Highlight

Politik & Gesellschaft

Deutschland in Corona - Deutsche Ziele - Ein Kommentar von Marion Schneider

Das Leben unter den veränderten Bedingungen einer Pandemie stellt uns vor neue Herausforderungen. In unserer Sendereihe stellt sich Marion Schneider der Frage, wie wir in Zukunft leben wollen und ob es da Gemeinsamkeiten gibt, die uns einen können. Gerne können sich die Zuschauerinnen und Zuschauer an dieser Reihe durch Zuschriften und eigene Beiträge beteiligen. info@salve.tv oder info@marionschneider.net

Besucher & Bewertungen

Deutschland in Corona - Deutsche Ziele - Ein Kommentar von Marion Schneider

Das Leben unter den veränderten Bedingungen einer Pandemie stellt uns vor neue Herausforderungen. In unserer Sendereihe stellt sich Marion Schneider der Frage, wie wir in Zukunft leben wollen und ob es da Gemeinsamkeiten gibt, die uns einen können. Gerne können sich die Zuschauerinnen und Zuschauer an dieser Reihe durch Zuschriften und eigene Beiträge beteiligen. info@salve.tv oder info@marionschneider.net

Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer,
wir leben in einer aufregenden Zeit, und die Meinungen über die Ereignisse der letzten Wochen gehen wild durcheinander. Viele sind zufrieden mit der Arbeit der Regierung, andere wiederum kritisieren sie und gehen auf die Straße. In dieser Situation sind Antworten auf die Frage nötig, wohin wir uns in Zukunft als Gesellschaft entwickeln wollen. Was wollen wir? Und je grösser eine Gruppe ist, desto wichtiger ist es, zu wissen, wie man Gemeinsamkeiten finden und organisieren kann.
Wenn wir Demokratie anstreben, so muss sich die Führung demokratischen Strukturen unterwerfen. Dies ist nicht einfach, wie unsere Geschichte zeigt. Wenn sich neue Gruppen des Volkes an der Regierung beteiligen wollen, gab und gibt es viele Widersacher - vor allem die, die zu dieser Zeit jeweils an der Macht sind. In der deutschen Geschichte haben diese Machthaber meist unter Einsatz von Menschenleben – nicht ihres eigenen Lebens, versteht sich – ihre Macht verteidigt. Was kann man in solchen Situationen tun?
Ich habe als entscheidendes demokratisches Mittel das Führen mit Zielen gefunden. Alle können die Ziele kennenlernen, alle können sich entscheiden, ob sie die Ziele anerkennen, alle können an der Veränderung der Ziele mitwirken. Es dürfen nicht zu viele Ziele sein, sonst wird es unübersichtlich für alle. Zu den Zielen können sich Werte hinzugesellen. Werte, die Orientierung geben, wie man die Ziele erreichen möchte.
Die Werte, die wir in unserem Unternehmen gefunden haben, lauten Ehrlichkeit, Freundlichkeit und Zuverlässigkeit. Diese Werte wurden in den vergangenen mehr als zwanzig Jahren von allen meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bzw. Kollegen anerkannt und für gut befunden. Zuverlässigkeit ist der wichtigste dieser drei Werte, da ohne Zuverlässigkeit die anderen beiden Werte Freundlichkeit und Ehrlichkeit gefährdet sind. Wie soll man zum Beispiel freundlich bleiben, wenn jemand ständig zu spät zur Arbeit kommt? Die gemeinsamen Werte also ermöglichen es, gemeinsame Ziele einfacher zu erreichen, und man kann sich auf sie einigen.
Was nun könnten die Ziele für Deutschland sein? Das oberste Ziel für alle Menschen in Deutschland sollte es unzweifelhaft sein, dass wir in Frieden leben können, also ohne Krieg, und das nicht nur in Deutschland, sondern möglichst in ganz Europa und noch besser in der ganzen Welt. Das verstehen bereits kleine Kinder – und sie können auch sehr gut erklären, was für sie Frieden bedeutet. Dann, wenn Frieden herrscht, kann auch das zweite Ziel, dass die Bürgerinnen und Bürger in Wohlstand leben können, erreicht werden. Wohlstand für alle ist nun einmal nur in einer friedlichen Gesellschaft möglich. Wir brauchen dafür das Geld, das jetzt für Waffen und immer neue Waffen ausgegeben wird, um es in anderen Bereichen unserer Gesellschaft zu investieren.
Das dritte wichtige Ziel, welches den Wohlstand und den Frieden sichert, ist das Recht auf Arbeit. Dieses Recht ist Teil der Menschrechte. Es war Bestandteil der Weimarer Verfassung wie auch der Verfassung der DDR. Warum das Recht auf Arbeit und nicht das bedingungslose Grundeinkommen? Ich habe in meiner eigenen persönlichen Geschichte erlebt, wie oft ich nur durch den Gang zur Arbeit, das Treffen mit meinen Kolleginnen und Kollegen oder mit meinen Mitarbeitern meine Depressionen oder meine Niedergeschlagenheit oder meine Ausweglosigkeit überwinden konnte. Hätte ich zu Hause gesessen, wäre ich vielleicht noch nicht einmal mehr am Leben. Außerdem brauchen wir alle Menschen, um die Schäden an Natur und Umwelt zu beseitigen und unser Leben wieder lebenswert zu machen. Wir brauchen die Menschen bei der Pflege der Senioren und der Sorge um unsere Kinder. Wir brauchen sie zur Unterstützung der sozial Schwachen und der Obdachlosen sowie zur Integration unserer neuen Mitbürger. Ich habe schon früh gelernt, dass dort, wo es einen Willen gibt, auch einen Weg gibt. Lassen Sie uns gesellschaftliche Strukturen schaffen, durch die alle Menschen Beschäftigung finden können, was auch unser Sozialsystem stärkt. Unser wunderbar organisiertes System der Sorge um Behinderte zeigt, dass alle Menschen gerne und nach ihrem Vermögen zu gemeinsam geschaffenem Reichtum beitragen möchten.
Das vierte Ziel ist sehr wichtig: Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kunst müssen im Zentrum unserer Aufmerksamkeit stehen. Warum? Kunst regt unsere Gesellschaft zum Denken und zum Dialog an. Künstler sind Ideen- und auch Kraftgeber. Wissenschaft bringt uns nach vorne, findet neue Lösungen, macht uns zum wertvollen Teil auch der internationalen Gemeinschaft auf der Suche nach Problemlösungen und Verbesserungen. Bildung schließlich ist die Grundlage unserer Weiterentwicklung. Gebildete Bürger haben es viel einfacher, sich in das gesellschaftliche Leben einzubringen. Sie haben gelernt, zu denken und zu sprechen und Lösungen zu erarbeiten. Mit Bildung meine ich Ausbildung zum Denken, nicht nur einfach das Eintrichtern von Wissen. Wir müssen es lernen, das Für und das Wider zu erwägen und daraus Schlüsse zu ziehen. Hat man dieses sogenannte dialektische Denken gelernt, kann man seine eigene Position auch immer wieder in Frage stellen und nach neuen Wegen suchen. Man kann Widerspruch gelten lassen und mit anderen, die vielleicht sogar ganz gegensätzlicher Meinung sind, in Dialog treten. Kritik und Selbstkritik sind auch elementare Methoden, erfolgreich zu sein und gute Lösungen zu finden. Eine Erfinderin oder auch ein Unternehmer muss sich immer wieder die Frage stellen: war das jetzt richtig oder habe ich einen Fehler gemacht – und dann den Kurs beibehalten oder auch korrigieren.
Nun kommen wir zum fünften Ziel, und dieses lautet Zusammenarbeit. Wir müssen es schaffen, das Denken in Feindbildern zu überwinden. Gerade in einer Gesundheitskrise zeigt sich, dass die Wissenschaftler unseres Landes wie auch der Welt zusammenarbeiten müssen. Sie brauchen diesen kritischen Dialog, den ich eben gerade schilderte. Es müssen verschiedene Meinungen gelten können und es muss nach den besten Lösungen gesucht werden. Dieses Ziel der Zusammenarbeit bedeutet nicht, dass es keinen Wettbewerb mehr gibt. Ganz im Gegenteil. Aber es bedeutet, dass der Wettbewerb kooperativ und kollegial geführt wird. Das wissen wir doch schon aus unserer Familie oder von unserem Arbeitsplatz, dass Konfrontation und das Arbeiten gegeneinander keine guten Lösungen bringen und unser Leben erschwert. Und natürlich ist die weltweite Kooperation auch wichtig, um zu dem ersten und obersten Ziel, dem Frieden, zu gelangen.
Für all diese Aufgaben brauchen wir selbstbewusste Menschen, die keine Angst haben, ihre Meinung zu sagen. Beginnen wir jetzt damit. Suchen wir nach Antworten auf die drängenden Fragen von heute und lassen Sie uns dazu gemeinsam Lösungen finden. Diese Reihe in Salve TV soll dazu einen Beitrag leisten. Melden Sie sich mit Ihrer Meinung und lassen Sie uns in Dialog treten.
info@salve.tv
www.marionschneider.net

SALVE-MEDIATHEK
Vorstellung des Thüringen-Monitors 2023

Politik & Gesellschaft

Vorstellung des Thüringen-Monitors 2023

Prof. Dr. Marion Reiser, die wissenschaftliche Leiterin des Thüringen-Monitors, stellt den »Thüringen-Monitor 2023: Politische Kultur und Arbeitswelt in Zeiten von Polykrise und Fachkräftemangel« am 1....

    Prof. Dr. Marion Reiser, die wissenschaftliche Leiterin des Thüringen-Monitors, stellt den »Thüringen-Monitor 2023: Politische Kultur und Arbeitswelt in Zeiten von Polykrise und Fachkräftemangel« am 16. April auf der Regierungsmedienkonferenz vor.....
In 5 Fragen um die Welt - Russland

In 5 Fragen um die Welt

In 5 Fragen um die Welt - Russland

Im Fokus der zurückliegenden Präsidentschaftswahlen in Russland blicken wir gemeinsam mit Alexey Yusupov, dem Leiter des Russlandprogramm der Friedrich-Ebert-Stiftung, auf das flächenmäßig größte Land....

    Im Fokus der zurückliegenden Präsidentschaftswahlen in Russland blicken wir gemeinsam mit Alexey Yusupov, dem Leiter des Russlandprogramm der Friedrich-Ebert-Stiftung, auf das flächenmäßig größte Land der Erde. Hierbei werden sowohl der Anschlag des IS am 22.03.2024 wie auch dessen innenpolitische Folgen analysiert. Ebenso spricht Alexey Yusupov ausführlich über die Lage der Opposition im Land – insbesondere nach dem Tod Alexey Nawalnys – die er selbst als mehr Widerstand als politisches Gegengewicht definiert. Dabei steht auch immer wieder Krieg in der Ukraine im Zentrum seiner Betrachtungen, bei denen er vor allem die innenpolitischen gesellschaftlichen Folgen des Konflikts für die russische Gesellschaft abschätzt.....
»Stets gern für Sie beschäftigt, ...« - Die Schlüsselrolle eines Erfurter Unternehmens für Verbrechen des Nationalsozialismus

Kultur & Bildung

»Stets gern für Sie beschäftigt, ...« - Die Schlüsselrolle eines Erfurter Unternehmens für Verbrechen des Nationalsozialismus

Der Erinnerungsort Topf und Söhne zeigt seit 2011 welche Rolle das Erfurter Unternehmen Topf und Söhne im Holocaust und den Verbrechen des Nationalsozialismus gespielt hat.....

    Der Erinnerungsort Topf und Söhne zeigt seit 2011 welche Rolle das Erfurter Unternehmen Topf und Söhne im Holocaust und den Verbrechen des Nationalsozialismus gespielt hat.....
»Bürger für Thüringen« strebt Fusion mit Werteunion von Hans-Georg Maaßen an

Politik & Gesellschaft

»Bürger für Thüringen« strebt Fusion mit Werteunion von Hans-Georg Maaßen an

Am Montag informierte die Partei »Bürger für Thüringen« über ihre Auflösung zugunsten der Fusion mit der Werteunion von Hans-Georg Maaßen. Hier die komplette Pressekonferenz der »Bürger für Thüringen«....

    Am Montag informierte die Partei »Bürger für Thüringen« über ihre Auflösung zugunsten der Fusion mit der Werteunion von Hans-Georg Maaßen. Hier die komplette Pressekonferenz der »Bürger für Thüringen«.....
Thüringer Gesichter: Benjamin Reichardt und das gesellschaftliche Engagement

Thüringer Gesichter

Thüringer Gesichter: Benjamin Reichardt und das gesellschaftliche Engagement

Benjamin Reichardt studiert Wirtschaftswissenschaften an der FH Erfurt um sich seinen Traum von der eigenen Gastwirtschaft zu erfüllen. Bei seinem umfangreichen sozialen und politischen Engagement in ....

    Benjamin Reichardt studiert Wirtschaftswissenschaften an der FH Erfurt um sich seinen Traum von der eigenen Gastwirtschaft zu erfüllen. Bei seinem umfangreichen sozialen und politischen Engagement in und außerhalb der Hochschule möchte man jedoch glauben, sein Studium laufe »nur so nebenbei«. Warum ihm die Teilhabe so wichtig ist, verrät er uns im Gespräch.....
In 5 Fragen um die Welt - Argentinien

In 5 Fragen um die Welt

In 5 Fragen um die Welt - Argentinien

Im Gespräch mit Dr. Svenja Blanke, der Leiterin des Büros der Friedrich-Ebert-Stiftung in Buenos Aires, haben wir uns über die aktuell schwierige Lage in Argentinien unterhalten. Thematisiert wurde da....

    Im Gespräch mit Dr. Svenja Blanke, der Leiterin des Büros der Friedrich-Ebert-Stiftung in Buenos Aires, haben wir uns über die aktuell schwierige Lage in Argentinien unterhalten. Thematisiert wurde dabei sowohl die aktuelle Tagespolitik rund um Dengue-Fieber, Hyperinflation und Währungsabwertung, als auch die Rolle des im vergangenen Dezember gewählten Präsidenten Javier Milei und dessen radikal-liberale Politik der Kürzungen. Weiterhin gibt es fundierte Analysen der Wirtschaftspolitik des Landes, die Bedeutung der zahlreichen Rohstoffe vor Ort und eine historische Rückschau auf die politischen und sozialen Entwicklungen des Landes in den letzten Jahrzehnten.....
Fazit der letzten Plenarsitzung - Bericht aus Erfurt

Politik & Gesellschaft

Fazit der letzten Plenarsitzung - Bericht aus Erfurt

Vom 13. bis 15. März tagte der Thüringer Landtag. Wir haben im Nachgang alle Fraktionsvertreter um ihr Fazit gebeten.....

    Vom 13. bis 15. März tagte der Thüringer Landtag. Wir haben im Nachgang alle Fraktionsvertreter um ihr Fazit gebeten.....
»Das war die DDR« - Folge 3

Der Salve-Talk

»Das war die DDR« - Folge 3

In unserer Talk-Reihe »So war die DDR« spricht Marion Schneider mit dem weit über die Grenzen Weimars bekannten ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt, Dr. Volkhardt Germer, und der beliebten Ärztin u....

    In unserer Talk-Reihe »So war die DDR« spricht Marion Schneider mit dem weit über die Grenzen Weimars bekannten ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt, Dr. Volkhardt Germer, und der beliebten Ärztin und Christin Dr. med. Rosemarie Lencer. Kindheit, Jugend und auch das Erwachsenenleben in der DDR werden im Dialog der beiden Freunde zu einem Eintauchen in eine lebendige Welt. Und das alles am Internationalen Frauentag, einem Meilenstein der Achtung der Frau.....
Der Deutsche Katholikentag zu Gast in Erfurt

Kultur & Bildung

Der Deutsche Katholikentag zu Gast in Erfurt

Alle zwei Jahre findet der Deutsche Katholikentag statt. Der 103. Deutsche Katholikentag kommt in diesem Jahr nach Erfurt. Vom 29. Mai bis zum 2. Juni 2024 finden in der Landeshauptstatt 500 Veranstal....

    Alle zwei Jahre findet der Deutsche Katholikentag statt. Der 103. Deutsche Katholikentag kommt in diesem Jahr nach Erfurt. Vom 29. Mai bis zum 2. Juni 2024 finden in der Landeshauptstatt 500 Veranstaltungen statt. Jeder ist willkommen, egal welcher Konfession man angehört.....
Thüringer Gesichter: Norman Müller und der Weg der Kampfkunst

Kultur & Bildung

Thüringer Gesichter: Norman Müller und der Weg der Kampfkunst

Vom Handwerker zum Soldat. Vom Soldat zum Sifu. Sifu bedeutet »Lehrer-Vater« und ist die übliche Anrede eines Lehrers des Wing Tsun, sowie verwandter Kampfkünste. Norman Müller hat viel von der Welt g....

    Vom Handwerker zum Soldat. Vom Soldat zum Sifu. Sifu bedeutet »Lehrer-Vater« und ist die übliche Anrede eines Lehrers des Wing Tsun, sowie verwandter Kampfkünste. Norman Müller hat viel von der Welt gesehen, viel Erfahrung in unterschiedlichen Disziplinen gesammelt - und ist doch seiner Thüringer Heimat treu geblieben.....
Thüringer Gesichter: Roxane Elle und die Seele des Menschen

Thüringer Gesichter

Thüringer Gesichter: Roxane Elle und die Seele des Menschen

Mit ihrem Beruf als Psychotherapeutin hilft Roxane Elle Menschen, die mit ihrem Leben, oder gar mit sich selbst nicht mehr zurechtkommen. Im Gespräch verrät sie uns, was sie an Ihrem Beruf fasziniert,....

    Mit ihrem Beruf als Psychotherapeutin hilft Roxane Elle Menschen, die mit ihrem Leben, oder gar mit sich selbst nicht mehr zurechtkommen. Im Gespräch verrät sie uns, was sie an Ihrem Beruf fasziniert, welche Diagnosen sie häufig stellt und was sie an ihrer Thüringer Heimat besonders schätzt.....
Die Mär vom Protestwähler: Friedrich-Ebert-Stiftung veröffentlicht Studie zum Superwahljahr 2024

Politik & Gesellschaft

Die Mär vom Protestwähler: Friedrich-Ebert-Stiftung veröffentlicht Studie zum Superwahljahr 2024

Männlich, alt und weiß, unzufrieden mit der Gesellschaft, seine Wahl geschieht aus Protest - nicht selten werden Wähler der AfD genau so karikiert. Dass dies längst nicht mehr der Wirklichkeit entspri....

    Männlich, alt und weiß, unzufrieden mit der Gesellschaft, seine Wahl geschieht aus Protest - nicht selten werden Wähler der AfD genau so karikiert. Dass dies längst nicht mehr der Wirklichkeit entspricht, zeigt eine neue Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung von Hatto Frydryszek und Prof. Dr. Roland Merten, die sich intensiv mit dem Wahlverhalten der Thüringer zur Landtagswahl auseinandergesetzt hat. Einige Erkenntnisse sorgen selbst bei den Herausgebern für Überraschung.....
Unified Football – ein inklusives Fußballtraining

Kultur & Bildung

Unified Football – ein inklusives Fußballtraining

Der Erfurter Verein Spirit of Football veranstaltet in Weimar alle zwei Wochen ein inklusives Fußballtraining für alle Fußballfans. Das Ziel ist es, Menschen mit und ohne geistiger Beeinträchtigung zu....

    Der Erfurter Verein Spirit of Football veranstaltet in Weimar alle zwei Wochen ein inklusives Fußballtraining für alle Fußballfans. Das Ziel ist es, Menschen mit und ohne geistiger Beeinträchtigung zusammenzubringen und dafür zu sorgen, dass gemeinsam Sport betrieben wird. Bei diesem sogenannten "Unified-Football-Projekt" spielen FairPlay, Spaß und Bewegung eine große Rolle. Mit Hilfe der »Stoppball-Regel« wird versichert, dass auch Menschen mit geistiger Beeinträchtigung mit Freude und gleichen Chancen am Spiel teilnehmen können.....
Erfurter Erfolgsprojekt wird fortgeschrieben - Fremde werden Freunde

Kultur & Bildung

Erfurter Erfolgsprojekt wird fortgeschrieben - Fremde werden Freunde

Seit 2002 vermittelt das Projekt »Fremde werden Freunde« Menschen aus Erfurt an ausländische Studierende. Die Erfurter zeigen den Studierenden die Stadt, machen sie mit der heimischen Kultur vertraut ....

    Seit 2002 vermittelt das Projekt »Fremde werden Freunde« Menschen aus Erfurt an ausländische Studierende. Die Erfurter zeigen den Studierenden die Stadt, machen sie mit der heimischen Kultur vertraut und lernen im Gegenzug etwas von ihren Patenkindern. Das Projekt wurde für die nächsten drei Jahre fortgeschrieben.....
Bericht aus Erfurt: Die Entwicklung im Thüringer Landtag nach der Kemmerich-Wahl

Politik & Gesellschaft

Bericht aus Erfurt: Die Entwicklung im Thüringer Landtag nach der Kemmerich-Wahl

Von Journalist zu Journalist: Maik Schulz zieht zusammen mit Politikreporter Fabian Klaus (Funke Mediengruppe) ein Fazit, wie sich der Landtag 3 Jahre nach der Wahl Thomas Kemmerichs zum Ministerpräsi....

    Von Journalist zu Journalist: Maik Schulz zieht zusammen mit Politikreporter Fabian Klaus (Funke Mediengruppe) ein Fazit, wie sich der Landtag 3 Jahre nach der Wahl Thomas Kemmerichs zum Ministerpräsidenten entwickelt hat.....
Bericht aus Erfurt - Alle Fraktionen im Interview

Politik & Gesellschaft

Bericht aus Erfurt - Alle Fraktionen im Interview

Wie immer haben wir uns nach der letzten Plenarsitzung die Vertreter der einzelnen Parteien für ein Interview zur Seite genommen.....

    Wie immer haben wir uns nach der letzten Plenarsitzung die Vertreter der einzelnen Parteien für ein Interview zur Seite genommen.....
Thüringer Gesichter: René Mückenberg und die Gastronomie

Thüringer Gesichter

Thüringer Gesichter: René Mückenberg und die Gastronomie

Vielen bekannt als "Mücke", arbeitet René schon seit vielen Jahren in der Thüringer Gastronomie. Wie es ihn aus Sachsen nach Weimar verschlagen und warum er kurzzeitig etwas anderes probiert hat, verr....

    Vielen bekannt als "Mücke", arbeitet René schon seit vielen Jahren in der Thüringer Gastronomie. Wie es ihn aus Sachsen nach Weimar verschlagen und warum er kurzzeitig etwas anderes probiert hat, verrät er uns im Interview.....
Gregor Gysi - Eine Politik-Legende über Ukraine-Krieg, Wagenknecht und die Situation in Thüringen

Politik & Gesellschaft

Gregor Gysi - Eine Politik-Legende über Ukraine-Krieg, Wagenknecht und die Situation in Thüringen

Am Rande seines Auftritts im Gothaer Hotel »Der Lindenhof« nahm sich Gregor Gysi (DIE LINKE) wie schon im vergangenen Jahr ausgiebig Zeit, um mit uns u.a. über deutsche Außenpolitk, Krieg in Europa un....

    Am Rande seines Auftritts im Gothaer Hotel »Der Lindenhof« nahm sich Gregor Gysi (DIE LINKE) wie schon im vergangenen Jahr ausgiebig Zeit, um mit uns u.a. über deutsche Außenpolitk, Krieg in Europa und Sahra Wagenknecht zu reden.....
Initiative für ein Weltoffenes Thüringen

Politik & Gesellschaft

Initiative für ein Weltoffenes Thüringen

Angesichts des Superwahljahres 2024 und dem befürchteten Rechtsruck in der Landespolitik haben sich Organisationen, Unternehmen und Privatpersonen zusammengefunden. Die ehrenamtliche Initiative »Welto....

    Angesichts des Superwahljahres 2024 und dem befürchteten Rechtsruck in der Landespolitik haben sich Organisationen, Unternehmen und Privatpersonen zusammengefunden. Die ehrenamtliche Initiative »Weltoffenes Thüringen« will sich dafür einsetzen einen politischen Rechtsruck zu verhindern.....
Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus in Erfurt

Politik & Gesellschaft

Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus in Erfurt

Am 27. Januar 2024 jährte sich zum 79. Mal die Befreiung des Vernichtungslagers Ausschwitzt. Seit 1996 ist der 27. Januar in Deutschland ein bundesweiter Gendenktag der Opfer des Nationalsozialismus.....

    Am 27. Januar 2024 jährte sich zum 79. Mal die Befreiung des Vernichtungslagers Ausschwitzt. Seit 1996 ist der 27. Januar in Deutschland ein bundesweiter Gendenktag der Opfer des Nationalsozialismus.....