaschen ist wichtig.. Händewaschen, ja, das sollten wir tun.. nicht nur jetzt.. immer.. und wir sollten unbedingt Kontakte vermeiden, wenn wir krank sind.. ich betone: WENN WIR KRANK SIND! .. dann bleiben wir zuhause.. legen uns ins Bett.. nehmen Rücksicht auf unsere Mitmenschen.. darauf müssen wir achten! DAS ist Solidarität!
  
Ansonsten, meine lieben Mitbürgerinnen und Mitbürger, wissen wir alle, was in jedem Gesundheitsratgeber zu lesen ist. Nämlich: Ernähren Sie sich gesund! Essen frisches Obst! Frisches Gemüse! Schlafen Sie ausreichend! Trinken Sie wenig, oder noch besser, trinken Sie gar keinen Alkohol! Rauchen Sie nicht! Bewegen Sie sich viel! Gehen Sie, wann immer es möglich ist, an die frische Luft! Treiben Sie Sport! Und zwar ausgiebig! Treffen Sie sich mit lieben Menschen! .. denn – auch das wissen: Einsamkeit erhöht das Krebsrisiko um 80%..  Vermeiden Sie Stress! Sorgen Sie für körperliche Berührung und sozialen Austausch. Singen, Tanzen und Lachen tut Wunder! Kurzum: Überlassen Sie sich nicht der Angst, sondern übernehmen Sie Verantwortung für ihre Gesundheit. Stärken Sie ihr Immunsystem!  Das möchte ich ihnen eindringlich ans Herz legen, meine lieben Mitbürgerinnen und Mitbürger. Stärken Sie ihr Immunsystem! Ein starkes Immunsystem ist der beste Schutz gegen jedes Virus!  
  
Und noch eins ist wichtig: schauen Sie kritisch auf die offiziellen Mitteilungen! .. denn ich habe zunehmend den Eindruck, dass unsere Leitmedien, ihrem Auftrag zur kritischen Berichterstattung nicht mehr nachkommen, sondern mir und meiner Regierung nach dem Mund schreiben.. deshalb: Glauben Sie nicht alles, was Sie hören und lesen! Machen Sie sich ihre eigenen Gedanken! Stellen Sie die Fragen, die die Medien nicht stellen! Kritisieren Sie die Regierung, wenn sie anderer Meinung sind! Tun Sie das öffentlich! Demonstrieren Sie! Das ist im Grundgesetz so vorgesehen! Nehmen Sie in Kauf, dass sie dafür von Personen wie Saskia Esken als „Covidioten, als Holocaust-Leugner und als antisemitische Verschwörungsideologen“ diffamiert werden. 
  
Beweisen Sie, dass Winston Churchill nicht mehr recht hätte, wenn er heute sagen würde: „Das ist der größte Vorwurf an die Deutschen: Dass sie trotz ihrer Intelligenz und trotz ihres Mutes immer die Macht anhimmeln.“ Ich danke Ihnen. 
 
(Berlin im Frühjahr 2020)
  
Impfen oder nicht?
 
Wenn Sie den offiziellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut (RKI) folgen wollen, finden Sie hier die aktuellen Impfempfehlungen: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/ImpfungenAZ/COVID-19/Impfempfehlung-Zusfassung.html
  
In diesem Zusammenhang könnte es für Sie von Bedeutung sein, über die wirtschaftlichen Interessenkonflikte der STIKO-Mitglieder informiert zu sein
Die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin DEGAM meint in einem Positionspapier:
»Übereilte Einführungen von Impfungen dürften zudem auch zu Spekulationen beigetragen haben, die STIKO sei in ihren Empfehlungen nicht allein von sachlich-wissenschaftlichen Interessen geleitet. Einige nachgewiesene Industrie-Verflechtungen von Mitgliedern der STIKO verstärkten diesen Eindruck« (DEGAM 2009).
https://www.degam.de/files/Inhalte/Degam-Inhalte/Ueber_uns/Positionspapiere/Positionspapier_3%20-%20ZFA_03_2009.pdf
  
»12 von 16 Mitgliedern der STIKO wurden… Nebentätigkeiten für Pharmaunternehmen oder von diesen unterstützten Organisationen vorgehalten.«
»So hatte auch die Organisation Transparency International für März 2009 bei der Schweinegrippeimpfung festgestellt, "dass die Mehrzahl der derzeit 16 Mitglieder mehr oder minder intensive Kontakte, darunter auch bezahlte Tätigkeiten, zu den wichtigsten Herstellern von Impfstoffen haben."     (Wikipedia)
 
Die aktuellen Mitglieder und ihre offiziellen Interessenkonflikte:
 
Prof. Dr. med. Gerd-Dieter Burchard  vom Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin: Interessenskonflikte, die den Anschein der Befangenheit begründen (führt zum Ausschluss von den betroffenen Beratungspunkten): zwei von Novartis bzw. Intercell Austria gesponserte Studien; "unkritisch gewertet" werden zwei weitere Studien, die von Novartis gesponsert wurden, Vorträge (teilweise mit Honorar durch den Veranstalter) – wobei es sich hier um oben genannte "pU" * handelt. Prof. Dr. Edeltraut Garbe: Interessenskonflikte, die den Anschein der Befangenheit begründen (führt zum Ausschluss von den betroffenen Beratungspunkten): zwei Studien, finanziert durch SPMSD (verschleiernd für Sanofi Pasteur MSD) bzw. GSK (das ist GlaxoSmithKline Biologicals). Für Prof. Dr. Ulrich Heininger werden gleich 10 Mitgliedschaften in bzw. Tätigkeiten für Beratungsgremien eines pU aufgeführt, darunter ebenfalls Sanofi Pasteur, GlaxoSmithKline, Takeda u.a. Auch seine "sonstigen Tätigkeiten" werden in der Regel als "mit finanzieller Unterstützung von pU" beschrieben. Dr. Thomas Ledig gibt lediglich mehrere als "unkritisch" gewertete Vorträge zu allgemeinen Impfthemen an. Das gilt auch für Dr. Martina Littmann, Dr. Marianne Röbl-Mathieu. Prof. Dr. Klaus Überla Interessenskonflikte, die den Anschein der Befangenheit begründen (führt zum Ausschluss von den betroffenen Beratungspunkten): Beratung zu Influenza- und RSV-Impfstoffen bzw. Mitteln der spezifischen Prophylaxe (einmalig 2015, für AstraZeneca). Prof. Dr. Marianne van der Sande einige "sonstige Tätigkeiten für pU oder mit finanzieller Unterstützung von pU" ("unkritisch"). Prof. Dr. Rüdiger von Kreis Interessenskonflikte, die den Anschein der Befangenheit begründen (führt zum Ausschluss von den betroffenen Beratungspunkten):
Epidemiologische Surveillance von invasiven Pneumokokken-Erkrankungen bei Kindern (seit 2010–2018, Studienleiter, finanziert von Pfizer).
Univ.-Prof. Dr. Ursula Wiedermann
Interessenskonflikte, die den Anschein der Befangenheit begründen (führt zum Ausschluss von den betroffenen Beratungspunkten): Acht Durchführungen von bzw. Mitwirkungen an Studien zur Entwicklung oder Zulassung von Impfstoffen oder Mitteln der spezifischen Prophylaxe, u.a.gesponsert von Novartis, Baxter (US-Pharma-Unternehmen), Pfizer, GlaxoSmithKline sowie diverse "unkritisch gewertete" Aktivitäten.
Prof. Dr. Fred Zepp Interessenskonflikte, die den Anschein der Befangenheit begründen (führt zum Ausschluss von den betroffenen Beratungspunkten): Chairman/Mitglied im Independent Data Monitoring Committee der Effektivitätsstudie eines quadrivalenten Influenza-Impfstoffs (seit 2015, Sanofi-Pasteur) als unkritisch gewertet: Wissenschaftlicher Beirat von CureVac, Tübingen – Therapieentwicklung mit mRNA Chairman//Mitglied im (seit 2017): Entwicklung eines neuen DataMonitoring Safety Board oralen Polio-2-Impfstoffes (nOPV2). Studiensponsor: Universität Antwerpen (Belgien)/WHO. Finanzierung Bill and Melinda Gates Foundation sowie diverse Vorträge und "sonstige Tätigkeiten" Keine belastende Aktivität wird genannt für Prof. Dr. Christian Bogdan, Prof. Dr. Eva Hummers, Prof. Dr. Jörg Meerpohl, Prof. Dr. Thomas Mertens (Vorsitzender der Stiko), Dr. Martin Terhardt, Prof. Dr. Dr. Sabine Wicker (stv. Vorsitzende der Stiko), Dipl.-Med. Gudrun Widders.
*pU = Unternehmen, die Impfstoffe oder Mittel der spezifischen Prophylaxe entwickeln, herstellen oder vertreiben«
 
Stellungnahmen zum Thema:
Prof. Kekule
Inhaber des Lehrstuhls für Med.Mikrobiologie und Virologie der Martin-Luther-Universität Halle u. Direktor des Instituts für Med. Mikrobiologie des Klinikums Halle
„Wissen Sie, das ist ein RNA-Impfstoff. Das ist etwas, was es noch nie gegeben hat. Da verstehe ich wirklich jeden, der sagt: Ich will jetzt nicht der Erste in der Reihe sein. Der Großteil der Bevölkerung wird erst mal warten, wie das mit den Nebenwirkungen laufen wird.“
https://www.merkur.de/welt/impfstoff-coronavirus-deutschland-biontech-nebenwirkungen-app-pfizer-kekule-jens-spahn-zr-90095590.html
Die Zahlen, die Pfizer und Biontech veröffentlicht haben, würden keine wissenschaftlichen Rückschlüsse auf die Wirksamkeit des Impfstoffs zulassen, kritisiert etwa der ehemalige Harvard-Professor, Genetiker und Molekularbiologe William Haseltine.
https://www.forbes.com/sites/williamhaseltine/2020/11/06/a-more-transparent-and-trusted-covid-vaccine/?sh
 
Prof. Eric Caume
- der renommierte Leiter der Infektiologie am Pariser Hôpital Pitié-Salpêtrière und COVID-19-Experte ist zutiefst irritiert nach der Lektüre der amerikanischen Zulassungspapiere des BioNTech/Pfizer-Impfstoffs: "Je n'ai jamais vu une fréquence aussi élevée d' effets indésirables pour un vaccin! […] c'est beaucoup trop, il y a peut-être un problème…" (Le Parisien 09.12.2020 - )
"Ich habe noch nie eine solche Häufigkeit von Nebenwirkungen bei einem Impfstoff gesehen ... das ist viel zu viel - vielleicht gibt es da ein Problem."- eine Zusammenfassung des Interviews auf deutsch findet sich
https://uncut-news.ch/franzoesischer-experte-fuer-infektionskrankheiten-warnt-vor-den-gefahren-des-covid-19-impfstoffs/
https://www.compact-online.de/franzoesischer-corona-experte-warnt-junge-menschen-vor-impfung/?mc_cid=85132d3a8c&mc_eid=a0370e99db
 
Soumya Swaminathan,
leitende Wissenschaftlerin der WHO, geht davon aus, dass auch geimpfte Reisende das Coronavirus noch immer verbreiten können. Auf einer virtuellen Pressekonferenz sagte die Medizinerin, dass es noch keine Beweise dafür gebe, dass geimpfte Menschen kein Risiko mehr darstellen, das Coronavirus zu verbreiten.
«Ich glaube nicht, dass wir die Beweise für irgendeinen der Impfstoffe haben, um zuversichtlich zu sein, dass er die Menschen davon abhalten wird, die Infektion tatsächlich zu bekommen und somit in der Lage zu sein, sie weiterzugeben», so die führende Wissenschaftlerin der WHO.
https://www.blick.ch/ausland/who-warnt-vor-uebermaessigen-hoffnungen-in-impfschutz-auch-geimpfte-reisende-werden-weiterhin-quarantaene-benoetigen-id16267893.html
 
Unstatistik des Monats des RWI Essen vom 02.12.2020
Der Impfstoff ist „zu 90 Prozent wirksam“ ?
Die Unstatistik des Monats November befasst sich mit Aussagen zur Wirksamkeit von Corona-Impfstoffen. Die gute Nachricht des Monats dazu kam von BioNTech und Pfizer mit dem vorläufigen Ergebnis, dass ihr Impfstoff gegen Covid-19 „zu 90 Prozent wirksam“ sei. Inzwischen haben BioNTech und andere Hersteller berichtet, dass Impfstoffe gar zu 95 Prozent wirksam seien. Das sind alles erfreuliche Ergebnisse. Aber was bedeutet „zu 90 Prozent wirksam“?
In verschiedenen Medien wurde erklärt „Das heißt, 9 von 10 Menschen können durch die Impfung vor einer Infektion geschützt werden.“ Demnach wäre der Impfstoff bei 90 Prozent aller Menschen, die sich impfen lassen, wirksam. Das würde bedeuten, wenn man alle 83 Millionen Deutschen impft, dann sind davon 90 Prozent geschützt; nur die restlichen 8,3 Millionen können sich anstecken. Das wären aber immer noch weit mehr Infizierte als es bisher der Fall ist. Also kann das nicht gemeint sein.
Die 90 Prozent beziehen sich nicht auf die Gruppe der Geimpften, sondern auf jene der Infizierten. BioNTech berichtete, dass insgesamt etwa 43.000 Menschen an der Studie teilnahmen, etwa die Hälfte davon wurde geimpft und die andere erhielt ein Placebo. Sieben Tage nach der zweiten Dosis gab es insgesamt 94 bestätigte Covid-19 Fälle. Im Studienprotokoll von Pfizer findet man die Definition der Wirksamkeit: Hierzu wird der Anteil der Covid-19-Fälle in der Impfgruppe dividiert durch den Anteil der Covid-19-Fälle in der Kontrollgruppe. Dieser Wert wird von 1 abgezogen und mit hundert multipliziert, so dass man es bequem in Prozenten ausdrücken kann. Daraus folgt, es muss in der Impfgruppe 8 Fälle und in der Placebogruppe etwa 86 Fälle gegeben haben, was einer Reduktion von rund 90 Prozent entspricht (bei den 95 Prozent waren es dann 8 versus 162 Fälle).
Angabe bezieht sich auf den Anteil an Infizierten, nicht auf den Anteil an Geimpften
„..zu 90 Prozent wirksam“ bezieht sich also nicht auf 9 von 10 Menschen, die zur Impfung gehen, und auch nicht auf alle Teilnehmer der Studie oder alle Menschen, die sich in Deutschland impfen lassen. Sie ist eine relative Risikoreduktion, die sich auf die Zahl der Infizierten bezieht, aber keine absolute Reduktion, die sich auf alle Geimpften bezieht.
Der Unterschied zwischen relativer und absoluter Risikoreduktion ist für viele Menschen schwer zu verstehen. Er wird vielleicht am Beispiel der Grippeschutzimpfung für Menschen zwischen 16 und 65 Jahren nochmals klarer. In einer Saison mit geringer Verbreitung des Grippevirus liegt die Wirksamkeit der Grippeschutzimpfung etwa bei 50 Prozent. Diese Zahl bedeutet aber nicht, dass 5 von 10 Geimpften vor der Grippe geschützt sind. Sie bedeutet, dass von je 100 Personen ohne Impfung zwei eine bestätigte Influenzainfektion bekamen, und von je 100 Personen mit Impfung nur eine (s. dazu auch die Informationen des Harding-Zentrum für Risikokompetenz).
Es ist auch wichtig zu verstehen, dass sich die von BioNTech und Pfizer berichteten „zu 90 Prozent wirksam“ auf die Reduktion von Infektionen, nicht von schweren Erkrankungen oder gar Todesfällen bezieht. Wir können nur hoffen, dass diese Reduktion in gleichem Maße auf schwere Erkrankungen durchschlägt, aber das wird in den derzeitigen Studien nicht untersucht.  https://www.rwi-essen.de/unstatistik/109/
 „Diese Impfung ist ein Experiment an Menschen“
 
Professor Stefan Hockertz
war Direktor und Professor des Institutes für Experimentelle und Klinische Toxikologie am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf von 2003 bis Ende 2004. Davor war er Mitglied des Direktoriums des Fraunhofer Institutes für Toxikologie und Umweltmedizin in Hamburg von 1995 bis 2002 und von 1986 bis 2001 arbeitete er als Forscher bei der Fraunhofer Gesellschaft in Hannover. Seine erste akademische Ausbildung als Diplombiologe erhielt Hockertz 1985. Prof. Stefan W. Hockertz ist zum „Eurotox Registered Toxicologist“ ernannt, zudem hält er die Ernennung zum Herstellungs- und Kontrolleiter gemäß § 15.1 und §15.3 des Arzneimittelgesetzes. Hockertz ist Dr. rer. nat. in Biologie an der Universität Hannover, habilitiert für die Fächer Toxikologie und Pharmakologie an der Universität Hamburg und Professor für Molekulare Immuntoxikologie am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf. Heute arbeitet er als geschäftsführender Gesellschafter der tpi consult GmbH, einer der führenden toxikologischen und pharmakologischen Technologieberatungen in Europa.
 
Verbraucherschutz.de
hat sich in seiner Satzung dazu verpflichtet, a) die Interessen und Rechte von Verbrauchern wahrzunehmen, ihre Position zu stärken, sie vor rechtswidrigen Praktiken zu schützen und sie über ihre gesetzlichen Rechte zu informieren. Aus diesem Grund sehen wir uns auch dazu verpflichtet, die Verbraucher auch über die Kehrseite der Corona Impfung zu informieren.
Der Impfexperte Prof. Stefan Hockertz mahnt, dass die Risiken der Impfung enorm seien und warnt vor dramatischen Nebenwirkungen. Bei der Schweinegrippe hätten in etwa die gleichen agierenden Personen in Deutschland die Impfung als Allheilmittel ausgerufen. Es wurde eine Impfung entwickelt und bis zu dem Zeitpunkt verabreicht, an dem man feststellte, dass etwa 7000 Kinder eine Narkolepsie entwickelten. Die Narkolepsie ist eine nicht heilbare Anfalls-Schlafkrankheit und beruht auf einer Veränderung des Nervensystems. Diese Nebenwirkung wären bei einer ordnungsgemäßen Entwicklung im Tierexperiment festgestellt worden. Wenn man aber schnell, überschnell, fahrlässig einen Impfstoff entwickelt, dann kann es bei Menschen, nein, es wird zu Nebenwirkungen kommen, die nicht unerheblich sind, so Hockertz.
Er spreche nicht von den erwünschten Nebenwirkungen wie Rötung der Haut oder leichtem Fieber. Aber Veränderungen, die das Nervensystem angehen und die das Immunsystem dazu bringen können, dass es autoimmun arbeitet, also gegen uns selbst sich richtet. Diese Nebenwirkungen sind völlig unakzeptabel. Es würden keine kranken Menschen, die vielleicht versterben könnten, geimpft, sondern gesunde, denen eine Art Versicherung in die Hand gegeben würde.
Hockertz‘ Fazit: Corona ist zwar gefährlich. Aber nicht so bedrohlich, dass es eine so gefährliche Impfstrategie rechtfertigen würde.
https://verbraucherschutz.de/prof-hockertz-corona-diese-impfung-ist-ein-experiment-an-menschen/
 
Prof. Christian Perronne,
Professor für Infektionskrankheiten in Versailles, warnt vor den aktuellen Covid-„Impfstoffen“
Diese Massenimpfung ist nicht erforderlich!
...All diese Maßnahmen werden ergriffen, damit die Franzosen einen Impfstoff verlangen.Aber was nützt ein generalisierter Impfstoff für eine Krankheit, deren Sterblichkeitsrate bei 0,05 % liegt? Keine. Diese Massenimpfung ist nicht erforderlich. Außerdem können die Risiken einer Impfung den Nutzen überwiegen. Am besorgniserregendsten ist, dass viele Länder, darunter auch Frankreich, sich bereit erklären, in den kommenden Wochen zu impfen,obwohl die Entwicklung und Bewertung dieser Produkte in aller Eile erfolgt ist und bis heute keine Ergebnisse zur Wirksamkeit oder Gefährlichkeit dieser Impfstoffe veröffentlicht wurden. Von den industriellen Herstellern haben wir nur Pressemitteilungen bekommen, die ihre Aktien an der Börse in die Höhe schnellen ließen. Das Schlimmste ist, dass die ersten „Impfstoffe“, die uns vorgeschlagen werden, keine Impfstoffe sind, sondern Gentherapieprodukte. ….
Ich bin umso entsetzter, weil ich immer für Impfstoffe war und jahrelang den Vorsitz in den Gremien hatte, die die Impfstoffpolitik festlegen. Heute müssen wir diesem äußerst besorgniserregenden Plan einen Riegel vorschieben. Louis Pasteur muss sich im Grab umdrehen. Wissenschaft, Medizinethik und vor allem der gesunde Menschenverstand müssen wieder die Oberhand gewinnen. 02.01.2021 Quelle: qactus.fr/2021/01/02/q-infos-urgent-message-du-pr-perronne-sur-les-vaccins/amp/         https://unser-mitteleuropa.com/prof-perronne-diese-massenimpfung-ist-nicht-erforderlich/
 
Professor Wolf-Dieter Ludwig
Vorsitzende der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft
„Allerdings stellt sich die Frage: Ist dieser Impfstoff wirklich ausreichend gut geprüft worden, sodass wir dann auch diejenigen, die sich jetzt impfen lassen, so informieren, dass sie eine selbstbestimmte Entscheidung treffen und überzeugt sind, dass es die richtige Maßnahme für sie ist?“
 
https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-impfstoff-zulassung-kritik-ludwig-100.html
 
Peter Doshi
Mitherausgeber des renommierten British Medical Journal
Pfizer and Moderna’s “95% effective” vaccines—we need more details and the raw data (https://blogs.bmj.com/bmj/2021/01/04/peter-doshi-pfizer-and-modernas-95-effective-vaccines-we-need-more-details-and-the-raw-data/) January 4, 2021
„Here I outline new concerns about the trustworthiness and meaningfulness of the reported efficacy results. “ / „Hier skizziere ich neue Bedenken hinsichtlich der Vertrauenswürdigkeit und Aussagekraft der berichteten Wirksamkeitsergebnisse. “
In seinem Kommentar schildert er detailliert Ungereimtheiten der Pfizer/Biontech-Zulassungsstudie: eine deutsche Zusammenfassung finden Sie hier:
https://www.corodok.de/mitherausgeber-british-medical/
 

Besucher & Bewertungen

LOKALE NACHRICHTEN
Edeka Südwest Logo 
Ein Schild mit der Aufschrift «Edeka». Tobias Hase/dpa/Archivbild

Edeka Südwest ruft abgepacktes Hackfleisch zurück

Weil sich möglicherweise blaue Kunststoffteile in den Packungen befinden, ruft Edeka Südwest zwei Sorten abgepacktes Hackfleisch zurück.....

    +++Biathlon- und Rodel-WM 2023+++Erfurt untersagt Versammlung +++weniger Schweine werden geschlachtet+++Übernachtungszahlen schmelzen+++....
Pressejournal vom 24.02.2021

Pressejournal vom 24.02.2021

+++Biathlon- und Rodel-WM 2023+++Erfurt untersagt Versammlung +++weniger Schweine werden geschlachtet+++Übernachtungszahlen schmelzen+++....

    +++Biathlon- und Rodel-WM 2023+++Erfurt untersagt Versammlung +++weniger Schweine werden geschlachtet+++Übernachtungszahlen schmelzen+++....
Stasiopfer-Gedenkstätte Hohenschönhausen 
Der Wachturm auf der Außenmauer der Stasigefängnis-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen. Maurizio Gambarini/dpa/Archivbild

Vor 70 Jahren: Stasi übernimmt Sperrgebiet samt Gefängnis

In der Berliner Gedenkstätte Hohenschönhausen können Interessierte bei einem virtuellen Rundgang mit einer früheren Inhaftierten erfahren, was Isolationshaft im Stasi-Knast bedeutete. Die Vergangenhei....

    Die Veranstaltungs- Branche liegt am Boden und das schon seit einem Jahr. Wie lang das so weiter geht, weiß keiner. Der Geschäftsmann und studierte Musiker erzählt über seine Ansichten und auch sein neues Projekt. ....
Heike Werner (Die Linke) 
Heike Werner (Linke), Thüringer Gesundheitsministerin, spricht. Michael Reichel/dpa/Archivbild

Werner: Schnelltests für Öffnungsstrategie

Ebnen Corona-Schnelltests den Weg aus dem Lockdown? Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) kann sich bestimmte Tests als Teil einer Öffnungsstrategie vorstellen. Allerdings brauche es d....

    Die Veranstaltungs- Branche liegt am Boden und das schon seit einem Jahr. Wie lang das so weiter geht, weiß keiner. Der Geschäftsmann und studierte Musiker erzählt über seine Ansichten und auch sein neues Projekt. ....
Heike Werner (Die Linke) 
Heike Werner (Linke), Gesundheitsministerin in Thüringen, spricht. Michael Reichel/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Werner: Mindestens am Beginn von dritter Pandemie-Welle

Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) befürchtet ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie eine mögliche neue Zuspitzung.....

    Die Veranstaltungs- Branche liegt am Boden und das schon seit einem Jahr. Wie lang das so weiter geht, weiß keiner. Der Geschäftsmann und studierte Musiker erzählt über seine Ansichten und auch sein neues Projekt. ....
Erfurts Veranstaltungs- und Musikerlegende Pit Aßmann bei »Anja unterwegs«

Erfurts Veranstaltungs- und Musikerlegende Pit Aßmann bei »Anja unterwegs«

Die Veranstaltungs- Branche liegt am Boden und das schon seit einem Jahr. Wie lang das so weiter geht, weiß keiner. Der Geschäftsmann und studierte Musiker erzählt über seine Ansichten und auch sein n....

    Die Veranstaltungs- Branche liegt am Boden und das schon seit einem Jahr. Wie lang das so weiter geht, weiß keiner. Der Geschäftsmann und studierte Musiker erzählt über seine Ansichten und auch sein neues Projekt. ....
Opel 
Eine Fahne mit dem Opel-Logo weht im Wind. Michael Reichel/dpa/Symbolbild

Streit um Opel-Betriebsrenten wird schärfer

Der Streit um die künftigen Betriebsrenten beim Autobauer Opel wird schärfer.....

    +++Stiftung Schloss Friedenstein zieht Bilanz+++Nächste Etappe bei Corona-Impfungen in Thüringen+++Mann soll Ehefrau mit Messer verletzt haben+++Zwei zusätzliche große Impfzentren in Thüringen+++....
Pressejournal vom 23.02.2021

Pressejournal vom 23.02.2021

+++Stiftung Schloss Friedenstein zieht Bilanz+++Nächste Etappe bei Corona-Impfungen in Thüringen+++Mann soll Ehefrau mit Messer verletzt haben+++Zwei zusätzliche große Impfzentren in Thüringen+++....

    +++Stiftung Schloss Friedenstein zieht Bilanz+++Nächste Etappe bei Corona-Impfungen in Thüringen+++Mann soll Ehefrau mit Messer verletzt haben+++Zwei zusätzliche große Impfzentren in Thüringen+++....
Opel 
Eine Fahne mit dem Opel-Logo weht im Wind. Michael Reichel/dpa/Symbolbild

Streit um Opel-Betriebsrenten wird schärfer

Der Streit um die künftigen Betriebsrenten beim Autobauer Opel wird schärfer.....

    In diesem Interview mit Solveig Feldmeier berichtet die Historikerin Marion Schneider über Ihren Besuch bei den Gedenkfeierlichkeiten in Lidice. Sie spricht auch über die Verbindung des Massakers mit der Stadt Halle und ihren Bemühungen, dort zu diesem Thema Gehör zu finden. Hintergrund ist die Tatsache, dass die Polizeikompanie Halle die 163 Männer Lidices erschoss. Sieben Frauen von Lidice wurden in Prag ermordet, die anderen 195 Frauen wurden durch Begleitung der Polizeikompanie Halle in das Konzentrationslager Ravensbrück transportiert. Die Kinder von Lidice wurden einige Tage nach der Vernichtung des Dorfes nach Polen geschickt und dort den Gaswagen in den Tod geschickt. ....
DEUTSCHLAND & WELT
Windräder 
Windkraftanlagen in Spearville im US-Staat Kansas. Charlie Riedel/AP/dpa

Nachhaltige Geldanlagen

Investieren mit grünem Gewissen

Grüne Geldanlagen sind beliebt wie nie. Doch wie kann man sicher sein, dass das eigene Investment tatsächlich zu saubereren Meeren oder weniger Waffen beiträgt? Experten sehen den Gesetzgeber am Zug.....

    In diesem Interview mit Solveig Feldmeier berichtet die Historikerin Marion Schneider über Ihren Besuch bei den Gedenkfeierlichkeiten in Lidice. Sie spricht auch über die Verbindung des Massakers mit der Stadt Halle und ihren Bemühungen, dort zu diesem Thema Gehör zu finden. Hintergrund ist die Tatsache, dass die Polizeikompanie Halle die 163 Männer Lidices erschoss. Sieben Frauen von Lidice wurden in Prag ermordet, die anderen 195 Frauen wurden durch Begleitung der Polizeikompanie Halle in das Konzentrationslager Ravensbrück transportiert. Die Kinder von Lidice wurden einige Tage nach der Vernichtung des Dorfes nach Polen geschickt und dort den Gaswagen in den Tod geschickt. ....
Verbot radikal-islamistischer Vereinigung 
Polizeibeamte während einer Razzia im Märkischen Viertel in Berlin. Paul Zinken/dpa-Zentralbild/dpa

Razzia

Berlin verbietet radikal-islamistische Vereinigung

Die Polizei in Berlin und Brandenburg durchsucht am Morgen zahlreiche Wohnungen. Dabei geht es um eine radikal-islamistische Vereinigung, die verboten wurde. Hunderte Polizisten sind im Einsatz.....

    In diesem Interview mit Solveig Feldmeier berichtet die Historikerin Marion Schneider über Ihren Besuch bei den Gedenkfeierlichkeiten in Lidice. Sie spricht auch über die Verbindung des Massakers mit der Stadt Halle und ihren Bemühungen, dort zu diesem Thema Gehör zu finden. Hintergrund ist die Tatsache, dass die Polizeikompanie Halle die 163 Männer Lidices erschoss. Sieben Frauen von Lidice wurden in Prag ermordet, die anderen 195 Frauen wurden durch Begleitung der Polizeikompanie Halle in das Konzentrationslager Ravensbrück transportiert. Die Kinder von Lidice wurden einige Tage nach der Vernichtung des Dorfes nach Polen geschickt und dort den Gaswagen in den Tod geschickt. ....
Beratungen über Frauenquote 
Weibliche Abgeordnete des Stuttgarter Landtags am Rande einer Plenarsitzung. Bernd Weißbrod/dpa

Gleichberechtigung

DGB begrüßt Beratungen über Frauenquote und fordert mehr

Der Bundestag debattiert an diesem Donnerstag zum ersten Mal über die Pläne der Regierung zur Einführung einer Frauenquote in Vorständen. Kritikern greift der vorliegende Entwurf allerdings zu kurz.....

    In diesem Interview mit Solveig Feldmeier berichtet die Historikerin Marion Schneider über Ihren Besuch bei den Gedenkfeierlichkeiten in Lidice. Sie spricht auch über die Verbindung des Massakers mit der Stadt Halle und ihren Bemühungen, dort zu diesem Thema Gehör zu finden. Hintergrund ist die Tatsache, dass die Polizeikompanie Halle die 163 Männer Lidices erschoss. Sieben Frauen von Lidice wurden in Prag ermordet, die anderen 195 Frauen wurden durch Begleitung der Polizeikompanie Halle in das Konzentrationslager Ravensbrück transportiert. Die Kinder von Lidice wurden einige Tage nach der Vernichtung des Dorfes nach Polen geschickt und dort den Gaswagen in den Tod geschickt. ....
Jutta Hoffmann 
Jutta Hoffmann: «Wir halten uns an die Regeln.» Jörg Carstensen/dpa

Corona-Pamdemie

Jutta Hoffmann hat Respekt vor «Rotztröpfchen»

Mit der AHA-Regel durch die Corona-Krise - für die Schauspielerin Jutta Hoffmann ist das eine Selbstverständlichkeit.....

    In diesem Interview mit Solveig Feldmeier berichtet die Historikerin Marion Schneider über Ihren Besuch bei den Gedenkfeierlichkeiten in Lidice. Sie spricht auch über die Verbindung des Massakers mit der Stadt Halle und ihren Bemühungen, dort zu diesem Thema Gehör zu finden. Hintergrund ist die Tatsache, dass die Polizeikompanie Halle die 163 Männer Lidices erschoss. Sieben Frauen von Lidice wurden in Prag ermordet, die anderen 195 Frauen wurden durch Begleitung der Polizeikompanie Halle in das Konzentrationslager Ravensbrück transportiert. Die Kinder von Lidice wurden einige Tage nach der Vernichtung des Dorfes nach Polen geschickt und dort den Gaswagen in den Tod geschickt. ....
Klage wegen Altersdiskriminierung 
Nils Kratzer bei einem Festival (undatierte Aufnahme). Der Münchner hat wegen Altersdiskriminierung auf einem Open-Air-Event geklagt. Privat/dpa

Bundesgerichtshof

Mann klagt wegen Altersdiskriminierung auf Party

Wer Party machen will und am Türsteher scheitert, ärgert sich. In München wurde ein Mann abgewiesen, weil der damals 44-Jährige zu alt aussah. Nun landet sein Fall vor dem BGH.....

    In diesem Interview mit Solveig Feldmeier berichtet die Historikerin Marion Schneider über Ihren Besuch bei den Gedenkfeierlichkeiten in Lidice. Sie spricht auch über die Verbindung des Massakers mit der Stadt Halle und ihren Bemühungen, dort zu diesem Thema Gehör zu finden. Hintergrund ist die Tatsache, dass die Polizeikompanie Halle die 163 Männer Lidices erschoss. Sieben Frauen von Lidice wurden in Prag ermordet, die anderen 195 Frauen wurden durch Begleitung der Polizeikompanie Halle in das Konzentrationslager Ravensbrück transportiert. Die Kinder von Lidice wurden einige Tage nach der Vernichtung des Dorfes nach Polen geschickt und dort den Gaswagen in den Tod geschickt. ....
Borussia Mönchengladbach gegen Manchester City 
Gladbachs Hannes Wolf und Manchester Citys Ferran Torres (r) kämpfen um den Ball. Marton Monus/dpa

Champions League

Gladbachs Europa-Tour steht vor dem Ende

Beim Heimspiel im fremden Stadion hatte der Außenseiter keine Chance. Nach dem 0:2 gegen die deutlich überlegene Elf von Manchester City steht Mönchengladbach in der Champions League vor dem Aus.....

    In diesem Interview mit Solveig Feldmeier berichtet die Historikerin Marion Schneider über Ihren Besuch bei den Gedenkfeierlichkeiten in Lidice. Sie spricht auch über die Verbindung des Massakers mit der Stadt Halle und ihren Bemühungen, dort zu diesem Thema Gehör zu finden. Hintergrund ist die Tatsache, dass die Polizeikompanie Halle die 163 Männer Lidices erschoss. Sieben Frauen von Lidice wurden in Prag ermordet, die anderen 195 Frauen wurden durch Begleitung der Polizeikompanie Halle in das Konzentrationslager Ravensbrück transportiert. Die Kinder von Lidice wurden einige Tage nach der Vernichtung des Dorfes nach Polen geschickt und dort den Gaswagen in den Tod geschickt. ....
Grüne bekommen weiter Zulauf 
Bündnis 90/Die Grünen können sich weiter über einen Mitgliederzuwachs freuen. Hier während des Politischen Aschermittwoch in Bayern: Eike Hallitzky (l.), Claudia Roth, Katharina Schulze, Anton Hofreiter und Eva Lettenbauer. Tobias Hase/dpa

Parteien

Grüne gewinnen Mitglieder - aber weniger als im Vorjahr

Die Grünen sind mit sich zufrieden. Umfragen um die 20 Prozent lassen für die Bundestagswahl hoffen. Und auch die Mitgliedszahlen klettern weiter. Doch einer sieht die Partei weiter als «Underdog».....

    In diesem Interview mit Solveig Feldmeier berichtet die Historikerin Marion Schneider über Ihren Besuch bei den Gedenkfeierlichkeiten in Lidice. Sie spricht auch über die Verbindung des Massakers mit der Stadt Halle und ihren Bemühungen, dort zu diesem Thema Gehör zu finden. Hintergrund ist die Tatsache, dass die Polizeikompanie Halle die 163 Männer Lidices erschoss. Sieben Frauen von Lidice wurden in Prag ermordet, die anderen 195 Frauen wurden durch Begleitung der Polizeikompanie Halle in das Konzentrationslager Ravensbrück transportiert. Die Kinder von Lidice wurden einige Tage nach der Vernichtung des Dorfes nach Polen geschickt und dort den Gaswagen in den Tod geschickt. ....
SALVE-MEDIATHEK
Das Massaker von Lidice und die Verbindung mit der Stadt Halle

Das Massaker von Lidice und die Verbindung mit der Stadt Halle

In diesem Interview mit Solveig Feldmeier berichtet die Historikerin Marion Schneider über Ihren Besuch bei den Gedenkfeierlichkeiten in Lidice. Sie spricht auch über die Verbindung des Massakers mit ....

    In diesem Interview mit Solveig Feldmeier berichtet die Historikerin Marion Schneider über Ihren Besuch bei den Gedenkfeierlichkeiten in Lidice. Sie spricht auch über die Verbindung des Massakers mit der Stadt Halle und ihren Bemühungen, dort zu diesem Thema Gehör zu finden. Hintergrund ist die Tatsache, dass die Polizeikompanie Halle die 163 Männer Lidices erschoss. Sieben Frauen von Lidice wurden in Prag ermordet, die anderen 195 Frauen wurden durch Begleitung der Polizeikompanie Halle in das Konzentrationslager Ravensbrück transportiert. Die Kinder von Lidice wurden einige Tage nach der Vernichtung des Dorfes nach Polen geschickt und dort den Gaswagen in den Tod geschickt. ....
Astro-Andi meets Space-Simone - Die Andreas Max Martin Show

Astro-Andi meets Space-Simone - Die Andreas Max Martin Show

Galaktisch gutaussehend kommen Simone Müller und Andreas Max Martin in der heutigen Folge daher. Weimar meets Köln! Was Simone an den Rhein verschlagen hat und warum Herr Martin im Raumanzug verweilt,....

    Galaktisch gutaussehend kommen Simone Müller und Andreas Max Martin in der heutigen Folge daher. Weimar meets Köln! Was Simone an den Rhein verschlagen hat und warum Herr Martin im Raumanzug verweilt, erfahrt ihr im Video.....
Austellung »KZ überlebt« vor dem Thüringer Landtag

Austellung »KZ überlebt« vor dem Thüringer Landtag

Salve.TV besuchte die bis zum 14.02.2021 gezeigte Ausstellung »KZ überlebt« vor dem Thüringer Landtag. In der Ausstellung wurden 16 der 120 Portraits von Stefan Hanke gezeigt. Landtagspräsidentin Bir....

    Salve.TV besuchte die bis zum 14.02.2021 gezeigte Ausstellung »KZ überlebt« vor dem Thüringer Landtag. In der Ausstellung wurden 16 der 120 Portraits von Stefan Hanke gezeigt. Landtagspräsidentin Birgit Keller gewährt ihnen zusammen mit Salve.TV einen Einblick in 3 Portraits.....
Pressejournal vom 22.02.2021

Pressejournal vom 22.02.2021

+++Querdenker-Aktion in Erfurt+++VfB Suhl gewinnt Rückspiel gegen Aachen+++Infopunkte sollen zu Kulturorten locken+++Schrittweise öffnung von Grundschulen und Kitas+++....

    +++Querdenker-Aktion in Erfurt+++VfB Suhl gewinnt Rückspiel gegen Aachen+++Infopunkte sollen zu Kulturorten locken+++Schrittweise öffnung von Grundschulen und Kitas+++....
Thüringen im Rückblick - Thüringen.TV

Thüringen im Rückblick - Thüringen.TV

Unser Freistaat im Überblick, präsentiert von Andrea Ludwig.....

    Unser Freistaat im Überblick, präsentiert von Andrea Ludwig.....
Die Lotto-Ziehung der Gewinnzahlen im Eurojackpot vom 19.02.2021

Die Lotto-Ziehung der Gewinnzahlen im Eurojackpot vom 19.02.2021

WESTLOTTO (WESTDEUTSCHE LOTTERIE GMBH & CO. OHG) GIBT IM NAMEN DER DEUTSCHEN TEILNEHMER DER EUROJACKPOT-KOOPERATION DIE GEWINNZAHLEN UND GEWINNQUOTEN DER EUROJACKPOT-ZIEHUNG VOM 19.02.2021 BEKANNT.....

    WESTLOTTO (WESTDEUTSCHE LOTTERIE GMBH & CO. OHG) GIBT IM NAMEN DER DEUTSCHEN TEILNEHMER DER EUROJACKPOT-KOOPERATION DIE GEWINNZAHLEN UND GEWINNQUOTEN DER EUROJACKPOT-ZIEHUNG VOM 19.02.2021 BEKANNT.....
Der politische Ersatz-Aschermittwoch aus Suhl

Der politische Ersatz-Aschermittwoch aus Suhl

Daniel Ebert führt euch durch 2 Stunden Suhler Fasching.....

    Daniel Ebert führt euch durch 2 Stunden Suhler Fasching.....
Pressejournal vom 18.02.2021

Pressejournal vom 18.02.2021

+++Goethe-Wohnhaus soll ab 2026 schließen+++Intershop schafft Trendwende+++Jenaer Planetarium ist ein Besuchermagnet+++Mehr Geld für Lehrer und freie Schulen+++....

    +++Goethe-Wohnhaus soll ab 2026 schließen+++Intershop schafft Trendwende+++Jenaer Planetarium ist ein Besuchermagnet+++Mehr Geld für Lehrer und freie Schulen+++....
Anja unterwegs - Alles blüht bald auf!

Anja unterwegs - Alles blüht bald auf!

Und zur BUGA 2021 sowieso. Unsere Landeshauptstadt Erfurt wird prächtig sein dieses Jahr. Und was der Geschäftsführer der KoWo damit zu tun hat, das erfahren Sie in diesem Video. Draufklicken und aufb....

    Und zur BUGA 2021 sowieso. Unsere Landeshauptstadt Erfurt wird prächtig sein dieses Jahr. Und was der Geschäftsführer der KoWo damit zu tun hat, das erfahren Sie in diesem Video. Draufklicken und aufblühen!....
21 Mio. Euro im Eurojackpot - Freitag, 21:00 Uhr auf salve.tv

21 Mio. Euro im Eurojackpot - Freitag, 21:00 Uhr auf salve.tv

Millionär sein, wer träumt nicht davon? Der Eurojackpot der staatlichen Lotteriegesellschaften kann diesen Traum ermöglichen. Jeden Freitag, um 21:00 Uhr überträgt salve.tv die Lotto-Ziehung des Euroj....

    Millionär sein, wer träumt nicht davon? Der Eurojackpot der staatlichen Lotteriegesellschaften kann diesen Traum ermöglichen. Jeden Freitag, um 21:00 Uhr überträgt salve.tv die Lotto-Ziehung des Eurojackpots aus Helsinki.....
»Wir laden die Welt nach Weimar ein!« - Im Gespräch mit Ulrike Köppel von der »weimar GmbH«

»Wir laden die Welt nach Weimar ein!« - Im Gespräch mit Ulrike Köppel von der »weimar GmbH«

Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, For....

    Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, Forscher, Schriftsteller, Denker und Macher. Menschen aller Art, die den Zuschauern etwas zu erzählen haben. Die Sendung nimmt sich dabei die Zeit, die während des Tages kaum jemand hat. So entsteht eine intensive und persönliche Gesprächsebene. In dieser Folge begrüßen wir Ulrike Köppel , Geschäftsführerin der »weimar GmbH«. ....
Pressejournal vom 17.02.2021

Pressejournal vom 17.02.2021

+++ Mehr Corona-Tests an Schulen +++ Zulassung von Selbsttests im März +++ Öffnung für Kosmetik, Nagel und Fußpflege +++ Gottesdienste zu Beginn der Fastenzeit +++ ....

    +++ Mehr Corona-Tests an Schulen +++ Zulassung von Selbsttests im März +++ Öffnung für Kosmetik, Nagel und Fußpflege +++ Gottesdienste zu Beginn der Fastenzeit +++ ....
Fassbier, Festbier, Schwarzbier? Freibier! - Anja unterwegs in der Apoldaer Vereinsbrauerei

Fassbier, Festbier, Schwarzbier? Freibier! - Anja unterwegs in der Apoldaer Vereinsbrauerei

Die große Helle hat sich heute den Geschäftsführer der Vereinsbrauerei Apolda in die Küche geholt. Carsten Schütz heißt er, nach vorn blickt er!....

    Die große Helle hat sich heute den Geschäftsführer der Vereinsbrauerei Apolda in die Küche geholt. Carsten Schütz heißt er, nach vorn blickt er!....
Thüringen im Rückblick - Thüringen.TV

Thüringen im Rückblick - Thüringen.TV

Das Wochenende ist eingeläutet. Andrea Ludwig zeigt Ihnen, was es Berichtenswertes auf unserem Freistaat gibt.....

    Das Wochenende ist eingeläutet. Andrea Ludwig zeigt Ihnen, was es Berichtenswertes auf unserem Freistaat gibt.....
»Biste auch schon Trader?« - Anja unterwegs im Geldanlagedschungel

»Biste auch schon Trader?« - Anja unterwegs im Geldanlagedschungel

Anja fragt sich »Wohin mit den Ersparnissen, wenn Negativzins und Inflation am Geldbeutel knabbern?«. Ein Trading- und Lifecoach soll da mal über Vor- und Nachteile vom Onlinehandel berichten. Warum e....

    Anja fragt sich »Wohin mit den Ersparnissen, wenn Negativzins und Inflation am Geldbeutel knabbern?«. Ein Trading- und Lifecoach soll da mal über Vor- und Nachteile vom Onlinehandel berichten. Warum er besonders die Frauen zum Mitmachen aufruft, erfahrt ihr hier.
    ... bissel Corona ist natürlich auch mit dabei ... also als Gesprächsthema :)....
Masken gegen Corona: wann, wie und warum?

Masken gegen Corona: wann, wie und warum?

Unter diesem Titel führt Marion Schneider ein Interview mit Univ.-Prof. Dr. med. habil. Karl-Ludwig Resch. Prof. Resch ist Arzt und Wissenschaftler und lehrt an der Technischen Universität Dresden. ....

    Unter diesem Titel führt Marion Schneider ein Interview mit Univ.-Prof. Dr. med. habil. Karl-Ludwig Resch. Prof. Resch ist Arzt und Wissenschaftler und lehrt an der Technischen Universität Dresden. ....