Highlight

Deutschland in Corona - Die weltweite Corona-Pandemie - Ein Kommentar von Marion Schneider

Seit Monaten beschäftigen wir uns nun bereits mit dem Thema Seuche, neudeutsch Pandemie. Was bewirkt dies bei uns? Was passiert hier? Die Autorin Marion Schneider stellt diese Fragen und sucht nach Antworten. Hier ist ihr neuester Beitrag.

Viele Menschen stellen sich in Deutschland die Frage: was passiert
hier eigentlich? Als auch ich des Öfteren mit dieser Frage von
Freunden und Bekannten konfrontiert wurde, erkannte ich, dass es
keine einfache Antwort gibt, dass aber die Vielschichtigkeit der
Angelegenheit dazu verführt, einfache Antworten finden zu wollen.
Das möchte ich nicht. Also muss ich ausholen.

Wir erleben ein gigantisches Sterben in der ganzen Welt Es nennt
sich Corona, was ja schon das genaue Gegenteil unseres Erlebens
darstellt, denn Corona ist als Heiligenschein, Krone oder Königswürde
bekannt. Niemand aber würde das jetzt Erlebte mit etwas Heiligem in
Verbindung bringen wollen. So widersprüchlich schon der Name des
weltweiten Vorgangs ist, so widersprüchlich ist auch das Erleben von
uns, was damit verbunden ist.

Zum einen wird die Natur geschont. Weniger Ölförderung, weniger
Flugzeuge, weniger Autoverkehr. Wir selbst wurden geschont: weniger
Arbeit, mehr Ruhe, mehr Gelegenheit zum Erfahren der Natur. Doch
schon beim Thema Familie zeigt sich der Widerspruch in sich selbst:
mehr Nähe bei denen, mit denen wir zusammenleben, mehr Distanz mit
allen anderen, die wir lieben. Der Wechsel von Nähe und Distanz ist
ein bestimmendes Thema dieser Zeit.

Viele sagen, dass die Todeszahlen doch gar nicht so hoch sind.
Doch es geht nicht nur um das Sterben durch Corona. Wie wir
inzwischen wissen, sterben viele Unternehmen, und es sterben viele
Tiere und Pflanzen.

Die Mehrheit der Bürger erwartet von den Regierungen, nun im
Gegenzug für die Staatshilfe an viele Großkonzerne auch die
Umweltschutzmaßnahmen in Gang zu setzen. Doch dies geschieht nicht
oder nur sehr geringfügig. Die fossile Wirtschaft, der größte
Umweltzerstörer, mit ihrer Förderung der Bodenschätze und dem
Raubbau an den Wäldern geht ungehindert weiter ihrem maximalen
Profitstreben nach. Der weltweit größte Umweltverschmutzer, das
Militär, das in den Statistiken niemals auftaucht, geht seiner
Tätigkeit ungehindert nach. Im Gegenteil. Es soll noch wachsen,
immer weiter soll es mit der Aufrüstung gehen.

Vor unseren Augen zeigt sich eine immer stärker werdende
Verflechtung von Staat und Konzernen in der ganzen Welt. Der Staat
wird mehr und mehr zum Dienstleister derer, die die meiste
wirtschaftliche und natürlich militärische Macht besitzen. Diese
Verflechtung zwischen Staat und Wirtschaft hat sich in den letzten
drei Jahrzehnten zunehmend vor unseren Augen abgespielt. Die Drehtür
zwischen Politik und Wirtschaft zeigt sich unverhüllt. Viele von uns
halten dies inzwischen für ganz normal.

Sollte der Staat nicht in erster Linie für seine Bürgerinnen und
Bürger das sein? Und ist er wirklich für uns da, wenn er uns
derzeit für alle Bereiche unseres Lebens Vorschriften macht und
ankündigt, damit nicht mehr aufhören zu wollen? Bis ein Impfstoff
da ist, von dem wir weder wissen, ob er wirkt noch, was er kostet
noch ob er der Gesundheit wirklich förderlich ist und die Bürger
ihn wollen. Aber er ist bereits für uns alle bestellt.

Wir brauchen Leitbilder für unsere Zukunft. So wie Unternehmen
eine Vision, eine Mission und Unternehmensziele formulieren, so
brauchen wir es auch für unser Deutschland. Derzeit lebt die Politik
von der Hand in den Mund, plant von Wahl zu Wahl, dreht sich im
Hamsterrad des Systems. Das genügt nicht mehr.

 

 

Wir Deutschen sind in der übergroßen Anzahl stolz auf unsere
Wirtschaftskraft. Auf unseren gesunden Mittelstand, der 2017
neunundneunzig Komma drei Prozent aller Unternehmen ausmachte und
60,8 Prozent aller tätigen Personen und knapp 82 Prozent aller
Auszubildenden beschäftigte.

Gerade dieser Mittelstand ist es, der unsere Stabilität und
unsere Friedfertigkeit, unsere Innovation und unsere Wirtschaftskraft
als Nation kennzeichnet. Die Mehrheit unserer Bevölkerung möchte
diesen Weg von Arbeit, Frieden und Nachhaltigkeit weiter verfolgen.
Dafür jedoch benötigen wir unsere Freiheit. Wir brauchen eine
Regierung, die uns darin anleitet, diese Freiheit verantwortlich zu
nutzen und die uns darin anleitet, füreinander Verantwortung zu
übernehmen.

Heute kann ein einzelner Mensch unermesslichen Schaden
verursachen. Wir haben dies in den letzten Jahren sowohl vor unserer
Haustür als auch als nationale oder internationale Schlagzeile
erlebt. Brandstiftung, Vandalismus, Terrorismus, Gewalt. Um diese
Tendenzen einzudämmen, benötigen wir aufgeklärte und bewusste
Bürger, die sich gegenseitig unterstützen und auch kontrollieren.
Bürger, die ihre Nachbarn verstehen und mit ihnen sprechen wollen.
Gemeinschaften, die auf Dialog und Toleranz setzen.

Es muss uns bewusst werden, dass in einer Welt, die zunehmend
miteinander verflochten ist, nur Verständnis und Akzeptieren, dass
jemand anders ist als man selbst, zu Friedlichkeit führen können.
Es ist unmöglich, den anderen zu ändern. Wenn unsere Bürger nicht
gegen geltende Gesetze verstoßen, dann können sie so sein, wie sie
sind, ob als Menschen deutscher oder anderer Herkunft, mit rechter,
linker oder konservativer Gesinnung, als Anarchisten, Reformer oder
Revolutionäre.

Um dies zu erreichen, brauchen unsere Bürger Bildung, Bildung,
Bildung. Wir benötigen Geld für die Schulen und Hochschulen, aber
auch andere Fernsehprogramme. Wir brauchen Programme, die uns
weiterhelfen, uns bei Bildungserwerb und der Kenntnis anderer
Kulturen unterstützen. Warum können wir keine Filme aus Indonesien,
Japan, China, aus Argentinien, Brasilien, Russland, Polen oder dem
mittleren Osten sehen? Warum sehen wir meist nur Filme aus den USA
und England, wenn es sich um nicht deutsche Filme handelt? Warum gibt
es in dem von uns doch bezahlten Fernsehen keine Filme in
Originalsprache mit deutschen Untertiteln, um die Sprache besser
verstehen oder gar lernen zu können? Warum gibt es keine
Bildungsprogramme und nur noch Unterhaltung?

Wir brauchen eine Politik der Transparenz, Zuverlässigkeit,
Ehrlichkeit und Fairness. Warum mussten und müssen viele von unseren
Bürgern Kurzarbeit mit nur 63 oder 67 Prozent ihres Einkommens
erleben, aber die Beamten nicht? Warum können unsere Politiker nicht
auch 63 oder 67 Prozent ihres Einkommens erhalten? In Indien,
Neuseeland oder Malawi zum Beispiel haben sich Premierminister,
Präsidenten und Kabinettsmitglieder öffentlich zu einem
Gehaltsverzicht bekannt und sich damit mit ihrem Volk solidarisch
erklärt.

Wir brauchen Politikerinnen und Politiker, die durch ihre eigene
Leistung und Fachkompetenz Vorbild sind. Politiker, die sich auch mit
ihren Minderheiten solidarisch erklären. Dadurch wächst Vertrauen.
Wir brauchen Politiker, die sich sowohl zur Demokratie als auch zur
Kontrolle der Demokratie durch das Volk bekennen. Wir benötigen eine
Politik der Transparenz, die uns ihre Leistung und Unbestechlichkeit
vorlebt. Dazu brauchen wir nicht das Verbot und den Maulkorb, sondern
Vertrauen durch den Dialog, den Austausch und das Gespräch.

SALVE-MEDIATHEK
Das Pixel Sozialwerk am Berliner Platz

Das Pixel Sozialwerk am Berliner Platz

In manchen Stadtteilen von Erfurt gibt es nur wenige Freizeitangebote für junge Kinder. Im Herbst 2019 eröffnete die erste Stelle des Pixel Sozialwerks seine Türen, um den Kindern eine Anlaufstelle zu....

    In manchen Stadtteilen von Erfurt gibt es nur wenige Freizeitangebote für junge Kinder. Im Herbst 2019 eröffnete die erste Stelle des Pixel Sozialwerks seine Türen, um den Kindern eine Anlaufstelle zu bieten. In diesen Sommerferien konnten die Kinder bei der IT-Woche lernen, wie sie mit PC umgehen.....
Die dümmste Regierung seit Ende des 2. Weltkrieges - Dotterweichs Nachtschoppen

Die dümmste Regierung seit Ende des 2. Weltkrieges - Dotterweichs Nachtschoppen

»Dem Wähler verpflichtet« ist old fashion! Norbert und Selenskyj-Modeberater Klaus nutzen die Kneipe, solange sie noch »nicht gleich insolvent« ist. Warum sich die Bundeswehr fürs Inner fit macht und ....

    »Dem Wähler verpflichtet« ist old fashion! Norbert und Selenskyj-Modeberater Klaus nutzen die Kneipe, solange sie noch »nicht gleich insolvent« ist. Warum sich die Bundeswehr fürs Inner fit macht und dabei trotzdem umweltfreundlich in den Krieg fahren will, warum Senf-Horten genauso wichtig ist wie das Bunkern von Klopapier? Das und Vieles mehr erfahrt ihr im Stammtischgespräch. Heizung runter, Ton an!....
Energiekrise zwingt Stadtwerke Weimar zur Preisanpassung: Höhere Preise in Strom- und

Energiekrise zwingt Stadtwerke Weimar zur Preisanpassung: Höhere Preise in Strom- und

Das Preisniveau für Strom und Gas bleibt an den Energiebörsen sehr hoch und ein Absinken ist derzeit nicht absehbar. Preistreiber ist vor allem der Krieg in der Ukraine und die damit im Zusammenhang s....

    Das Preisniveau für Strom und Gas bleibt an den Energiebörsen sehr hoch und ein Absinken ist derzeit nicht absehbar. Preistreiber ist vor allem der Krieg in der Ukraine und die damit im Zusammenhang stehenden rückläufigen Gaslieferungen aus Russland. Die Entwicklungen an den Märkten wirken sich auch auf die Weimarer Energiepreise aus und machen eine Anpassung bei den Strom- und Gastarifen der Stadtwerke Weimar ab 1. Oktober 2022 erforderlich. ....
Das erste Thüringer Inklusionsfestival in Apolda

Das erste Thüringer Inklusionsfestival in Apolda

Diesen Juli fand das erste Thüringer Inklusionsfestival statt. Auf dem Gelände der Vereinsbrauerei Apolda trafen sich verschiedene Vereine, die sich für die Inklusion behinderter Menschen einsetzen. S....

    Diesen Juli fand das erste Thüringer Inklusionsfestival statt. Auf dem Gelände der Vereinsbrauerei Apolda trafen sich verschiedene Vereine, die sich für die Inklusion behinderter Menschen einsetzen. So wurde die das Gelände zu einem Ort, an dem sich Menschen mit und ohne Behinderung begegnen und austauschen konnten.....
»Wir sind so stehend k.o. wie die DDR!« - Dotterweichs Nachtschoppen

»Wir sind so stehend k.o. wie die DDR!« - Dotterweichs Nachtschoppen

Norbert und Klaus ziehts zum Wochenausklang ins Stammlokal. Serviert werden heute u.a. die totale Unregierbarkeit, Holzvergaser und verwaiste Stühle am Verhandlungstisch. ....

    Norbert und Klaus ziehts zum Wochenausklang ins Stammlokal. Serviert werden heute u.a. die totale Unregierbarkeit, Holzvergaser und verwaiste Stühle am Verhandlungstisch. ....
Bericht aus Erfurt - Landespolitik aktuell

Bericht aus Erfurt - Landespolitik aktuell

Das letzte Plenum vor der Sommerpause steht an. Mit unserem »Bericht aus Erfurt« geben wir euch einen Überblick, was in den vergangenen Wochen im Landesparlament los war und entschieden wurde.....

    Das letzte Plenum vor der Sommerpause steht an. Mit unserem »Bericht aus Erfurt« geben wir euch einen Überblick, was in den vergangenen Wochen im Landesparlament los war und entschieden wurde.....
Bürger für Thüringen: Neue Gruppierung im Landtag

Bürger für Thüringen: Neue Gruppierung im Landtag

Obwohl keine Wahlen stattgefunden haben, könnte im Thüringer Landtag bald eine neue Partei vertreten sein. Vier fraktionslose Parlamentarier wollen sich als Mitglieder der Partei Bürger für Thüringen ....

    Obwohl keine Wahlen stattgefunden haben, könnte im Thüringer Landtag bald eine neue Partei vertreten sein. Vier fraktionslose Parlamentarier wollen sich als Mitglieder der Partei Bürger für Thüringen zu einer Parlamentarischen Gruppe zusammenschließen. ....
Welt der Versuchungen

Welt der Versuchungen

In Erfurt soll bis Dezember 2025 ein deutschlandweit einzigartiges Ausstellungshaus entstehen, das sich mit Genuss und Sucht auseinandersetzt. Zu Gast im Talk sind heute Dr. Susanne Rockweiler, Kurato....

    In Erfurt soll bis Dezember 2025 ein deutschlandweit einzigartiges Ausstellungshaus entstehen, das sich mit Genuss und Sucht auseinandersetzt. Zu Gast im Talk sind heute Dr. Susanne Rockweiler, Kuratorin des Hauses, und Carsten Schneider (SPD), Staatsminister und Ostbeauftragter.....
»Zukunft Donbass« - IM GESPRÄCH mit Iwana Steinigk

»Zukunft Donbass« - IM GESPRÄCH mit Iwana Steinigk

Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, For....

    Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, Forscher, Schriftsteller, Denker und Macher. In dieser Folge begrüßen wir Iwana Steinigk (stv. Vereinsvorsitzende des AK Zukunft Donbass e.V.)....
Landtagswahlen unter den Fittichen einer »Blindfahrerregierung« im Bund - Dotterweichs Nachtschoppen

Landtagswahlen unter den Fittichen einer »Blindfahrerregierung« im Bund - Dotterweichs Nachtschoppen

Norbert und Klaus-Dieter dürstet es nach Abkühlung in der Kneipe. Umso hitziger sind die Themen am Stammtisch. ....

    Norbert und Klaus-Dieter dürstet es nach Abkühlung in der Kneipe. Umso hitziger sind die Themen am Stammtisch. ....
MAAZ - Die »Angst-Gesellschaft« - Teil 2

MAAZ - Die »Angst-Gesellschaft« - Teil 2

In diesem Teil widmet sich Dr. Hans-Joachim Maaz seinen praktischen Erfahrungen in der von ihm benannten »Angst-Gesellschaft«.....

    In diesem Teil widmet sich Dr. Hans-Joachim Maaz seinen praktischen Erfahrungen in der von ihm benannten »Angst-Gesellschaft«.....
MAAZ - Die »Angst-Gesellschaft« - Teil 1

MAAZ - Die »Angst-Gesellschaft« - Teil 1

Zwei Jahre Corona-Politik haben laut Dr. Hans-Joachim Maaz eine »Angst-Gesellschaft«, so der Titel seines neuen Buches, geschaffen.....

    Zwei Jahre Corona-Politik haben laut Dr. Hans-Joachim Maaz eine »Angst-Gesellschaft«, so der Titel seines neuen Buches, geschaffen.....
Die Schlafwandler: Wie Kriege entstehen - Gastbeitrag aus 2019

Die Schlafwandler: Wie Kriege entstehen - Gastbeitrag aus 2019

Viele Bürgerinnen und Bürger brachten in den letzten Jahren ihre Besorgnis über die zunehmenden außenpolitischen Spannungen insbesondere mit Russland zum Ausdruck. Die herrschende Politik in Deutschla....

    Viele Bürgerinnen und Bürger brachten in den letzten Jahren ihre Besorgnis über die zunehmenden außenpolitischen Spannungen insbesondere mit Russland zum Ausdruck. Die herrschende Politik in Deutschland und der EU wie auch die der NATO hat sich dadurch nicht verändert. Sie ist im Gegenteil immer mehr einem Feindbild gefolgt.....
Deutschland wird in den Krieg geführt - Gastbeitrag aus 2019

Deutschland wird in den Krieg geführt - Gastbeitrag aus 2019

In einem Gastbeitrag analysierte Marion Schneider im März 2019 die weltpolitische Lage und warnte vor einem Krieg. Dies hat sich nun bewahrheitet. Angesichts der jetzigen politischen Auseinandersetzun....

    In einem Gastbeitrag analysierte Marion Schneider im März 2019 die weltpolitische Lage und warnte vor einem Krieg. Dies hat sich nun bewahrheitet. Angesichts der jetzigen politischen Auseinandersetzungen möchten wir uns dieser Analyse nochmals widmen. Sie hat von ihrer Gültigkeit nichts verloren.....
Unterstützung der ukrainischen Flüchtlinge in Erfurt - Der Salve-Talk

Unterstützung der ukrainischen Flüchtlinge in Erfurt - Der Salve-Talk

Täglich erreichen ukrainische Flüchtling die Landeshauptstadt. Im Salve-Talk sprechen wir mit Erfurts Bürgermeisterin Anke Hofmann-Domke und Daniel Stassny, dem Organisator der Flüchtlingshilfe in Erf....

    Täglich erreichen ukrainische Flüchtling die Landeshauptstadt. Im Salve-Talk sprechen wir mit Erfurts Bürgermeisterin Anke Hofmann-Domke und Daniel Stassny, dem Organisator der Flüchtlingshilfe in Erfurt. ....
ZUSCHAUERVIDEO: Kundgebung »Kein Krieg in der Ukraine – Frieden in Europa«

ZUSCHAUERVIDEO: Kundgebung »Kein Krieg in der Ukraine – Frieden in Europa«

Am Samstag, 05. März 2022 trafen sich auf dem Erfurter Domplatz mehr als 3000 Demonstranten, um ein Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine zu setzen. Unterschiedlichste Vereine und Verbände im Schulte....

    Am Samstag, 05. März 2022 trafen sich auf dem Erfurter Domplatz mehr als 3000 Demonstranten, um ein Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine zu setzen. Unterschiedlichste Vereine und Verbände im Schulterschluss und unter blau-gelben Flaggen. Unter ihnen war auch unser Zuschauer Norbert Schimmelpfennig, der uns im Anschluss seinen Zusammenschnitt zur Verfügung stellte.....
SONDERSENDUNG - Bericht aus Erfurt - Landespolitik aktuell

SONDERSENDUNG - Bericht aus Erfurt - Landespolitik aktuell

Wie blickt die Thüringer Landespolitik auf den Krieg in der Ukraine und mit welchen Mitteln kann auf dieser Ebene unterstützt und geholfen werden?....

    Wie blickt die Thüringer Landespolitik auf den Krieg in der Ukraine und mit welchen Mitteln kann auf dieser Ebene unterstützt und geholfen werden?....
Warten auf den Haushalt: Zitterpartie für Vereine

Warten auf den Haushalt: Zitterpartie für Vereine

Rot-Rot-Grün und die Opposition sind sich lange nicht über den Landeshaushalt einig geworden. Die Leidtragenden sind hier vor allem gemeinnützige Vereine. Ihre Programme und Angebot können nur mit Gel....

    Rot-Rot-Grün und die Opposition sind sich lange nicht über den Landeshaushalt einig geworden. Die Leidtragenden sind hier vor allem gemeinnützige Vereine. Ihre Programme und Angebot können nur mit Gelder des Landes finanziert werden. Was das Hin und Her im Landtag für die Vereine bedeutet, zeigt das Beispiel der Kunst- und Designschule IMAGO in Erfurt.....
Bericht aus Erfurt - Landespolitik aktuell - Haushalt 2022

Bericht aus Erfurt - Landespolitik aktuell - Haushalt 2022

In dieser Woche soll der Thüringer Haushalt beschlossen werden. Die Zustimmung im Plenum scheint nun vorhanden zu sein, jedoch lagen und liegen die Nerven in den einzelnen politischen Lagern blank.....

    In dieser Woche soll der Thüringer Haushalt beschlossen werden. Die Zustimmung im Plenum scheint nun vorhanden zu sein, jedoch lagen und liegen die Nerven in den einzelnen politischen Lagern blank.....
Wie ein Auslandspraktikum dabei helfen kann neue Perspektiven zu finden

Wie ein Auslandspraktikum dabei helfen kann neue Perspektiven zu finden

Nicht jeder findet auf Anhieb die richtige Ausbildungsstelle - aber wie findet man die richtige Stelle? Das Projekt "PrIMA" richtet sich an junge Erwachsene und unterstützt sie dabei, den passenden Be....

    Nicht jeder findet auf Anhieb die richtige Ausbildungsstelle - aber wie findet man die richtige Stelle? Das Projekt "PrIMA" richtet sich an junge Erwachsene und unterstützt sie dabei, den passenden Beruf zu finden. Dazu gehört ein zweimonatiges Auslandspraktikum in Spanien oder Griechenland.....