Highlight

Deutschland in Corona - Deutsche Ziele - Ein Kommentar von Marion Schneider

Das Leben unter den veränderten Bedingungen einer Pandemie stellt uns vor neue Herausforderungen. In unserer Sendereihe stellt sich Marion Schneider der Frage, wie wir in Zukunft leben wollen und ob es da Gemeinsamkeiten gibt, die uns einen können. Gerne können sich die Zuschauerinnen und Zuschauer an dieser Reihe durch Zuschriften und eigene Beiträge beteiligen. info@salve.tv oder info@marionschneider.net

Besucher & Bewertungen

Deutschland in Corona - Deutsche Ziele - Ein Kommentar von Marion Schneider

Das Leben unter den veränderten Bedingungen einer Pandemie stellt uns vor neue Herausforderungen. In unserer Sendereihe stellt sich Marion Schneider der Frage, wie wir in Zukunft leben wollen und ob es da Gemeinsamkeiten gibt, die uns einen können. Gerne können sich die Zuschauerinnen und Zuschauer an dieser Reihe durch Zuschriften und eigene Beiträge beteiligen. info@salve.tv oder info@marionschneider.net

Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer,
wir leben in einer aufregenden Zeit, und die Meinungen über die Ereignisse der letzten Wochen gehen wild durcheinander. Viele sind zufrieden mit der Arbeit der Regierung, andere wiederum kritisieren sie und gehen auf die Straße. In dieser Situation sind Antworten auf die Frage nötig, wohin wir uns in Zukunft als Gesellschaft entwickeln wollen. Was wollen wir? Und je grösser eine Gruppe ist, desto wichtiger ist es, zu wissen, wie man Gemeinsamkeiten finden und organisieren kann.
Wenn wir Demokratie anstreben, so muss sich die Führung demokratischen Strukturen unterwerfen. Dies ist nicht einfach, wie unsere Geschichte zeigt. Wenn sich neue Gruppen des Volkes an der Regierung beteiligen wollen, gab und gibt es viele Widersacher - vor allem die, die zu dieser Zeit jeweils an der Macht sind. In der deutschen Geschichte haben diese Machthaber meist unter Einsatz von Menschenleben – nicht ihres eigenen Lebens, versteht sich – ihre Macht verteidigt. Was kann man in solchen Situationen tun?
Ich habe als entscheidendes demokratisches Mittel das Führen mit Zielen gefunden. Alle können die Ziele kennenlernen, alle können sich entscheiden, ob sie die Ziele anerkennen, alle können an der Veränderung der Ziele mitwirken. Es dürfen nicht zu viele Ziele sein, sonst wird es unübersichtlich für alle. Zu den Zielen können sich Werte hinzugesellen. Werte, die Orientierung geben, wie man die Ziele erreichen möchte.
Die Werte, die wir in unserem Unternehmen gefunden haben, lauten Ehrlichkeit, Freundlichkeit und Zuverlässigkeit. Diese Werte wurden in den vergangenen mehr als zwanzig Jahren von allen meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bzw. Kollegen anerkannt und für gut befunden. Zuverlässigkeit ist der wichtigste dieser drei Werte, da ohne Zuverlässigkeit die anderen beiden Werte Freundlichkeit und Ehrlichkeit gefährdet sind. Wie soll man zum Beispiel freundlich bleiben, wenn jemand ständig zu spät zur Arbeit kommt? Die gemeinsamen Werte also ermöglichen es, gemeinsame Ziele einfacher zu erreichen, und man kann sich auf sie einigen.
Was nun könnten die Ziele für Deutschland sein? Das oberste Ziel für alle Menschen in Deutschland sollte es unzweifelhaft sein, dass wir in Frieden leben können, also ohne Krieg, und das nicht nur in Deutschland, sondern möglichst in ganz Europa und noch besser in der ganzen Welt. Das verstehen bereits kleine Kinder – und sie können auch sehr gut erklären, was für sie Frieden bedeutet. Dann, wenn Frieden herrscht, kann auch das zweite Ziel, dass die Bürgerinnen und Bürger in Wohlstand leben können, erreicht werden. Wohlstand für alle ist nun einmal nur in einer friedlichen Gesellschaft möglich. Wir brauchen dafür das Geld, das jetzt für Waffen und immer neue Waffen ausgegeben wird, um es in anderen Bereichen unserer Gesellschaft zu investieren.
Das dritte wichtige Ziel, welches den Wohlstand und den Frieden sichert, ist das Recht auf Arbeit. Dieses Recht ist Teil der Menschrechte. Es war Bestandteil der Weimarer Verfassung wie auch der Verfassung der DDR. Warum das Recht auf Arbeit und nicht das bedingungslose Grundeinkommen? Ich habe in meiner eigenen persönlichen Geschichte erlebt, wie oft ich nur durch den Gang zur Arbeit, das Treffen mit meinen Kolleginnen und Kollegen oder mit meinen Mitarbeitern meine Depressionen oder meine Niedergeschlagenheit oder meine Ausweglosigkeit überwinden konnte. Hätte ich zu Hause gesessen, wäre ich vielleicht noch nicht einmal mehr am Leben. Außerdem brauchen wir alle Menschen, um die Schäden an Natur und Umwelt zu beseitigen und unser Leben wieder lebenswert zu machen. Wir brauchen die Menschen bei der Pflege der Senioren und der Sorge um unsere Kinder. Wir brauchen sie zur Unterstützung der sozial Schwachen und der Obdachlosen sowie zur Integration unserer neuen Mitbürger. Ich habe schon früh gelernt, dass dort, wo es einen Willen gibt, auch einen Weg gibt. Lassen Sie uns gesellschaftliche Strukturen schaffen, durch die alle Menschen Beschäftigung finden können, was auch unser Sozialsystem stärkt. Unser wunderbar organisiertes System der Sorge um Behinderte zeigt, dass alle Menschen gerne und nach ihrem Vermögen zu gemeinsam geschaffenem Reichtum beitragen möchten.
Das vierte Ziel ist sehr wichtig: Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kunst müssen im Zentrum unserer Aufmerksamkeit stehen. Warum? Kunst regt unsere Gesellschaft zum Denken und zum Dialog an. Künstler sind Ideen- und auch Kraftgeber. Wissenschaft bringt uns nach vorne, findet neue Lösungen, macht uns zum wertvollen Teil auch der internationalen Gemeinschaft auf der Suche nach Problemlösungen und Verbesserungen. Bildung schließlich ist die Grundlage unserer Weiterentwicklung. Gebildete Bürger haben es viel einfacher, sich in das gesellschaftliche Leben einzubringen. Sie haben gelernt, zu denken und zu sprechen und Lösungen zu erarbeiten. Mit Bildung meine ich Ausbildung zum Denken, nicht nur einfach das Eintrichtern von Wissen. Wir müssen es lernen, das Für und das Wider zu erwägen und daraus Schlüsse zu ziehen. Hat man dieses sogenannte dialektische Denken gelernt, kann man seine eigene Position auch immer wieder in Frage stellen und nach neuen Wegen suchen. Man kann Widerspruch gelten lassen und mit anderen, die vielleicht sogar ganz gegensätzlicher Meinung sind, in Dialog treten. Kritik und Selbstkritik sind auch elementare Methoden, erfolgreich zu sein und gute Lösungen zu finden. Eine Erfinderin oder auch ein Unternehmer muss sich immer wieder die Frage stellen: war das jetzt richtig oder habe ich einen Fehler gemacht – und dann den Kurs beibehalten oder auch korrigieren.
Nun kommen wir zum fünften Ziel, und dieses lautet Zusammenarbeit. Wir müssen es schaffen, das Denken in Feindbildern zu überwinden. Gerade in einer Gesundheitskrise zeigt sich, dass die Wissenschaftler unseres Landes wie auch der Welt zusammenarbeiten müssen. Sie brauchen diesen kritischen Dialog, den ich eben gerade schilderte. Es müssen verschiedene Meinungen gelten können und es muss nach den besten Lösungen gesucht werden. Dieses Ziel der Zusammenarbeit bedeutet nicht, dass es keinen Wettbewerb mehr gibt. Ganz im Gegenteil. Aber es bedeutet, dass der Wettbewerb kooperativ und kollegial geführt wird. Das wissen wir doch schon aus unserer Familie oder von unserem Arbeitsplatz, dass Konfrontation und das Arbeiten gegeneinander keine guten Lösungen bringen und unser Leben erschwert. Und natürlich ist die weltweite Kooperation auch wichtig, um zu dem ersten und obersten Ziel, dem Frieden, zu gelangen.
Für all diese Aufgaben brauchen wir selbstbewusste Menschen, die keine Angst haben, ihre Meinung zu sagen. Beginnen wir jetzt damit. Suchen wir nach Antworten auf die drängenden Fragen von heute und lassen Sie uns dazu gemeinsam Lösungen finden. Diese Reihe in Salve TV soll dazu einen Beitrag leisten. Melden Sie sich mit Ihrer Meinung und lassen Sie uns in Dialog treten.
info@salve.tv
www.marionschneider.net

Topmeldungen
Außenminister Saudi-Arabiens: Resolution soll alle Parteien zufriedenstellen

Beilegung des Konflikts arabischer Staaten mit Katar in Sicht

Manama (AFP) - Im Konflikt zwischen vier arabischen Staaten und dem Emirat Katar zeichnet sich nach Angaben des saudi....

Protest gegen Polizeigewalt in französischer Hauptstadt eskaliert

Heftige Ausschreitungen und Zusammenstöße mit der Polizei bei Demonstration in Paris

Paris (AFP) - Bei Protesten gegen soziale Ungerechtigkeit und gegen Polizeigewalt ist es am Samstag in Paris zu schwe....

Größte Demonstration gegen Regierungschef Paschinjan seit Kämpfen um Berg-Karabach

Tausende Armenier protestieren erneut gegen Waffenstillstand mit Aserbaidschan

Eriwan (AFP) - In Armenien hat am Samstag die größte Kundgebung gegen das mit Aserbaidschan getroffene Waffenstillsta....

Kreise: Gespräche über Verkauf an US-Unternehmen laufen weiter

Tiktok nach Ablauf von Frist in den USA weiter zugänglich

San Francisco (AFP) - Auch nach Ablauf einer Frist ist die chinesische Videoplattform Tiktok in den Vereinigten Staat....

Amtierende Ministerpräsidentin erhält 99,7 Prozent der Stimmen

SPD Rheinland-Pfalz kürt Dreyer zur Spitzenkandidatin für Landtagswahl

Mainz (AFP) - Die rheinland-pfälzische SPD hat die amtierende Ministerpräsidentin Malu Dreyer zur Spitzenkandidatin f....

Noch bedeutende Differenzen kurz vor Ende der Übergangsphase

Von der Leyen und Johnson beraten über Schicksal von Post-Brexit-Deal

London (AFP) - Angesichts der völlig festgefahrenen Verhandlungen über ein Handelsabkommen wollen EU-Kommissionspräsi....

salve MEDIATHEK
Thüringen.TV - Der Überblick vor dem 2. Adventswochenende

Thüringen.TV - Der Überblick vor dem 2. Adventswochenende

Andrea Ludwig mit den Bildern aus Thüringen.....

Pressejournal vom 04.12.2020

Pressejournal vom 04.12.2020

+++ Stärkung der Weltgesundheitsorganisation +++ Bau von neuem Flüchtlingslager auf Lesbos +++ Filme zum Kinostart auch ....

    +++ Stärkung der Weltgesundheitsorganisation +++ Bau von neuem Flüchtlingslager auf Lesbos +++ Filme zum Kinostart auch als Streaming +++ US-Regierung verklagt Facebook +++....
Grüße aus der Hauptstadt - »Musik verbindet Orte«

Grüße aus der Hauptstadt - »Musik verbindet Orte«

Grüße aus der Hauptstadt Eine Videopremiere und ein Interview mit dem umtriebigen Dirk Zöllner aus Berlin haben Steph....

    Grüße aus der Hauptstadt Eine Videopremiere und ein Interview mit dem umtriebigen Dirk Zöllner aus Berlin haben Stephanie Brill und Dirk Sprungala von »Musik verbindet Orte« diesmal im Programm. Außerdem gibt es Hintergrundinfos zu Leipzigs Rock-Coverband Nr.1, den Four Roses, mit deren Sänger die beiden eine geniale Rockballade aufgenommen haben. Außerdem war Stephanie kürzlich zu Gast beim Online-Konzert der Rosen. ....
Mit dem Rad durch Erfurt, aber wie? - Initiative »Radentscheid Erfurt« im Talk

Mit dem Rad durch Erfurt, aber wie? - Initiative »Radentscheid Erfurt« im Talk

Anja unterwegs ... nicht mit dem Rad, sondern zu Hause. In der Leitung hat sie jemanden, der sich bestens mit der Radele....

    Anja unterwegs ... nicht mit dem Rad, sondern zu Hause. In der Leitung hat sie jemanden, der sich bestens mit der Radelei in Erfurt auskennt und viele Ideen und Vorschläge hat, um diese besser zu gestalten. Ute und Andreas als Gäste in Anjas digitaler Sprechstunde.....
Anja unterwegs zu Hause mit Kaye-Ree

Anja unterwegs zu Hause mit Kaye-Ree

Wenn sie kommt, geht die Sonne auf. Angenehm geblendet, redet Anja mit Kaye über Kunst und Corona.....

    Wenn sie kommt, geht die Sonne auf. Angenehm geblendet, redet Anja mit Kaye über Kunst und Corona.....
Erfurts Kulturdirektor über die Auswirkungen der Pandemie auf Erfurt und die BUGA

Erfurts Kulturdirektor über die Auswirkungen der Pandemie auf Erfurt und die BUGA

Erfurts Kulturdirektor Tobias Knoblich spricht mit Anja über die Corona bedingten Schließungen und deren Konsequenzen fü....

    Erfurts Kulturdirektor Tobias Knoblich spricht mit Anja über die Corona bedingten Schließungen und deren Konsequenzen für die Stadt Efurt, sowie die Bestimmungen für die BUGA 2021.....
»Busse sind keine Virenschleudern« - Talk »Am Anger« zum Thema Verkehrswende

»Busse sind keine Virenschleudern« - Talk »Am Anger« zum Thema Verkehrswende

Beim Talk »Am Anger« geht es um Corona und die Herausforderungen der Verkehrswende. Auch dieses Gespräch kommt zunächst ....

    Beim Talk »Am Anger« geht es um Corona und die Herausforderungen der Verkehrswende. Auch dieses Gespräch kommt zunächst nicht an Corona vorbei. Immer wieder wird dem Öffentlichen Nahverkehr vorgeworfen, er befördere die Verbreitung des Virus. »Busse und Bahnen sind keine Virenschleudern. Dafür sorge man mit Hygienekonzepten. Auch das Personal werde durch abgetrennte Fahrer-Kabinen oder Spuckschutzscheiben geschützt«, versichert Matthias Scheidhauer, Geschäftsführer des Verbandes der Verkehrsunternehmen in Thüringen. ....
Thüringen.TV - Der lokale Überblick vor dem Wochenende

Thüringen.TV - Der lokale Überblick vor dem Wochenende

Andrea Ludwig blickt mit Ihnen auf 1 Woche Thüringen zurück.....

    Andrea Ludwig blickt mit Ihnen auf 1 Woche Thüringen zurück.....
#RamelowDirekt - Der Ministerpräsident im Dialog

#RamelowDirekt - Der Ministerpräsident im Dialog

Am 18. November stellte sich Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow in seiner Live-Sendung #RamelowDirekt wieder den ....

    Am 18. November stellte sich Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow in seiner Live-Sendung #RamelowDirekt wieder den Fragen der Thüringer Bürger. Welche Sorgen und Ängste haben die Menschen im Freistaat? Wie wird Thüringen seinen Weg durch die Corona-Pandemie bestreiten. Bürger fragen, der Ministerpräsident antwortet.....
Anja digital unterwegs im Pflegezentrum

Anja digital unterwegs im Pflegezentrum

Auch ohne Corona Regeln ist die Arbeit in einem Wohn- und Pflegezentrum täglich eine große Herausforderung. Was nun mit ....

    Auch ohne Corona Regeln ist die Arbeit in einem Wohn- und Pflegezentrum täglich eine große Herausforderung. Was nun mit dazu kommt und wie der Alltag ist, dass bespricht Anja mit Kerstin Viller und Katja Hopf vom Wohn- und Pflegezentrum Unstrut-Hainich.....
DADA_Royal  Folge 30

DADA_Royal Folge 30

Im Jahre 1920 verbreitete sich der Dadaismus wie ein Lauffeuer in der Kunstmetropole Paris. Davon zeugen spektakuläre Ak....

    Im Jahre 1920 verbreitete sich der Dadaismus wie ein Lauffeuer in der Kunstmetropole Paris. Davon zeugen spektakuläre Aktionen und die Veröffentlichung von 23 Manifesten. Zu den Protagonisten gehörte auch der exzentrische Komponist Eric Satie ( 1866-1925 ), dessen Werke Michael von Hintzenstern an der Liszt-Orgel in Denstedt vorstellt. Seine "Vexations" ( Veteufelungen ) von 1883 sollen 840 mal wiederholt werden und dauern 16-18 Stunden. Davon gibt's ( leider ) nur eine Kostprobe.....
Premiere im Planetarium: Toskana Therme als Kulisse für TV-Serie mit Rundumblick

Premiere im Planetarium: Toskana Therme als Kulisse für TV-Serie mit Rundumblick

Am kommenden Freitag, den 20. November 2020 feiert „KUR KOMMANDER“ um 20:00 Uhr als vermutlich weltweit erste 360-Grad-T....

    Am kommenden Freitag, den 20. November 2020 feiert „KUR KOMMANDER“ um 20:00 Uhr als vermutlich weltweit erste 360-Grad-TV-Serie im Rahmen des Jenaer FullDome Festivals Premiere. Die immersive Videoproduktion wurde zu großen Teilen in der Toskana Therme Bad Sulza gedreht. ....
Über Grundsicherung der Häuser zu kultureller Bildung und Digitalisierung. - »Thüringer Schlösserstiftung muss sich weiterentwickeln« Stiftungsdirektorin Doris Fischer IM GESPRÄCH

Über Grundsicherung der Häuser zu kultureller Bildung und Digitalisierung. - »Thüringer Schlösserstiftung muss sich weiterentwickeln« Stiftungsdirektorin Doris Fischer IM GESPRÄCH

Über Grundsicherung der Häuser zu kultureller Bildung und Digitalisierung. - »Thüringer Schlösserstiftung muss sich weit....

    Über Grundsicherung der Häuser zu kultureller Bildung und Digitalisierung. - »Thüringer Schlösserstiftung muss sich weiterentwickeln« Stiftungsdirektorin Doris Fischer IM GESPRÄCH Ein Gast – ein Moderator. In unserer SALVE-Talkshow »IM GESPRÄCH« widmen wir uns ausführlich spannenden Themen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Gesellschaft. Zu Besuch kommen Politiker, Musiker, Forscher, Schriftsteller, Denker und Macher. Menschen aller Art, die den Zuschauern etwas zu erzählen haben. Die Sendung nimmt sich dabei die Zeit, die während des Tages kaum jemand hat. So entsteht eine intensive und persönliche Gesprächsebene. ....