Highlight

Brunnenbesitzer ärgern sich im Raum Weimar über die Nitratbelastung in ihrem Wasser

Der VSR-Gewässerschutz e.V musste leider wieder Bürgern mitteilen, dass ihr Brunnenwasser zu viel Nitrat enthält. Viele Menschen kamen in der Hoffnung, dass ihr Brunnenwasser nicht von den Nitratbelastungen betroffen ist, an den Informationsstand am 25. Juni in Weimar.

Besucher & Bewertungen

Brunnenbesitzer ärgern sich im Raum Weimar über die Nitratbelastung in ihrem Wasser

Der VSR-Gewässerschutz e.V musste leider wieder Bürgern mitteilen, dass ihr Brunnenwasser zu viel Nitrat enthält. Viele Menschen kamen in der Hoffnung, dass ihr Brunnenwasser nicht von den Nitratbelastungen betroffen ist, an den Informationsstand am 25. Juni in Weimar.

Jeder vierte Brunnenbesitzer wurde enttäuscht und musste erfahren, dass der Grenzwert der deutschen Trinkwasserverordnung von 50 Milligramm pro Liter in seinem Brunnen überschritten ist. Insgesamt wurde das Wasser von 117 privat genutzten Brunnen aus dem Raum Weimar – Blankenhain - Heideland analysiert. »Ein Grund für die hohen Belastungen ist die intensive Landwirtschaft. Diese hat sich in den letzten Jahrzehnten immer weiter ausgebreitet. Die bisherigen Düngeverordnungen ermöglichten der Agrarindustrie zu wachsen und ihre landwirtschaftlichen Flächen auf Kosten der Umwelt zu überdüngen.« so Susanne Bareiß-Gülzow, Vorsitzende im VSR-Gewässerschutz. Die umweltverträgliche Form der Landwirtschaft, zu der viele bäuerlichen Betriebe zählen, verschwinden dagegen immer mehr. Die Gewässerschutzorganisation rät Bürgern bei ihrem Einkauf bewusst darauf zu achten, dass die Produkte von Landwirten stammen, welche die Nitratbelastungen und die Sorgen der Menschen in der Region ernst nehmen.

Dipl. Phys. Harald Gülzow, Projektleiter im VSR-Gewässerschutz und Milan Toups, Bundesfreiwilliger fanden bei den Untersuchungen 197 Milligramm Nitrat pro Liter in einem privat genutzten Brunnen in Tiefurt. Weitere mit Nitraten stark verschmutzte Brunnen stellten die Umweltschützer in Eleringsdorf mit 60 Milligramm pro Liter (mg/l), Blankenhain (Neubaugebiet) mit 108 mg/l und in Rudelsdorf mit 77 mg/l fest. Am Informationsstand und auch bei der telefonischen Beratung zeigten viele Brunnenbesitzer, dass sie über die Nitratbelastungen der Region wütend sind. Sie möchten es nicht mehr einfach hinnehmen, dass ihr Brunnenwasser nur eingeschränkt nutzbar ist. Ärgerlich ist insbesondere, dass das Wasser nicht zum Befüllen von Gartenteichen geeignet ist. Es besteht die Gefahr, dass es zur Massenvermehrung von Algen kommt. Abgestorbene Pflanzen können anschließend zu Fischsterben führen. Auch beim Gießen des selbst angebauten Gemüses sollte das Brunnenwasser nicht zu einer Nitratanreicherung führen. Der einzelne Brunnenbesitzer kann eine Anreicherung vermeiden, wenn er die Nitratbelastung des Brunnenwassers in die Düngeberechnung einbezieht.

Hierfür ist es allerdings dringend nötig die Nitratkonzentration im Brunnenwasser zu kennen. Wer den Termin am Labormobil verpasst hat, kann eine Wasserprobe auch mit der Post an die Geschäftsstelle senden. Die gemeinnützige Umweltschutzorganisation hat auf ihrer Homepage https://www.vsr-gewässerschutz.de/ viele Tipps rund um das Thema Brunnenwasser zusammengestellt. Hier findet man auch Informationen wie man den zugeführten Stickstoff durch das Gießwasser ausrechnet.

Die erneut anstehende Novellierung der Düngeverordnung zeigt, dass etwas mächtig schief gelaufen ist. Die Nitratbelastung im Grundwasser blieb aufgrund von zu laschen Düngeverordnungen unverändert hoch. »Die Agrarlobby sorgte über Jahrzehnte dafür, dass so gedüngt werden durfte, dass auf den Feldern die höchst möglichen Erträge erzielt werden können und die Gülleentsorgung der Massentierhaltungen möglichst geringe Kosten verursacht. « so Susanne Bareiß-Gülzow. So wurden auch im Raum Weimar viel zu hohe Düngemengen aufgebracht. Durch die Entwicklung in der Landwirtschaft zu immer größeren Betrieben in denen Investoren die Vorgaben machen, kam ein extremer Preisdruck auf die bäuerliche Landwirtschaft zu. Teilweise versuchte diese mit den großen Betrieben mitzuhalten und genau so günstig zu produzieren. Leider kam es dadurch ebenfalls zu starken Grundwasserbelastungen. Doch eine regionale Vermarktung stellt nun für diese Betriebe eine gute Chance dar wieder stärker die Lebensmittelqualität und eine umweltverträgliche Landwirtschaft in den Vordergrund zu stellen.

Gerade die vielen Massentierhaltungen und ihre enorme Belastung für das Grundwasser wollen viele Menschen nicht mehr unterstützen und kaufen ihre Produkte bei ihrem heimischen Landwirt mit dem sie im Kontakt stehen. Das sind bäuerliche Betriebe mit weniger Tieren. Das Futter wird selbst oder von anderen Landwirten in der Region angebaut. Viele dieser Höfe haben inzwischen auch auf ökologischen Landbau umgestellt. Der direkte Einkauf beim Landwirt wird immer beliebter - die Menschen fahren zum Hofladen, auf den Markt oder lassen sich Lebensmittel nach Hause liefern. Die anderen achten beim Einkauf im Discounter darauf, dass die Produkte aus der heimischen bäuerlichen Landwirtschaft stammen. Die Menschen kaufen in den seltensten Fällen bewusst Produkte einer Massentierhaltung. Denn hier werden sie als Kunde mit ihren Wünschen nicht ernst genommen. Diese produzieren für einen anonymen Handel. Hier spielt die Grundwasserqualität der Region, die Gesundheit der Verbraucher und das Tierwohl nur im gesetzlichen Rahmen eine Rolle. Das reicht vielen Verbrauchern nicht mehr aus – sie handeln selbst. Viele kaufen deshalb auch bewusst ökologische Produkte. Hier gelten wesentlich strengere Regeln bezüglich der Tierhaltung und der Düngung auf den Feldern.

Der VSR-Gewässerschutz ruft alle Menschen auf bewusster einzukaufen und so Einfluss darauf zu nehmen wie unsere Landwirtschaft aussieht. Jeder einzelne kann dazu beitragen.

Besucher & Bewertungen

Topmeldungen
Ramelow kündigt abgespeckte Version an - Überlegungen zu Alkohol-Restriktionen

Stimmen für Öffnung von Weihnachtsmärkten mehren sich

Berlin (AFP) - Nach dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) haben auch andere Länderchefs trotz der de....

    +++ Umfassende Änderungen im Abfallrecht +++ SPD: Eigene Studie zu Rassismus in der Polizei +++ Gesetzesweg zur Elektronischen Patientenkarte frei gemacht +++ Zukunftsprogramm für Krankenhäuser beschlossen +++....
Regierungschef wegen Pandemie-Management und Korruptionsvorwürfen in der Kritik

Tausende bei erster Demo gegen Netanjahu seit Beginn des neuen Lockdown in Israel

Jerusalem (AFP) - Erstmals seit Beginn des zweiten landesweiten Lockdown in Israel sind Gegner von Regierungschef Ben....

    +++ Umfassende Änderungen im Abfallrecht +++ SPD: Eigene Studie zu Rassismus in der Polizei +++ Gesetzesweg zur Elektronischen Patientenkarte frei gemacht +++ Zukunftsprogramm für Krankenhäuser beschlossen +++....
Knapp zwei Wochen nach Zerstörung von Moria ausgebrochener Brand unter Kontrolle

Feuer in Flüchtlingslager auf griechischer Insel Samos

Athen (AFP) - Knapp zwei Wochen nach der Zerstörung des Flüchtlingslagers Moria durch mehrere Brände ist auf der grie....

    +++ Umfassende Änderungen im Abfallrecht +++ SPD: Eigene Studie zu Rassismus in der Polizei +++ Gesetzesweg zur Elektronischen Patientenkarte frei gemacht +++ Zukunftsprogramm für Krankenhäuser beschlossen +++....
Behörden erhoffen sich von neuen archäologischen Funden Belebung des Tourismus

14 antike Sarkophage in altägyptischer Grabstätte Sakkara entdeckt

Kairo (AFP) - In der altägyptischen Grabstätte Sakkara sind 14 weitere Sarkophage entdeckt worden. Die Särge hätten 2....

    +++ Umfassende Änderungen im Abfallrecht +++ SPD: Eigene Studie zu Rassismus in der Polizei +++ Gesetzesweg zur Elektronischen Patientenkarte frei gemacht +++ Zukunftsprogramm für Krankenhäuser beschlossen +++....
Recherchekonsortium stieß in US-Unterlagen auch auf Mängel bei Deutscher Bank

Bericht: Massive Versäumnisse von Großbanken bei Kampf gegen Geldwäsche

München (AFP) - Geheime Unterlagen des US-Finanzministeriums enthüllen nach einer weltweiten Recherche zahlreicher Me....

    +++ Umfassende Änderungen im Abfallrecht +++ SPD: Eigene Studie zu Rassismus in der Polizei +++ Gesetzesweg zur Elektronischen Patientenkarte frei gemacht +++ Zukunftsprogramm für Krankenhäuser beschlossen +++....
Aktivisten: Landesweit mehr als 150 Demonstranten festgenommen

Zehntausende Belarussen gehen gegen Lukaschenko auf die Straße

Minsk (AFP) - Sechs Wochen nach der umstrittenen Präsidentschaftswahl in Belarus hält die Opposition den Druck auf St....

    +++ Umfassende Änderungen im Abfallrecht +++ SPD: Eigene Studie zu Rassismus in der Polizei +++ Gesetzesweg zur Elektronischen Patientenkarte frei gemacht +++ Zukunftsprogramm für Krankenhäuser beschlossen +++....
salve MEDIATHEK
Pressejournal vom 18.09.2020

Pressejournal vom 18.09.2020

+++ Umfassende Änderungen im Abfallrecht +++ SPD: Eigene Studie zu Rassismus in der Polizei +++ Gesetzesweg zur Elektron....

    +++ Umfassende Änderungen im Abfallrecht +++ SPD: Eigene Studie zu Rassismus in der Polizei +++ Gesetzesweg zur Elektronischen Patientenkarte frei gemacht +++ Zukunftsprogramm für Krankenhäuser beschlossen +++....
Die Verschmelzung von Technik und Kunst - IM GESPRÄCH mit Prof. Dr. Winfried Speitkamp (Bauhaus-Uni Weimar)

Die Verschmelzung von Technik und Kunst - IM GESPRÄCH mit Prof. Dr. Winfried Speitkamp (Bauhaus-Uni Weimar)

Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirts....

    Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, Forscher, Schriftsteller, Denker und Macher. Menschen aller Art, die den Zuschauern etwas zu erzählen haben. Die Sendung nimmt sich dabei die Zeit, die während des Tages kaum jemand hat. So entsteht eine intensive und persönliche Gesprächsebene. In dieser Folge begrüßen wir Prof. Dr. Winfried Speitkamp, Präsident der Bauhaus-Universität Weimar. ....
Thüringen.TV - Thüringen im Rückblick

Thüringen.TV - Thüringen im Rückblick

Was war diese Woche los in unserem Freistaat? Antonia Weber verrät es ihnen.....

    Was war diese Woche los in unserem Freistaat? Antonia Weber verrät es ihnen.....
Erste Hilfe, aber wie? - Anja unterwegs in Erfurt

Erste Hilfe, aber wie? - Anja unterwegs in Erfurt

Ab wann macht man eine Herzdruckmassage? wie lange ist Ihr erste Hilfe Kurs her und was wissen die Menschen in Erfurt no....

    Ab wann macht man eine Herzdruckmassage? wie lange ist Ihr erste Hilfe Kurs her und was wissen die Menschen in Erfurt noch davon? Spannende Unterhaltung.....
Zum Glück ..! - gibt es »Mehr Demokratie e.V.«

Zum Glück ..! - gibt es »Mehr Demokratie e.V.«

Ralf-Uwe Beck ist Vorstandssprecher von »Mehr Demokratie e.V.«. Im Gespräch mit Marion Schneider erläutert er wie dieser....

    Ralf-Uwe Beck ist Vorstandssprecher von »Mehr Demokratie e.V.«. Im Gespräch mit Marion Schneider erläutert er wie dieser Verein überparteilich für mehr Bürgerbeteiligung und Demokratie eintritt.....
Internationaler Tag der Demokratie - Anja unterwegs in Erfurt

Internationaler Tag der Demokratie - Anja unterwegs in Erfurt

Freie Wahlen, Mehrheitsprinzip und Respektierung politischer Oppositionen. Ist Demokratie selbstverständlich? Das sagen ....

    Freie Wahlen, Mehrheitsprinzip und Respektierung politischer Oppositionen. Ist Demokratie selbstverständlich? Das sagen die Erfurter.....
Deutschland in Corona - Die weltweite Corona-Pandemie - Ein Kommentar von Marion Schneider

Deutschland in Corona - Die weltweite Corona-Pandemie - Ein Kommentar von Marion Schneider

Seit Monaten beschäftigen wir uns nun bereits mit dem Thema Seuche, neudeutsch Pandemie. Was bewirkt dies bei uns? Was p....

    Seit Monaten beschäftigen wir uns nun bereits mit dem Thema Seuche, neudeutsch Pandemie. Was bewirkt dies bei uns? Was passiert hier? Die Autorin Marion Schneider stellt diese Fragen und sucht nach Antworten. Hier ist ihr neuester Beitrag.....
»Nicht müde werden unsere Stimme zu erheben« - IM GESPRÄCH mit Dr. Cornelia Haase-Lerch (IHK Erfurt)

»Nicht müde werden unsere Stimme zu erheben« - IM GESPRÄCH mit Dr. Cornelia Haase-Lerch (IHK Erfurt)

Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirts....

    Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, Forscher, Schriftsteller, Denker und Macher. Menschen aller Art, die den Zuschauern etwas zu erzählen haben. Die Sendung nimmt sich dabei die Zeit, die während des Tages kaum jemand hat. So entsteht eine intensive und persönliche Gesprächsebene. In dieser Folge begrüßen wir Dr. Cornelia Haase-Lerch, Hauptgeschäftsführerin der IHK Erfurt. ....
Thüringen.TV - Der lokale Wochenrückblick

Thüringen.TV - Der lokale Wochenrückblick

Andrea Ludwig mit den gebündelten Neuigkeiten der Thüringer Lokal-TV-Sendern.....

    Andrea Ludwig mit den gebündelten Neuigkeiten der Thüringer Lokal-TV-Sendern.....
»Gestritten wird nur im Salon 3 der Staatskanzlei« - IM GESPRÄCH mit Bodo Ramelow

»Gestritten wird nur im Salon 3 der Staatskanzlei« - IM GESPRÄCH mit Bodo Ramelow

Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirts....

    Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, Forscher, Schriftsteller, Denker und Macher. Menschen aller Art, die den Zuschauern etwas zu erzählen haben. Die Sendung nimmt sich dabei die Zeit, die während des Tages kaum jemand hat. So entsteht eine intensive und persönliche Gesprächsebene. In dieser Folge begrüßen wir Bodo Ramelow, Ministerpräsident Thüringens.....
It’s your turn

It’s your turn

Heute treffen wir viele glückliche Touristen, aber auch Erfurter. Themen gibt es viele zu berichten. Unsere Lottofee ist....

    Heute treffen wir viele glückliche Touristen, aber auch Erfurter. Themen gibt es viele zu berichten. Unsere Lottofee ist auch am Start.....
GEZ Erhöhung steht ins Hause - Anja unterwegs in Erfurt

GEZ Erhöhung steht ins Hause - Anja unterwegs in Erfurt

Die Meinungen über die Gebühreneinzugszentrale gehen weit auseinander. Sehen Sie selbst.....

    Die Meinungen über die Gebühreneinzugszentrale gehen weit auseinander. Sehen Sie selbst.....
»Jede Krise eine Chance« - Gegenwart und Zukunft der Messe - IM GESPRÄCH mit Michael Kynast (Messe Erfurt)

»Jede Krise eine Chance« - Gegenwart und Zukunft der Messe - IM GESPRÄCH mit Michael Kynast (Messe Erfurt)

Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirts....

    Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, Forscher, Schriftsteller, Denker und Macher. Menschen aller Art, die den Zuschauern etwas zu erzählen haben. Die Sendung nimmt sich dabei die Zeit, die während des Tages kaum jemand hat. So entsteht eine intensive und persönliche Gesprächsebene. In dieser Folge begrüßen wir Michael Kynast, Geschäftsführer der Messe Erfurt.....