Highlight

Deutschland in Corona - Corona und der Tod - Ein Kommentar von Marion Schneider

In der Sendereihe »Deutschland in Corona« beschäftigt sich Marion Schneider heute mit der größten Herausforderung, der wir Menschen uns stellen müssen: mit dem Tod. In einer Situation, in der uns der Tod plötzlich und unerwartet als ständiger Begleiter gegenübertritt, sind wir vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Marion Schneider sucht auch nach Antworten auf die Frage, wie wir dabei die Angst verlieren können.

Besucher & Bewertungen

Deutschland in Corona - Corona und der Tod - Ein Kommentar von Marion Schneider

In der Sendereihe »Deutschland in Corona« beschäftigt sich Marion Schneider heute mit der größten Herausforderung, der wir Menschen uns stellen müssen: mit dem Tod. In einer Situation, in der uns der Tod plötzlich und unerwartet als ständiger Begleiter gegenübertritt, sind wir vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Marion Schneider sucht auch nach Antworten auf die Frage, wie wir dabei die Angst verlieren können.

Covid19 macht uns deutlich, wie schnell
unser Leben zu Ende sein kann. Das bringt uns den Menschen zum
Beispiel in Afghanistan oder Pakistan nahe, wo in vielen Regionen
jederzeit eine Bombe explodieren oder von US-Drohnen abgeworfen
werden könnte. Was den Tod in Afghanistan und in Deutschland jetzt
verbindet ist der Krieg. Jetzt führen wir Krieg gegen Corona,
gleichzeitig aber führen wir, unsere Bundeswehr, auch Krieg in
anderen Ländern. Und es sollen noch mehr werden, weil Deutschland
doch mehr Verantwortung in der Welt übernehmen soll. Wollen wir das?

Den meisten von uns ist es nicht
bewusst, dass die Welt sich seit 9/11 in einem ständigen und noch
zunehmenden Krieg befindet. Schlagworte wie „Wirtschaftsboykott“
oder „Sanktionen“ sind andere Formen dieser Auseinandersetzung.
Die wichtigste Ursache wie auch Folge eines Krieges jedenfalls ist
das Denken in Feindbildern. Auch muss es eine Unversöhnlichkeit
geben, um einen Krieg zu führen – sonst könnte die Diplomatie die
Krise ja lösen.

Der Krieg zeigt sich auch in
Deutschland. Wie viel Gewalt es im Fernsehen oder in den Nachrichten
gibt, wie viele Kriegsspiele unsere Jugend spielt, welche
Haarschnitte heute dominieren, wie man sich mit Tatoos selbst
verletzt – vieles ist Ausdruck von Gewalt. Auch der festzustellende
abnehmende Einfluss der Frauen und ihre geringere Sichtbarkeit
signalisiert dies.

Nun bietet uns die Corona-Pandemie eine
Chance: die Menschheitsfamilie kann zusammenarbeiten. Alle sind
betroffen. Wir können uns gegenseitig helfen, uns über die besten
Methoden austauschen und miteinander Mitgefühl, Güte und
Solidarität praktizieren. Doch was geschieht schon nach kurzer Zeit?
Ein teilweise hämischer, gnadenloser Wettbewerb wird propagier, wer
der Beste ist. US-Präsident Trump sucht nach Schuldigen und findet
sie gleich in dem bösen China. Und auch unsere Medien machen mit,
indem sie fast täglich Hetze gegen Russland verbreiten.

Ist die Chance schon vertan? Das liegt
jetzt an uns. Wir müssen es nicht mehr länger dulden, dass
Deutschland immer mehr aufrüstet und mit der NATO das Völkerrecht
bricht. Wir können Widerstand einlegen: gegen Feinddenken und
unnötige Schuldzuweisungen und stattdessen Akzeptanz und die
Nichteinmischung in innere Angelegenheit anderer Staaten verlangen,
wie es das Völkerrecht vorsieht.

Dazu ist nur eine andere Haltung nötig,
eine, die es uns erlaubt, unsere Augen und Ohren zu öffnen. Dann
sehen wir, dass um uns viele Bäume sterben. Wir sehen sie verdursten
oder wir sehen sie unter schrecklichen Krankheiten leiden, die sie
schnell oder langsam in den Tod führen werden. Wir sehen das
Insekten- und Vogelsterben. Und schließlich sehen wir, und das nicht
erst seit Corona, viele kleine Läden sterben. Wir sehen Soldaten in
Auslandseinsätzen sterben. Wir sehen Flüchtende in den Meeren
ertrinken und durch den Krieg verhungern. Wir sehen Bomben fallen und
Panzer fahren und sehen Menschen durch Terror sterben. Wir sehen, wie
die Wälder brennen und abgeholzt werden. Wir sehen, wie die Tiere
grausam in Massentierhaltungen leben und dann für den menschlichen
Verzehr in Massenschlachtungen sterben müssen.

Viele wollten das bisher nicht sehen.
Nun ist ein guter Moment, sich der Wirklichkeit zu stellen und zu
fragen: was möchte ich eigentlich? Will ich das so noch? Um dann zu
fragen: was will ich dann? Wir Menschen wollen in Frieden leben und
für unsere Familien sorgen können. Wir wollen einen Beitrag für
die Gesellschaft leisten und dafür Anerkennung erhalten. Wir
brauchen Nähe und Zuwendung. Wir sind soziale Wesen.

Nun steht der Tod vor der Tür. Wir
können ihn nicht mehr ignorieren. Die Folge ist Todesangst – nicht
nur die einfache Angst um unser eigenes Leben. Wir fürchten
vielleicht auch, dass andere sterben, die, die wir lieben oder auch
andere, die wir nicht anstecken möchten, wenn wir Corona
unwissentlich in uns tragen.

Das stärkste Mittel gegen die Angst
ist die Liebe. Wo Liebe herrscht, hat der Tod keine Macht mehr.
Eigentlich wissen wir das. Es ist überliefertes Wissen der gesamten
Menschheit aller Kulturen. Je inniger und stärker die Liebe, desto
weniger Platz hat die Angst. Lieben wir also – zunächst einmal
dort, wo es uns leicht fällt. Das ist bei jedem Menschen anders.
Lieben wir also unsere Nächsten, Tiere, Pflanzen, Bücher, Musik –
mit unserem ganzen Herzen. Unseren Postboten, unsere
Bäckereiverkäuferin, den Baum auf unserem Weg zur Arbeit oder die
Katze von nebenan.

Liebe macht stark und gibt Hoffnung.
Sie ermöglicht es, auch unseren eigenen Tod in die Arme schließen
zu können und das Schicksal zu nennen. Oder Gott. Viele von uns
wollen selbst entscheiden können, wann und wie sie sterben. Diesen
Wunsch aufzugeben und in Liebe sein Leben bis zur Neige zu leben,
bringt uns der Demut nahe und macht uns dankbar für jede Stunde des
Glücks.

 

SALVE-MEDIATHEK
Pressejournal vom 22.04.2021

Pressejournal vom 22.04.2021

+++ Normalisierung bei Vogelgrippe +++ Lobby-Regeln für Abgeordnete sollen verschärft werden +++ Verhandlungen zur Übernahme des Metall-Abschlusses +++ Thüringer Geo-Park steht auf UNESCO-Liste ++....

    +++ Normalisierung bei Vogelgrippe +++ Lobby-Regeln für Abgeordnete sollen verschärft werden +++ Verhandlungen zur Übernahme des Metall-Abschlusses +++ Thüringer Geo-Park steht auf UNESCO-Liste +++

    Zahl des Tages: 519....
»Corona-Angst« - was mit unserer Psyche geschieht

»Corona-Angst« - was mit unserer Psyche geschieht

Dr. Maaz spricht über das gemeinsam mit Dr.Dietmar Czycholl und Aaron Czycholl geschriebene Buch: »Corona-Angst« - was mit unserer Psyche geschieht.....

    Dr. Maaz spricht über das gemeinsam mit Dr.Dietmar Czycholl und Aaron Czycholl geschriebene Buch: »Corona-Angst« - was mit unserer Psyche geschieht.....
Auftaktveranstaltung 5. Auswahlrunde Bundesweites Verzeichnis zur UNESCO-Konvention Immaterielles Kulturerbe

Auftaktveranstaltung 5. Auswahlrunde Bundesweites Verzeichnis zur UNESCO-Konvention Immaterielles Kulturerbe

Im April 2021 startete die 5. Vorschlagsrunde für das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes. In der Veranstaltung informieren die Volkskundliche Beratungs- und Dokumentationsstelle für....

    Im April 2021 startete die 5. Vorschlagsrunde für das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes. In der Veranstaltung informieren die Volkskundliche Beratungs- und Dokumentationsstelle für Thüringen und der UNESCO-Lehrstuhl für Transcultural Music Studies der HfM Weimar umfangreich zum Antragsverfahren.....
»Die Balance aus intimen 1zu1 und den langen Armen der Digitalisierung finden« - IM GESPRÄCH mit Prof. Dr. Stölzl von der HFM Weimar

»Die Balance aus intimen 1zu1 und den langen Armen der Digitalisierung finden« - IM GESPRÄCH mit Prof. Dr. Stölzl von der HFM Weimar

Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, For....

    Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, Forscher, Schriftsteller, Denker und Macher. In dieser Folge begrüßen wir den Präsidenten der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar: Prof. Dr. Christoph Stölzl. ....
Mundschutz ab der 1. Klasse und Selbsttest für alle Schüler Teil 2

Mundschutz ab der 1. Klasse und Selbsttest für alle Schüler Teil 2

Und noch einmal fragen wir in Erfurt, Eltern und Großeltern, sogar Kinder wie es ihnen mit den neuen Bestimmungen geht. Hat die Thüringer Politik versagt oder gibt es kein richtig oder falsch? ....

    Und noch einmal fragen wir in Erfurt, Eltern und Großeltern, sogar Kinder wie es ihnen mit den neuen Bestimmungen geht. Hat die Thüringer Politik versagt oder gibt es kein richtig oder falsch? ....
Norbert fordert: Gummiboote für alle!

Norbert fordert: Gummiboote für alle!

Dotterweichs Nachtschoppen in ungwohntem Gewand. In unserem »IM GESPRÄCH«-Studio gehört die Bühne heute mal alleinig Chef-Orakel Norbert. Wohin uns zukünftig politische und ökonomische Wege führen kön....

    Dotterweichs Nachtschoppen in ungwohntem Gewand. In unserem »IM GESPRÄCH«-Studio gehört die Bühne heute mal alleinig Chef-Orakel Norbert. Wohin uns zukünftig politische und ökonomische Wege führen könnten, erfahren Sie von ihm hier. Wir prophezeien defenitiv gute Unterhaltung!....
Welche Regeln gelten ab Juli für Casinos in Deutschland?

Welche Regeln gelten ab Juli für Casinos in Deutschland?

Endlich schreiben wir das Jahr 2021, damit treten endlich die langersehnten Änderungen im Glücksspielrecht ein. Bis dato waren die Online-Casinos mit Ausnahme derer, die eine Lizenz aus Schleswig-Hols....

    Endlich schreiben wir das Jahr 2021, damit treten endlich die langersehnten Änderungen im Glücksspielrecht ein. Bis dato waren die Online-Casinos mit Ausnahme derer, die eine Lizenz aus Schleswig-Holstein besaßen, illegal. Nun aber ändert sich das ab Juli 2021, denn dann sollen Online-Casinos unter strengen Auflagen legal werden. ....
Depressionen im Foto sichtbar gemacht - Nora Klein im salve-Talk

Depressionen im Foto sichtbar gemacht - Nora Klein im salve-Talk

Die Volkskrankheit Nummer eins ist die Depression. Nora Klein ist Erfurter Fotografen und hat sich genau diesem Thema gewidmet. Wie spannend aber auch wie schwierig es war Depressionen in Fotos sichtb....

    Die Volkskrankheit Nummer eins ist die Depression. Nora Klein ist Erfurter Fotografen und hat sich genau diesem Thema gewidmet. Wie spannend aber auch wie schwierig es war Depressionen in Fotos sichtbar zu machen erzählt sie im Talk mit Andrea Ludwig.....
Mundschutz ab der 1. Klasse und Selbsttest für alle Schüler Teil 1

Mundschutz ab der 1. Klasse und Selbsttest für alle Schüler Teil 1

Die neuen Bestimmungen in Thüringen lassen die WhatsApp Gruppen der Eltern nicht mehr ruhen. Widersprüche flattern in die Schulen. Verantwortung wird vom Land einfach abgegeben. Was ist richtig, was i....

    Die neuen Bestimmungen in Thüringen lassen die WhatsApp Gruppen der Eltern nicht mehr ruhen. Widersprüche flattern in die Schulen. Verantwortung wird vom Land einfach abgegeben. Was ist richtig, was ist falsch?....
Das Schüren der Angst - Dr. Hans-Joachim Maaz zur Corona-Situation

Das Schüren der Angst - Dr. Hans-Joachim Maaz zur Corona-Situation

Es ist notwendig, sich über die Corona-Situation aktiv und alternativ zu informieren, da die offiziellen politisch-medialen Informationen einseitig und damit kritisch zu hinterfragen sind. ....

    Es ist notwendig, sich über die Corona-Situation aktiv und alternativ zu informieren, da die offiziellen politisch-medialen Informationen einseitig und damit kritisch zu hinterfragen sind. ....
Urlaub 2021 schon geplant?

Urlaub 2021 schon geplant?

Anja unterwegs in Erfurt mitten im Schneehagel im April. Nun ja, dies erklärt die sehr übersichtliche Sendung. Verstecken vor dem Kameramann ist auch ein schönes Spiel.....

    Anja unterwegs in Erfurt mitten im Schneehagel im April. Nun ja, dies erklärt die sehr übersichtliche Sendung. Verstecken vor dem Kameramann ist auch ein schönes Spiel.....
»Je kleiner der Bürger, desto härter trifft es ihn« - IM GESPRÄCH mit Dieter Bauhaus, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Mittelthüringen

»Je kleiner der Bürger, desto härter trifft es ihn« - IM GESPRÄCH mit Dieter Bauhaus, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Mittelthüringen

Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, For....

    Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, Forscher, Schriftsteller, Denker und Macher. In dieser Folge begrüßen wir den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Mittelthüringen, Dieter Bauhaus. ....
An der Grenze unserer Demokratie - IM GESPRÄCH mit Dr. Hans-Joachim Maaz

An der Grenze unserer Demokratie - IM GESPRÄCH mit Dr. Hans-Joachim Maaz

Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, For....

    Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, Forscher, Schriftsteller, Denker und Macher. Menschen aller Art, die den Zuschauern etwas zu erzählen haben. Die Sendung nimmt sich dabei die Zeit, die während des Tages kaum jemand hat. So entsteht eine intensive und persönliche Gesprächsebene. In dieser Folge begrüßen wir Psychiater, Psychoanalytiker und Autor Dr. Hans-Joachim Maaz. ....
BUGA 2021

BUGA 2021

Anja unterwegs in Erfurt und sie trifft gleich ein paar Damen die ihre Bundesgartenschau Dauerkarten gerade geholt haben oder auf dem Weg sind. Wie kommt die Gartenveranstaltung sonst an? ....

    Anja unterwegs in Erfurt und sie trifft gleich ein paar Damen die ihre Bundesgartenschau Dauerkarten gerade geholt haben oder auf dem Weg sind. Wie kommt die Gartenveranstaltung sonst an? ....
Es gären die Säfte - Die Andreas Max Martin Show

Es gären die Säfte - Die Andreas Max Martin Show

Das Fabergé-Ei der Unterhaltungsmusik hat sich heute was Gutes angezogen! Die goldene Bademeisterkette und der anschmiegsame Morgenmantel lassen etwas großartiges vermuten: Wir heißen Sie in dieser Fo....

    Das Fabergé-Ei der Unterhaltungsmusik hat sich heute was Gutes angezogen! Die goldene Bademeisterkette und der anschmiegsame Morgenmantel lassen etwas großartiges vermuten: Wir heißen Sie in dieser Folge auf das herzlichste zu DER Weltpremiere des Frühlings schlechthin Willkommen: Herr Martin mit seinem neuesten Song »Für immer oder«! Lassen Sie sich vom Magnetfeld der Erregung gefangen nehmen.....
Schnatterinchen trifft auf Schoko-Rockering - Christina Rommel bei »Anja unterwegs«

Schnatterinchen trifft auf Schoko-Rockering - Christina Rommel bei »Anja unterwegs«

Sängerin und Komponistin Christina Rommel mit einem Rück- und Vorausblick auf die Veranstaltungsbranche und natürlich ihre eigenen Projekte. Unter anderem kommt ihr neues Radio-Format bei Landeswelle ....

    Sängerin und Komponistin Christina Rommel mit einem Rück- und Vorausblick auf die Veranstaltungsbranche und natürlich ihre eigenen Projekte. Unter anderem kommt ihr neues Radio-Format bei Landeswelle zur Sprache. ....
Ladenöffnungen in Weimar, was sagt Erfurt dazu? - Anja unterwegs

Ladenöffnungen in Weimar, was sagt Erfurt dazu? - Anja unterwegs

Drei Tage Shopping-Erlebnis in Weimar. Anja stellte sich die Frage, ob da bei den Erfurtern Neid aufkommt und mischte sich am Dienstag mal unter die Bürger.....

    Drei Tage Shopping-Erlebnis in Weimar. Anja stellte sich die Frage, ob da bei den Erfurtern Neid aufkommt und mischte sich am Dienstag mal unter die Bürger.....
Zwischen Abi und Schauspielkarriere - Serien-Star Chiara Tews im Talk

Zwischen Abi und Schauspielkarriere - Serien-Star Chiara Tews im Talk

Mit 16 Jahren hat Chiara Tews aus Erfurt angefangen zu schauspielern. Auf Nickelodeon ist sie nun schon seit 3 Jahren in der beliebten Teenie-Serie Spotlight zu sehen. Jetzt macht Sie ihr Abitur und ....

    Mit 16 Jahren hat Chiara Tews aus Erfurt angefangen zu schauspielern. Auf Nickelodeon ist sie nun schon seit 3 Jahren in der beliebten Teenie-Serie Spotlight zu sehen. Jetzt macht Sie ihr Abitur und ist im Schauspiel-Business eigentlich schon ein alter Hase. Wie es für Chiara weitergeht und was ihre Ziele und Wünsche sind, das erfahren Sie jetzt im Talk.....
Oster-Lockdown und andere verwirrende Themen - Anja unterwegs (Umfrage vom 23. März)

Oster-Lockdown und andere verwirrende Themen - Anja unterwegs (Umfrage vom 23. März)

... gemischte Meinungen zum Thema auf Erfurts Straßen.....

    ... gemischte Meinungen zum Thema auf Erfurts Straßen.....